Was kann ich gegen kalte Finger machen und schmerzen im Handgelenk, Ellenbogen, Schulter?

Hallo, ich bin heute Nacht aufgewacht, weil die Finger meiner rechten Hand kribbelten. Ich habe sie dann bewegt, weil ich befürchtete sie würden sonst taub. Das selbe habe ich mit dem rechten Arm auch gemacht: Also Schulter und Ellenbogen bewegt. Dabei habe ich dann auch die Schmerzen in den Gelenken des rechten Arms festgestellt. Das Kribbeln der Finger in der rechten Hand habe ich nicht mehr ganz so stark aber es ist da. Dafür sind sie jetzt kalt. Die Gelenkschmerzen der Schulter und des Ellenbogen sind zurück gegangen aber noch zu einem minimalen Anteil da.

Zur Erklärung: Ich habe mich gestern auf beide Arme gestützt. Beide haben den Großteil meines gesamtes Körpergewichts getragen. Sonst ist da aber nichts.

Ich habe gerade ein bischen gesucht und von anderen Nutzern gelesen, dass es helfen soll die Hände unter kaltes Wasser zu halten. Das hat nicht geholfen. Das mit dem Finger/Hände strecken und dann zu Faust ballen hat zwar geholfen aber nur bis zu dem Zeitpunkt, als ich dann Schmerzen in den Fingern der rechten Hand bekam. Randbemerkung: Es wäre nicht das erste mal das ich auf einem Arm geschlafen habe. Normalerweise reicht es auch diesen zu bewegen um die Durchblutung zu fördern. Das war/ist dieses mal aber nicht der Fall. Seltsamerweise ist die linke Hand wärmer als die rechte.

Schulter, Ellenbogen, Gelenkschmerzen, Kribbeln, Handgelenk, kalte Hände
2 Antworten