Ja ich. Aber nicht selber. Eine Freundin von mir hat bei der Finest Invest GmbH letztes Jahr eine Wohnung gekauft. Sie ist Krankenschwester und ist über ne Facebook Anzeige darauf aufmerksam geworden. Sie hat am Anfang viel davon erzählt. Kauf man ja auch nicht jeden Tag ne Wohnung. Der Inhaber hat damals die Gespräche mit Ihr geführt und ich habe nicht gegenteiliges gehört. Sie war glücklich mit ihrem Kauf. Ich frage sie mal, wie es nach einem jahr ist.

...zur Antwort

In die maschine würde ich es nicht tun, sand verstopft. Ich würde es erst mal in einem Eimer durchkneten und halt etwas handwäsche machen (da reicht klares wasser und vllt etwas pulverwaschmittel, muss aber nicht) dann etwas antrocknen lassen und in die Waschmaschine. Du kannst natürlich diese Kleidungsstücke (wenn es nur wenig ist) auch grad mit der hand und waschpulver sauber waschen und trocknen lassen. Dann musst du nicht extra noch die Waschmaschine anmachen :)

...zur Antwort

Schulprobleme in der 12 Klasse?

Hallo liebe community, Ich habe momentan wirklich schwere Schulprobleme bzw. mache sie mir einfach selber. Ich bin momentan in der 12 Klasse und hatte vor die Schule mit der Fachhochschulreife zu verlassen. Jedoch gestehe ich mir selber leider erst viel zu spät ein, dass ich einfach viel zu faul zum lernen bin und schon regelrecht Angst vor der Schule habe. Wenn mich ein Thema interessiert lerne ich auch gerne dafür und habe den Biss alles so perfekt wie möglich zu beenden. Jedoch fällt mir das in der Schule einfach alles andere als einfach und ich merke wie ich mich überschätzt habe. Ich habe mir nach meiner Realschule gedacht, wieso sollte ich denn nicht die Schule weiter machen? So schwer kann es doch alles nicht sein. Und da meine Mutter auch meinte das ich ein Abitur brauche um überhaupt was zu erreichen, habe ich mich auch teilweise überreden lassen. Obwohl ich im Hinterkopf eigentlich wusste das ich verdammt faul bin.

Es fällt mir schwer das einzugestehen weil es auch eine schlechte Angewohnheit ist, aber ich ziehe Bestimmte Sachen einfach nicht durch, wie auch die Schule.

Ich lerne viel zu wenig und was daraus resultiert ist klar, schlechte Noten. Mein größtes Problem ist außerdem auch die Angst vor Vorträgen und dem reden vor mehreren Menschen. Vor solchen Dingen drücke ich mich dann einfach und ich weiß auch eigentlich selber, dass es alles nur verschlimmert. Das war der Hauptgrund weswegen ich das letzte mal vor 3 Wochen in der Schule war. Ich habe einfach Angst davor Vorträge zu halten (ich weiß es klingt sehr lächerlich) weswegen ich mich vor der ganzen Schulsache drücke. Außerdem fällt es mir wie schon gesagt einfach schwer zu lernen, weil ich nie so wirklich das lernen gelernt habe. Nun kommt noch dazu, dass meine ganze Familie und gerade meine Mutter soviel von mir erwarten, das ich sie durchgehend anlüge. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, da ich auch sehr viel Angst vor Konsequenzen habe und dem gesellschaftlichen Druck bzw. Ansehen was daraus entsteht. Ich mein wer würde in seinen Betrieb schon so jemand einstellen? Ich weiß nicht mal ob noch ein Gespräch mit meinem Klassen Lehrer etwas bringen würde. Dafür müsste ich jedoch meiner Mutter erstmal alles Beichten.

Ich weiß das Problem mögen vielleicht sehr viele nicht nachvollziehen können, aber ich habe damit sehr zu kämpfen.

...zur Frage

Hast du schon mal mit eurem Schulsozialarbeiter geredet? Die haben oft gute Tipps auf Lager

...zur Antwort

Ich würde schreiben: Bei der Bundeswehr möchte ich im Team etwas für die Gemeinschaft tun. Auch auf das bewältigen herausfordernder Aufgaben freue ich mich. Aus meiner Sicht ist die Bundeswehr ein sicherer Arbeitgeber mit einer guten Zukunftsperspektive.

...zur Antwort