Es gibt kleine Messgeräte die man in die Nähe des Mikrowellenofens halten kann um eventuell austretende Mikrowellenstrahlung zu messen. Vielleicht besorgst du Dir mal so eines wenn Du Sorge hast.

...zur Antwort

Diese Schlussrechnung ist völlig normal. Das sind die angefallen Verfahrenskosten. Das Du die zu tragen hast wird Dir in einem der ersten Gerichtsbriefe mitgeteilt worden sein. Auch, dass die Verfahrenskosten bis zum Abschluss gestundet werden. Jetzt sind sie eben fällig. Die Antwort von BurgN ist vollkommen richtig. Mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Und eine Ratenzahlung wird man Dir sicher gewähren.

...zur Antwort

Hallo Pepelondon Eine Ratenvereinbarung mit dem Stromlieferanten zu treffen sollte nicht allzu schwierig sein. Auf dein Insolvenzverfahren sollte das überhaupt keinen keinen Einfluss haben.

Da Du - wie Du schreibst - bereits seit eineinhalb Jahren im Insolvenzverfahren bist, sollte das eigentliche Insolvenz- und Wertermittlungsverfahren bereits abgeschlossen sein. So das eigentlich nur noch der pfändbare Teil deines Einkommens an den Treuhänder abgeführt wird und du sonst eigentlich wieder frei in allen Handlungen bist. Sollte dies noch nicht der Fall sein, sprich Deinen Treuhänder ruhig einmal darauf an. Das eigentliche Insolvenzverfahren sollte in der Regel nach etwa einem Jahr abgeschlossen sein.

Allerdings solltest Du nach Abschluss der Ratenvereinbarung diese zwingend erfüllen. Und die neuen Abschläge dürften zukünftig deutlich über zwanzig Euro liegen. Aber das hat man Dir mit der Endabrechnung sicher schon mitgeteilt. Dein Monatsbudget wird sich also enorm reduzieren.

Kopf hoch und weiter. Sieben Jahre sind schnell vorbei.

...zur Antwort

Hallo gano08

Es ist ein vollkommen normaler Vorgang, dass der Eintrag in der Schufa erst nach drei Jahren gelöscht wird. Die Zeitrechnung der drei Jahre beginnt allerdings nicht mit dem Termin der Erteilung der Restschuldbefreiung sondern definitiv erst mit Ablauf der Wohlverhaltensphase. Das heisst im Klartext:

Ca. Ein Jahr Insolvenzverfahren => Ca. 6 Jahre Wohlverhaltensphase

Exakt 7 Jahre nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens beginnt die Dreijahresfrist bei der Schufa. Mit anderen Worten: Deine Schufa ist 10 Jahre nach Insolvenzeröffnung wieder sauber. Daran ist nicht zu rütteln.

Eine neue Wohnung kannst Du aber dennoch suchen. Ein Insolvenzverfahren ist keine Krankheit sondern ein völlig legitimer, kaufmännischer Vorgang. Dem potenziellen Vermieter von Beginn an reinen Wein einschenken ist hier die oberste Devise. Das schafft vom ersten Moment an Vertrauen. Ich wünsche alles Gute!

Wolf

...zur Antwort

Hallo Ladina

Ein Guthabenkonto reicht völlig aus. Nach der Eröffnung leitest Du alle Geldeingänge hierhin. Laufende Kredite oder Ratenzahlungen die eh mit in Insolvenz laufen sollen, lässt Du einfach mit der alten Bankverbindung weiterlaufen. Du machst dann alles was du Banktechnisch machst nur noch über das Guthabenkonto und lässt das alte einfach "an die Wand fahren". Darum kümmert sich später der Insolvenzverwalter.

...zur Antwort

Hallo Sammi

Die Idee deiner Bekannten ist grundsätzlich gar nicht so abwegig. Nach Abschluss des eigentlichen Insolvenzverfahrens (also etwa ein bis zwei Jahre nach Eröffnung)und der angekündigten Restschuldbefreiung, wird nur noch der pfändbare Teil deines regelmässigen Einkommens (Arbeitslohn/Gehalt) an den Treuhänder überwiesen und es ist ab dieser Zeit durchaus erlaubt wieder Vermögenswerte anzusammeln. Davon wird nichts mehr gepfändet. Es wäre - in Abstimmung mit dem Treuhänder (Insolvenzverwalter) auch möglich so einen Mietkaufvertrag abzuschliessen. Allerdings sollte man beachten, dass der eine oder andere Gläubiger daraus eine große Welle machen könnte und die Restschuldbefreiung anfechtet. Dann müssten Gerichte und Anwälte bemüht werden um diese Dinge zu klären. Das alles lohnt den Aufwand nicht. Mein Tipp:

Warte die paar Jahre ab. Bringe das Verfahren ordentlich zu Ende. Und beschäftige Dich dann mit dem Mietkauf. Da du in dem Haus wohnst, nimmt es Dir ja keiner weg.

...zur Antwort

Ich würde mir ne andere WG suchen. Soll der Typ doch zusehen wie er alleine über die runden kommt.

...zur Antwort