Hallo DerSeemann 123,

ständiges "Overthinking" kann ein ernstzunehmendes Problem darstellen, da es sowohl destruktiv als auch geistig anstrengend ist. Außerdem kann es erhebliche Auswirkungen auf Dein alltägliches Leben haben und somit Dein gesamtes Wohlbefinden gefährden. Dauerhaftes "Overthinking" kann Dich auch anfälliger für Depressionen und Angstzustände machen. Daher kann ich nachvollziehen, dass es Dich auf Dauer kaputt macht.

Die gute Nachricht ist, dass chronische Sorgen nicht dauerhaft sind. "Overthinking" ist wie eine mentale Gewohnheit, die gebrochen werden kann. Achte hierbei darauf, dass sich selbst zu sagen, dass man einen bestimmten Gedanken nicht haben soll, kontraproduktiv ist, den Gedanken nicht zu haben! Stattdessen kannst Du Dein Gehirn darauf trainieren, den Gedanken zu ersetzen und das Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wichtig ist also, den Gedanken mit einem anderen positiven Gedanken zu ersetzen. Achte dabei auf Deine innere Stimme und versuche ein wenig Distanz zu schaffen, indem Du andere Interpretationen der Situation ermöglichst, wodurch Deine negativen Gedanken weniger glaubwürdig werden.

Zusätzlich kannst Du Dir die Frage stellen: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das, wovor ich Angst habe, tatsächlich passiert? Oftmals wirst Du dabei merken, dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist und man sich unnötig viele Sorgen macht. Wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, kannst Du dich auch fragen, welche Ergebnisse denn wahrscheinlicher sind. Wenn es sich um ein Problem handelt, über das Du immer wieder nachdenkst, formuliere das Problem neu um, egal wie oft, um das gesuchte positive Ereignis widerzuspiegeln.

Weiters kannst Du Deine Sorgen oder negativen Gedanken versuchen zu verarbeiten, indem Du sie niederschreibst. Du kannst Deine Gedanken jeden Abend vor dem Schlafen gehen oder Morgens nach dem Aufstehen in ein Notizbuch schreiben. Das kann ein Gefühl der Erleichterung hervorrufen. Spaziergänge in der Natur oder das Meditieren können ebenfalls gesund für die Seele wirken.

Denke daran, dass es eine Herausforderung ist, seine negativen Denkmuster zu ändern, aber es nicht unmöglich ist. Es ist ein langer Prozess, aber mit etwas Übung kannst Du Dein Gehirn darauf trainieren, Dinge anders wahrzunehmen und letztendlich den seelischen und mentalen Stress des "Overthinkings" zu reduzieren.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!

Liebe Grüße

Vivien

...zur Antwort

Hallo Falke987,

das kann man nur anhand eines Bildes nicht korrekt feststellen. Um eine bestimmte Art von Pilz korrekt identifizieren zu können, sollte man diesen immer sehen, riechen oder abtasten. Jedoch glaube ich, dass es sich hier mit hoher Wahrscheinlichkeit um nicht genießbare Pilze handelt.

Viele Grüße

Vivien

...zur Antwort

Hallo Privat345,

ich würde Dir Sandaletten, wie zum Beispiel diese hier empfehlen:

Wenn du doch lieber deine Füße etwas verdecken möchtest, würden Kitten Heels in der Farbe Nude ebenfalls sehr gut zu Deinem Kleid dazu passen. Zumal die Kitten Heels, wie unten abgebildet, sehr zeitlos und elegant sind:

Liebe Grüße

Vivien

...zur Antwort
München

Hallo emilywies,

München ist nicht nur schön, sondern eine Weltstadt mit Herz und eine der lebenswertesten Städte der Welt. München hat einerseits den Englischen Garten, welcher sogar größer ist als der Central Park in New York und andererseits hast du viele Seen rund um München und natürlich die Nähe zu den wunderschönen Alpen.

Außerdem gibt es in München eine Vielzahl an exzellenten Restaurants, Biergärten und Cafés! Insbesondere die italienische Küche schmeckt in München sehr gut, da viele Italiener hier leben. Selbst im normalen Supermarkt von nebenan findet man hier exzellente Mozzarella di Bufala, die man sonst in anderen Städten Deutschlands nur in einem speziellen Supermarkt vorfinden würde.

Ich kann Dir München herzlichst empfehlen! ;)

Liebe Grüße

Vivien

...zur Antwort