Ja, natürlich würde sich das lohnen. Über Anmerkungen in den Antworten, dass eine Mietwohnung flexibler sei, ist Blödsinn. Man kann ein Haus oder eine Eigentumswohnung auch wieder verkaufen und den Kredit weiter geben - also ist nichts an dem Schauermärchen dran, dass man 20 Jahre lang an eine Immobilie gebunden ist.

Lieber eine Eigentumwohnung oder ein Haus auf Kredit, als eine Mietwohnung, in der nichts mir gehört, nicht mal die Türklinke und ich für Schäden selbst blechen kann. In Mietwohnungen wohnen nur Leute, die sich kein Eigentum leisten können.

...zur Antwort

Kommt darauf an, worauf du reiten willst.

Aber auf einem Pferd zu reiten wäre nicht unbedingt schwul, nur machen es halt wenige Jungs.

...zur Antwort

....immer wieder geändert, als ich die Schule gewechselt habe.

...zur Antwort

Das ist ganz normal in der Pubertät......

...zur Antwort

Selbstmord des Bruders (unglaublich schlechtes Gewissen) Erfahrungen?

Hallo!

Zuerst: Ja, ich habe mit meiner Familie und Ärzten schon über dieses Thema gesprochen, jedoch hatte ich noch niemenden gefunden dem etwas ähnliches passiert ist. Kurzfassung: Mein kleiner Bruder hat sich vor zwei Jahren das Leben genommen. Ich als Ältester hatte eine Art Hassliebe-Beziehung zu ihm. Ein Tag vor seinem Tod habe ich ihm noch eine richtig gemeine SMS geschickt, die mit einem seiner Probleme zu tun hatte. Seit dem habe ich ein fürchterlcih schlechtes Gewissen, dass mir niemand nehmen kann. Jetzt wollte ich fragen ob wer etwas ähnliches erlebt hat?

Längere Version: Ich bin der älteste von drei Brüdern. Der Mittlere war immer recht zufrieden und hat sich mit sich selber beschäftig. Der jüngste (19) und ich (25) sind uns sehr ähnlich und haben oft gestritten. Wir hatten bis vor drei Jahren wirklich ein schlechtes Verhältnis, dass zum Ende aber etwas besser wurde. Wir haben uns oft geprügelt und da ich älter und stärker war, hatte ich fast immer die Überhand und hab ihm oft weh getan, für das ich mich heute unglaublich schäme. Es war teilweise so, dass ich ihn wirklich gemobbt, ausgelacht etc. habe und mir das auch Spaß machte, keine Ahnung warum. Ich bin mir sicher, dass ich ihm oft Sorgen, Angst und Schmerz bereitet habe. Trotzdem habe ich ihn immer auch gleichzeitig sehr geliebt. Es war eine richtige Hassliebe. Er hat es später in der Schule auch mit den Noten nie so einfach gehabt und in der Lehre liefs auch nicht so gut, was ihn aber nie wirklich stark belastet hat. Trotzdem war er immer wirklich beliebt, hatte jede Menge Freunde und war total sozial! Also es gab keinerlei Anzeichen aus dieser Richtung. Trotzdem muss ihn innerlich etwas so sehr beschäftigt haben, dass er damit zu keinem Freund, keinem Familienmitglied und zu mir sowieso nicht gekommen ist. An dem Abend bevor er sich das Leben genommen hat war er noch mit meiner Mama essen und alles war ganz normal. Am Tag darauf ist er wie immer zur Arbeit gegangen. Sein Chef sagte dann, dass er plötzlich einfach gegangen sei... Am Abend hat dann die Polizei bei uns geklingelt mit der Schreckensnachricht. Kein Abschiedsbrief, nichts. Am Abend davor habe ich ihm mal wieder eine gemeine SMS geschickt... ich schäme mich so unglaublich und bin mir sicher, dass ich meinen Teil dazu beigetragen habe, dass mein Bruder heute nicht mehr am Leben ist!

Da ich jetzt wirklich alle Schritte der Beratung und Gespräche etc. durchlaufen habe möchte ich nun hier fragen ob jemand ein ähnliches Erlebnis hatte? Das ich meine Taten nicht rückgängig machen kann weiß ich, trotzdem drehen sich meine Gedanken ständig im Kreis und das schlechte Gewissen ist mein ständiger Begleiter geworden. Ich weiß, dass das eine untypische Frage ist, trotzdem würde ich mich über ernstzunehmende Antworten freuen!

...zur Frage

Besuche deinen Bruder öfter mal auf dem Friedhof.

Dann wird dein Gewissen wieder besser werden und du kannst es verarbeiten.

...zur Antwort

Ich bin 20 und gehe auch manchmal mit meiner Mutter lange spazieren und wir reden über Gott und die Welt. Du kannst froh sein, dass du so ein gutes Verhältnis deinen Eltern hast wie ich es habe.

...zur Antwort

Das beweist doch nur, dass du zu viel im Internet unterwegs bist.

Das Internet sollte nicht mehr als ein Zeitvertreib sein.

Wird das Internet zum einzigen Zeitvertreib, ist das ziemlich armselig.

...zur Antwort