Marx kannste lesen ja aber von Mao würde ich die Finger lassen. Maoisten sind auch in der Szene genau wie Stalinisten nicht gerne gesehen.

Fang an mit dem Manifest der kommunistischen Partei.

Das Thema ist Recht komplex ich bschäftige mich seit 3 Jahre mit dem Thema Kommunismus und der Geschichte des realexistierenden Sozialismus und ich weiß bisher nur das ich nichts weiß.

Dann kannst Du Dich etwas mit Leninismus befassen der zwar auch Fehler enthält aber immer noch deutlich besser ist als Stalinismus oder Maoismus.

Aber für den allerersten Einstieg ist diese Seite hier perfekt!

http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_361.htm

Ansonsten auf Demos gehen und nette Leute kennen lernen und sich mit dennen unterhalten.

VORSICHT : Allerdings aufpassen. Gibt viele Krawall "Anarchisten" die weder Anarchismus noch Kommunismus verstanden haben. Ansonsten Finger weg vom Stalinismus Maoismus oder gar Nordkoreanischer Ideologie.

“Das Wichtigste ist, daß man nicht aufhört zu fragen.”

Albert Einstein

Welcher übrigens auch Sozialist war.

...zur Antwort

Die Adligen haben damals sicher keine Feldarbeit gemacht. Und das jagen bestand darin mit der Schrottflinte zu ballern während die Hunde das Wild durch den Wald gehtzt haben.

Das sind halt einfach die typischen Schnösel Klamotten.

...zur Antwort

Die Megapixel sind nicht entscheident. Du willst ja keine Kino Leinwand mit deinen Fotos bestücken. Und digitalen Zoom haste in der Preisklasse auch nicht.

Also lasse Dich nicht von ach so hoher Megapixel anzahl beeindrucken.

Bereits zwei Megapixel sind Full Hd ;)

...zur Antwort

Die Kritik am Sozialismus besteht meist daran das es totale Unfreiheit sei. Die Kritik wird immer von denen angebracht die sich als die Vertreter der totalen Freiheit verstehen und geben. In wie fern sie das sind das sei dahin gestellt.

Man könnte da das Manifest der Kommunistischen Partei zitieren.

Der Sozialismus hat nicht das Ziel totale Unfreiheit zu schaffen sondern den bürgerlichen Nationalstaat zu zerschlagen und einen Staat der Arbeiterklasse zu errichten.

In diesem sind die Produktionsmittel Volkseigen und die Ausbeutung kann somit gestoppt werden.

Durch die Schaffung des Sozialismus wird auch der Weg zum Kommunismus bereitet.

...zur Antwort