Nintendo 3DS - Nintendo Briefkasten

Hey ihr Lieben!

Dies betrifft nur diejenigen, die einen Nintendo 3DS (XL) haben!!

Ihr habt ja bestimmt auch die Meldung bekommen, dass man keine Briefe mehr über SpotPass versenden kann, weil ein paar Idioten meinten, anstößiges Material durch die Gegend schicken zu müssen. Klar, dass da auch Minderjährige dabei waren und das geht ja mal gar nicht! Jedenfalls hat Nintendo gemeint, dass es nicht anders ginge, als die Option zu sperren, damit sowas nicht mehr passiert. Aber die anderen User, die die Anwendung ganz normal benutzen, werden dadurch auch "bestraft"! Und das finde ich echt nicht fair... Immerhin kann man jetzt nur noch per StreetPass Briefe verschicken, also wenn man sich zufällig mit einem angeschalteten 3DS begegnet... Und dann kann man doch auch gleich miteinander reden, oder?

Jedenfalls habe ich mal 'ne Mail an Nintendo geschrieben, ob es nicht z.B. die Möglichkeit geben könnte, diejenigen, die sowas rum schicken, zu melden/sperren, statt gleich alle anderen da auch mit rein zu ziehen. Man kann ja auch die Briefe einfach löschen und den "Freund" auch, dann hat sich das doch, oder liege ich da falsch?

Ich finde, dass es eine Option geben sollte, nervige Personen an Nintendo zu melden oder sie zu sperren, damit die dann nix mehr machen können, was Nintendo oder anderen nicht passt.

Wir steht ihr dazu? Sehr ihr das total anders, seid ihr meiner Meinung oder enthaltet ihr euch lieber, weil euch das egal ist?

Wollte mal eure Meinung wissen und eventuell auch ein paar Lösungsvorschläge. Habt ihr auch schon eine Mail verschickt, weil euch das nervt?

Bin mal gespannt.

Liebe Grüße, Vava

...zur Frage

Ja, mich hat das auch sehr geärgert. Vor allem die Art, wie Nintendo die Abschaltung durchgeführt hat: ganz plötzlich in einer Nacht- und Nebelaktion, sodaß man keine Möglichkeiten hatte, sich mit seinen Freunden in der Liste auf eine andere Kontaktmöglichkeit zu einigen oder sich wenigstens zu verabschieden...Ich habe den Briefkasten sehr viel genutzt und hatte einige Freundschaften nur über den 3DS, unter anderem mit Leuten im Ausland...Schlechte Erfahrungen habe ich überhaupt keine gemacht, hab immer nur nette und harmlose Briefe bekommen. Wenn mich wirklich mal jemand genervt hat, war derjenige ruckzuck gelöscht.

Andererseits gab es wohl wirklich einen ernsten Grund für die Abschaltung, denn es soll Pädophile gegeben haben, die in Foren zum Spielen (Itemtausch, etc) FCs getauscht haben und dann Kindern üble Fotos geschickt haben und Minderjährige zu überreden versucht haben, ihnen Nacktfotos von sich zu schicken...

Bei sowas muß Nintendo natürlich handeln, aber die Art wie sie damit umgegangen sind, fand ich alles andere als ok! Warum kein Nintendo Direkt, in dem man den Usern ausführlich erklärt, was genau vorgefallen ist? Stattdessen fragt man sich ratlos, was denn nun genau zu der Sperrung geführt hat - bis man das gerüchteweise im Internet erfährt...Denn nur zu sagen: "da wird nicht jugendfreies Material verschickt" da wird man doch eher verunsichert und fragt sich: welche andere Online-Funktion wird denn als nächstes plötzlich gesperrt?

Ich bin mir sicher, es gäbe andere Lösungsmöglichkeiten, wenn Nintendo das wollte: die Fotofunktion beim Briefkasten abschalten, stichprobenartige Kontrollen, miesen Usern alle Onlinefunktionen sperren, eine Filterfunktion, wie es sie auch beim Miiverse geben soll - überhaupt das Miiverse endlich auch für den 3DS herausbringen; geplant soll das ja angeblich sowieso sein, aber wann, das steht in den Sternen....

Aber was wir natürlich machen können, ist so wie du sich bei Nintendo melden, damit sie merken, daß uns Usern der Briefkasten wichtig war. Es gibt auch eine internationale Petition dafür:

http://www.thepetitionsite.com/372/861/473/swapnotenintendo-letter-box-unban/

...zur Antwort

Kennst du schon die "Stravaganza"-Reihe von Mary Hoffmann?

http://www.amazon.de/Stravaganza-Stadt-Masken-Mary-Hoffman/dp/3401054481/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1367221086&sr=8-1&keywords=stravaganza

Das ist eine Mischung aus Zeitreise und Fantasy; Liebe kommt auch drin vor. Die historischen Details aus dem früheren Venedig sind sehr genau geschildert, die Bücher kann man also durchaus als Zeitreise-Geschichten lesen.

...zur Antwort

Liebeskummer braucht manchmal lange, bis er vergeht, aber irgendwann wirst du es überwunden haben; mit Sicherheit! Und dann wirst du vielleicht auch wieder offen sein für eine neue Liebe; auf jeden Fall aber wirst du dein Leben wieder genießen können. Weil der Schmerz noch so frisch ist, kannst du dir im Moment noch nicht wieder vorstellen, daß die Zukunft auch ohne diese bestimmte Person schön sein kann, aber das wird sie! Wahrscheinlich sogar viel schöner als MIT diesem Mann. Hab einfach noch etwas Geduld mit dir selbst.

...zur Antwort

Dieses Buch finde ich ganz gut zum Vokabellernen:

http://www.amazon.de/Langenscheidts-Lernw%C3%B6rterbuch-Japanisch-Oshio-Takashi/dp/3468490194/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1349109035&sr=8-1

Man kann damit ganz gut einen Grundwortschatz aufbauen. Jede Vokabel ist sehr ausführlich erklärt; mit allen Schreibweisen (Kanji, Kana, Romaji und deutsche Übersetzung) und guten Beispielsätzen und sogar recht ausführlichen grammatischen Erklärungen. Das Buch ist auch recht dick; es steht also eine Menge darin. Der einzige Nachteil (neben dem recht hohen Preis): Es gibt keine Sortierung nach Themen; die Vokabeln sind nur alphabetisch sortiert.

...zur Antwort

Das japanische Brettspiel Go. Sonst gibt es auch noch so allerlei schöne Brettspiele: Halma, Dame, Backgammon, Scrabble, Risiko, Monopoli.....Ich selber habe mir mal ein ganz einfaches Go-Spiel gebastelt: das Spielfeld auf ein Blatt Papier gemalt, auf Pappe geklebt und für die Spielsteine (beim Go braucht man ja sehr viele) habe ich weiße und rote Bohnen genommen. Mit ein bißchen Phantasie fällt dir bestimmt auch fürs Werken was ein; muß ja nicht originalgetreu aussehen....Mastermind wäre auch noch eine Idee, oder Vier gewinnt....oder eine eigene Kreation des Spiels Schiffe versenken...

...zur Antwort