Je nach dem, wo du bzw als was du arbeitest, wie wär es für jeden ein kleines "Tütchen" mit nützlichen dingen, wie im Büro z.B Kulli, etwas süßes, Bonbons, kleiner Notizblock, mini Duschgels & eine kleine Nachricht an jeden mit unterschiedlichen Sprüchen :)

Noch dazu kannst du ja trotzdem Muffins mitnehmen, oder ähnliches.

...zur Antwort

Mir wär es wirklich egal - hauptsache gesund!

wenn ich mir es aussuchen könnte erst ein jungen und dann ca. 3 jahre später mein Mädchen, dass der Bruder auf seine Schwetser später mal aufpassen kann. :-)

...zur Antwort

Ich glaube je öfter du der person etwas schickst bzw. sie dir was schickt.

Manchmal hab ich mein kumpel unter "beste freunde" und wenn wir eine zeit lang weniger schicken ist er nicht mehr in der Kategorie

...zur Antwort

Kannst du natürlich mal ausprobieren ob dir das schmeckt! :-)

Wie du es machst ist egal, ich würde allerdings erst kaffee nehmen, damit du weisst wie viel milch noch in die tasse passt!

...zur Antwort

schonmal mit einem hautfarbenen tanga probiert? :)

ansonsten diese speziellen höschen die nicht abdrücken

...zur Antwort

Ich bin davon überzeugt das Hunde so etwas spüren :-) Sie merken ja auch wenn man krank oder traurig ist :-)

...zur Antwort

Ich würde das aufschreiben was du wirklich machst :)

...zur Antwort

2 Mal durch praktische Führerscheinprüfung gefallen... Habt ihr Tipps für die dritte Prüfung?

Hallo ihr alle... Ich bin heute durch meine Fahrprüfung gefallen. Und das war schon meine zweite! :( Ich verstehe das einfach nicht. In den Fahrstunden klappt immer alles super, ich kann super Autofahren und dann passiert mir in der Prüfung so ein doofer Fehler. Ich hatte vor der Prüfung noch zwei Fahrstunden (Pflicht), wo wir alles wichtige nochmal gemacht haben und ansonsten einfach herumgefahren sind. Es hat alles perfekt geklappt und mein Fahrlehrer war sich ganz sicher, dass ich dieses Mal bestehe.

Beim ersten Mal war alles gut, nur am Ende waren wir in einer engen Straße und ich dachte es sei eine Einbahnstraße und dann hab ich mich beim Linksabbiegen falsch eingeordnet und bin deswegen durchgefallen.
Danach war ich schon total fertig mit den Nerven, aber mein Fahrlehrer war sich ganz sicher, dass ich beim nächsten mal locker bestehe, muss halt nur immer gut auf Einbahnstraßen und so achten...

Dann hatte ich heute meine nächste Prüfung und war aufgeregter als das letzte mal, aber insgesamt ging es. Ich war konzentriert und es war auch alles gut, sind auf die Autobahn gefahren und durch 30er Zonen und alles und dann auch wieder ziemlich am Ende kommen wir an eine Stelle mit Stoppschild und ich hab es einfach übersehen. Hab dann im letzten Moment doch noch gesehen dass da ein Stoppschild ist und noch angehalten, aber das war dem Prüfer zu spät. Es war alles frei und ich hab niemanden gefährdet, aber ich hätte halt schon an der Haltelinie anhalten müssen.

Tja. Und jetzt bin ich ziemlich fertig mit der Welt und mache mir total die Vorwürfe. Ich liebe Autofahren über alles und freue mich schon die ganze Zeit darauf, und jetzt klappt das mit der blöden Prüfung einfach nicht :/

Viele sagen immer, dass das ja auch eine Glüclssache ist mit dem bestehen und so, aber ich frag mich echt was mit mir los ist.
Es gibt Leute die sich mit dem ganzen Autofahren wirklich schwer tun und denen das auch nicht so Spaß macht, aber das ist bei mir halt überhaupt nicht der Fall!
Und ich weiß auch nicht warum ich zuerst das Stoppschild übersehen hab. Sowas blödes...

Habt ihr vielleicht etwas zur Aufmunterung oder Tipps, was ich in der nächsten Prüfung anders machen könnte? :( Wie gesagt, es klappt in den Fahrstunden immer super und aufgeregt war ich auch nicht so arg....

...zur Frage

Hey!

Als erstes musst du dir immer selbst sagen "ich schaffe das" - Positive Einstellung ist schon mal der erste Schritt ins Glück!

Als zweites, versuch nicht so aufgeregt zu sein. Der Prüfer ist auch nur ein Mensch :-) Ich habe mir bei einer Prüfung einfach vorgestellt mein Bruder würde hinten sitzen und mir sagen wo ich hinfahren muss. Ich war null aufgeregt :-)

Die Sache mit dem Glück stimmt, es kommt sehr auf den Prüfer an. Ist es ein lockerer Prüfer, ein strenger, hat er ein guten oder schlechten Tag gehabt und und und..

Oftmals sind es Kleinigkeiten die man falsch macht, aber wenn der Prüfer will kann er dich durchfallen lassen.

Bei Stoppschilder geb ich dir den Tipp, natürlich anhalten und im Kopf '22,23,24,25' zählen und dann erst weiter fahren, auch wenn es frei ist. Meine Fahrlehrerin meinte, ich sol lieber ein paar Sekunden stehen bleiben und nicht nur einen kurzen Moment.

Stell dir einfach vor, es wäre alles wie immer, versuch genau auf alles zu achten!

Ich wünsche dir ganz viel Glück, du schaffst das schon! Und wenn du den Führerschein danach hast, wirst du nie wieder dran denken wie viele Anläufe du gebraucht hast! :-)

...zur Antwort

Ich würde mich als durchschnittlichen Fahrer beschreiben, klar hab ich in der Zeit ein paar Kleinigkeiten falsch gemacht aber den großen Teil richtig. Ich habe 6 Stunden noch extra gebraucht und kurz vor der Prüfung bin ich noch eine Stunde gefahren, aber das nur weil wir noch mega viel Zeit hatten.

...zur Antwort
Ja

Ja ich habe es gemacht aber erst mit 17.

Und bei Geburtstagsfeiern oder Karneval wenn man etwas Party macht rauche ich auch mal eine oder zwei aber nicht im Alltag und das ist vielleicht 3 mal im Jahr das ich rauche :)

...zur Antwort

Schick ihr doch noch ein Kuscheltuch für das Kind mit. Es gibt ja solche die wie ein Kuscheltier aussehen aber mit einem Tuch daran, wenn du weist was ich meine & für sie eventuell Bonbons oder ähnliches was sie mag :)

...zur Antwort

Gefrorene Himbeeren, Zitronenscheiben - auch als Kombination mag ich sehr :-)

...zur Antwort