Hi!

Wie bereits geantwortet wurde, kannst du bei vielen Unis mögliche Stellen für nach dem Studium sehen. Ansonsten kannst du auch einfach mal nach entsprechenden Jobs mit dem Stichwort "Werkstoffwissenschaften" oder "Werkstoffingenieur" suchen :)

Paar Jobs die ich so kenne wo man rein kommen kann: Entwicklungsingenieur, F&E, Projektleiter, Geschäftsführer,... Geht natürlich noch ewig weiter und kommt auf die Firma und die genaue Position an. Als Geschäftsführer reicht natürlich das einfache Werkstoffwissenschaften-Studium nicht zwangsläufig aus :)

...zur Antwort

Hey!

Zum vorherigen Antworter muss ich etwas hinzufügen:

Die HTL (HAK wahrscheinlich auch) braucht sicher mehr Zeit als eine Lehre mit Matura.

Die Lehre und die BRP (Matura) sind im NQR (siehe Link) gleichgestellt mit einer AHS-Matura (Gymnasium). Ich denke aber vom Lernaufwand her ist die Lehre mit Matura (je nach Note die du willst) am einfachsten.

https://news.wko.at/news/oesterreich/NQR---Nationaler-Qualifikationsrahmen.html

...zur Antwort

Hey!

Ich denke auch das Wirtschaftsingenieurs-Studium einen darauf gut vorbereitet.

Ich kenne aber auch viele, die zuerst ihren "Fachbereich" also in meinem Fall Werkstoffwissenschaften und parallel oder danach einen MBA gemacht haben. :)

...zur Antwort

Hey!

Ich habe mir vor ein paar Jahren das Bein gebrochen und konnte dann den Großteil des Semesters nicht am Sportunterricht teilnehmen.

Im Zeugnis stand dann "nicht beurteilt" mit einer Erklärung, dass ich verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte.

Da kann ich aber auch nur von Österreich sprechen :)

...zur Antwort

Hey!

Für mein Auslands-Praktikum musste ich einen Europass-Lebenslauf (Deutsch und Englisch) erstellen. Da werden deine Eingaben (Erfahrungen, Qualifikationen,...) gleich auf deinem Account gespeichert und du kannst alles was dazu kommt einfach hinzufügen.

An Ende wählst du nur aus was alles rein kommt (lässt also Erfahrungen, die nichts mit dem Job zu tun haben weg) und bekommst einen fertigen Lebenslauf :)

...zur Antwort

Inlands- oder Auslandsstudium?

Hallo liebe Community,

ich bin gerade in einer Phase, in welcher ich mich für meinen weiteren Weg des Lebens entscheiden muss. Ich habe die Entscheidung getroffen zu studieren. Doch nun stellte sich die Frage Wo? und Was? ...
In Aussicht hätte ich ein Inlandsstudium (Österreich, Graz oder Wien) im Bereich Technik, genauer Elektrotechnik. Dieses ist bestimmt anspruchsvoll, doch ich wäre in der Nähe meiner Familie und es ist ein sicherer, zukunftsorientierter Job fast sichergestellt.
Zweite Option, ein Auslandsstudium in Deutschland (Flensburg oder Wismar), wo ich gerne Nautik und Seeverkehr studieren würde. Ich habe zwar keinen Bezug zur Seefahrt, doch irgendwie interessiert es mich voll. Es kann aber sein, dass ich es mir nur einbilde. Außerdem sind meine Englischkenntnisse eher schlecht und ich wäre sehr weit (15 Std. mit dem Zug und 3 Std. mit Flug und Zug) von meiner Familie entfernt. Ich weiß nicht ob ich es schaffe, oder ob es mir schlussendlich gefällt.

Einerseits würde mich das Auslandsstudium reizen, da es ganz was anderes wäre und ich mir dies sonst vielleicht mein ganzes Leben vorwerfen würde. Andererseits ist es natürlich im Beriech Nautik ein "niedrigerer" Anschluss (B.Sc.) und ich wäre weit weg (auch später in der Seefahrt immer unterwegs).

Darf ich nun um eure Einschätzung zu diesem Thema bitten. Es gibt keine blöden oder falschen Aussagen, es sind immer persönliche Meinungen und ich würde einfach gerne mehrere unabhängige Antworten bekommen. Ich bedanke mich schonmal im Vorhinein für eure Hilfe bei meinem "Problem". Vielen Dank.

Liebe Grüße

...zur Frage

Hey!

In der Situation bin ich aktuell noch nicht. Allerdings würde ich es so machen, dass ich mich zu allen Unis/Studiengängen, die in Frage kommen, so gut es geht informiere und dann abwäge.

Besonders wenn du sowas wie Nautik studieren magst (womit du ja noch nicht so viel zu tun hattest) würde ich mir das auf jeden fall gut anschauen obs was für dich ist.

An sich hört sich Nautik auf jeden Fall interessanter an als Elektrotechnik. Viel Erfolg! :)

...zur Antwort

Hey!

Ich kann da nicht von mir selbst sprechen, aber ich habe einige Kollegen die auf einer HTL waren.

Also prinzipiell hatten sie schon noch genug Zeit für Hobbys und Co. Viel zu lernen ist es trotzdem, weshalb auch einige die ich kenne abgebrochen haben.

...zur Antwort

Hey!

Ich habe eben etwas recherchiert und eigentlich immer die selben Voraussetzungen für Steuerungstechniker oder auch "Projektingenieur Steuerungstechnik" gefunden:

Abgeschlossenes Studium im Bereich Elektrotechnik oder ähnlichen Bereichen.

Mit dem was du bei einem Robotik-Studium lernst, bist du ziemlich sicher in der Lage, auch andere Steuerungen zu entwickeln. Kommt halt dann auf den Arbeitgeber an :)

...zur Antwort

Hey!

Wir haben einen modifizierten BRZ (ist ja fast 1:1 wie der gt86) als Werbefahrzeug in der Firma. Sieht gut aus und macht Spaß, mit dem Impreza WRX habe ich keine Erfahrung :)

...zur Antwort

Hey!

Hier siehst du grob was dran kommt:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.hak-imst.ac.at/files/hakhasimst/ausbildung/Aufnahmepruefung_BHAK-S%2520Imst_Infoblatt.pdf&ved=2ahUKEwj21dP8ibH4AhXJhP0HHUCPDFYQFnoECAMQAQ&usg=AOvVaw0Ygx5tOfxOkqCBptrVWz4o

Das wird wahrscheinlich dem Stoff der 1. Leistungsgruppe / AHS-Niveau entsprechen, hört sich aber ganz machbar an :)

...zur Antwort

Hey!

Du hast immernoch die Option zu wechseln bzw eine Lehre anzufangen (besonders wenn dir die HAK nicht mehr so gefällt).

Ob du wiederholst oder was anderes machst, musst du selbst entscheiden, hat alles Vor- und Nachteile :)

...zur Antwort

Hey!

Um welches Fach geht es denn genau?

Ich hatte meine bisher erst in Deutsch (und bald auch in Englisch). Mir wurde geraten, wenn man sich verspricht oder Fehler macht, ist es besser, sich selbst zu korrigieren anstatt es zu ignorieren.

Wenn du eine Frage nicht beantworten kannst, kannst du versuchen etwas drum her um zu reden, ansonsten ehrlich sagen :)

...zur Antwort

Ob sie schwerer ist kann ich nicht direkt sagen, ich denke aber nicht. Man hat ja nur 4 Fächer und (in meinem Fall) für jedes Fach 1 Jahr Zeit.

Der Vorteil ist, dass du die Matura machen kannst, und trotzdem währenddessen schon Geld verdienst. Außerdem kannst du schon Erfahrung sammeln für das was du später machen willst.

...zur Antwort

Hey!

Eine Voraussetzung musst du schon erfüllen, du musst ein positives AHS Zeugnis haben, so wie ein Mittelschüler auf AHS Niveau. Ansonsten musst du wahrscheinlich im jeweiligen Fach (Deutsch / Mathe / Englisch) eine Prüfung machen. Frag dazu aber am besten nochmal bei der HAK nach :)

...zur Antwort

Hey!

Den Führerschein kannst du 2 Monate vor deinem 15. Geburtstag beginnen. Und bekommst ihn dann mit 15 (wenn deine Eltern damit einverstanden sind, sonst mit 16).

Hier kannst du auch den kompletten Ablauf sehen:

https://www.startup-henke.at/fuehrerschein-waehlen/moped-microcar

...zur Antwort

Hey!

Diese Klausel ist ja wenn ichs richtig verstehe die Möglichkeit aufzusteigen (trotz einer 5), wenn die Klassenkonferenz beschließt dass man geeignet ist. Das sollte dann theoretisch unendlich oft gehen:

(2) Ein Schüler ist ferner zum Aufsteigen in die nächsthöhere Schulstufe berechtigt, wenn das Jahreszeugnis zwar in einem Pflichtgegenstand die Note „Nicht genügend“ enthält, aber
...
c) die Klassenkonferenz feststellt, daß der Schüler auf Grund seiner Leistungen in den übrigen Pflichtgegenständen die Voraussetzungen zur erfolgreichen Teilnahme am Unterricht der nächsthöheren Schulstufe im Hinblick auf die Aufgabe der betreffenden Schulart aufweist

https://www.jusline.at/gesetz/schug/paragraf/25

Ansonsten fragst du da am besten deine Lehrer, wie das genau aussieht :)

...zur Antwort