Das Unterbwusstsein beweist die Existenz der Seele. Das du träumst, während dein biologischer Organismus schläft,beweist die Existenz der Seele und das du an ein paar Gram Gewicht verlierst, nach dem du stirbst, beweist es.

...zur Antwort

In der Psychologie spricht man von klarer "Verdrängung", wenn man sich nicht mehr erinnern kann. Verdränging ist auch in der Kindheit ein Schutzmechanismus, der dich ganz klar -vergessen- lässt, weil du mit den damaligen Erlebnissen nicht umgehen konntest. Es ist jedoch so, dass vorallem verdrängte Erlebnisse wieder ins Bewusstsein kommen, sozusagen wieder an die Oberfläche und dazu gehören nun auch Träume. Träume sind die Sprache des Unbewusstseins. Kannst du dich nicht mehr an den Trauminhalt erinnern? Lg Sinee00

...zur Antwort

Sowas nennt man Jaktation. Das machenn menschen in der hospitalisation.

...zur Antwort

Kind sieht unheimliche Gestalt

Hallo zusammen, meine Tochter ist 11 Jahre alt und hat urplötzlich Angst vor Dunkelheit. Wenn sie sich abends fertigmachen soll, brennt überall Licht ... Sie beschreibt das Gefühl so, dass sie das Gefühl hat, "jemand" könnte plötzlich hinter ihr stehen. Sie fühlt sich regelrecht bedroht, drückt sich am Waschbecken mit dem Rücken an die Wand, so dass sie alles im Blick hat (Fenster und Tür). Ich kenne das Gefühl des Unbehagens, wenn ich im dunklen Flur die Treppe hochgehe, das weiss mein Kind aber nicht. Sie schaut keine Gruselfilme, bekommt höchstens mal Fernsehwerbung im Vorbeigehen mit (was ja evtl. schon reichen könnte). Wir haben sie gebeten, uns das "Monster" vor dem sie Angst hat, aufzuzeichnen. Heraus kam eine Gestalt mit Revolver in der einen Hand und Messer in der anderen. Es hatte drei Augen. Sie ist nicht gerne allein im Haus (Reihenhaus) in den oberen Stockwerken. Schlafen möchte sie allerdings im dunkeln, aber bei weit geöffneter Tür.

Heute früh erzählt sie mir, dass sie vor ein paar Tagen beim Spielen im Kinderzimmer eine ganz junge Frau gesehen hat, mir schulterlangen schwarzen Haaren, die plötzlich an der Tafel auftauchte, sie ansah, zwei Schritte machte und sich dann in Luft auflöste ...

Meine Freundin (Erzieherin und psychlogisch nicht ganz unerfahren) meinte, das könnte was mit der beginnenden Pubertät zu tun haben ...

Vor vier Jahren starb mein Vater, an dem meine Tochter sehr hing. Sie hat einen Pulli von ihm, hat Bilder von ihm und vermisst ihn heute noch sehr. Wir sind eine Familie, die es sehr "mit Engeln" hat, will sagen, nach dem Tod gibt es noch was für uns und die Verstorbenen sind nicht einfach weg, sie begleiten uns weiter. Sie findet den Gedanken schön.

Was soll ich machen mit ihr? Abtun werde ich es auf keinen Fall. Kennt Ihr solche Vorkommnisse mit euren Kindern, besonders auch in diesem Alter? Wenn die Kinder kleiner sind, nehmen sie ja eh viel mehr wahr als wir Erwachsenen.

...zur Frage

Ich bin selber Pädagogin und habe Kenntnisse in den kindlichen Psychoentwicklungsbereichen. Die psyche ist so komplex, dass man manche Dinge nur schwer deuten kann. Mit 11 Jahren von präpupertären Ängsten zu sprechen, kann möglich sein, da Uterus und Geschlechtsorgane des Mädchen beginnen sich zu Verändern, dass kann sich definitiv auf das Wohlbefinden des Kindes auswirken. Jedoch sind Ihre Schilderungen eher fiktiv, als typische Verhaltensweisen des Unbehagens durch die Anfangszeit der Pupertät. Normalerweise zeigt sich öfters, zickiges Verhlaten, Rückzug, vielleicht auch mal Pessimistus. Da Ihre Äußerungen stark "fiktiv" von grusseligen Gestalten geprägt sind und sie offensichtlich Angst hat, kann es sein, dass sie viellleicht ein Problem hatz auf das sie aufmerksam machen will, z.B. Mobbing im Hort oder in der Schule, oder häuslicher Stress, wie eine Scheidung der Eltern. Hinzufügen muss ich persönlich jedoch auch, dass nicht immer alles zu rationalisieren ist, es gibt auch spirituelle Dinge, die geschehen können. Einfach mal beobachten. Lieben Gruß, Sinee :-)

...zur Antwort

Fasten ist die Methode, die der Prophet saw und gab, damit wir unseren sexualtrieb stillen. Es hilft gegen den Nafs.

...zur Antwort

Frauen können Männern mit ihen Blicken Signale geben. Es gibt dabei verschiede Deutungen, einen Mann auf sie aufmerksam zu machen. Also sowas gibt es und geschieht aber meist unbewusst, da die Körpersprache allgemein unbewusst verläuft und dadurch ja auch authentisch ist. Lg Sinee :-)

...zur Antwort

Dieser Weg wird ein Kampf, der von vielen verweifelten Nächten umher geht.. Ich habe sowas oft bei meinen Freundinnen gesehen und meistens ist es so ausgegangen, dass der Druck der Familie siegte und man sich auseinander gelebt hat. Der Mann wird nämlich sozusagen, dazu aufgefordert seiner Familie in der Hinsicht den Rücken zu kehren, aber viele Männer können das nicht. Ein Dilmma und ein Teufelskreislauf. Frauen kämpfen meist mehr als Männer in unseren Kulturen. Ben seni iyi anliyorum ama cok zor alicak.

...zur Antwort

Das sind Symptome dafür, dass du gestört wirst von Jinn. Du solltest zur Moschee gehen und Koran auf dich lesen lassen und Sure Al Baqara hören. Ganz wichtig. Es kann sein, dass sie in deinen Körper reingehen.

...zur Antwort

Weil sie ganz einfach auf der Beziehungsebene reden. Beziehungsebene bedeutet Emotionen zu zeigen, oder zeigen zu müssen, wenn sie z.B. beleidigt wurden, oder Ihr eigentliches Bedüfrnis missachtet wurde. Merke dir einfach in der menschlichen Kommunikation (verbalen) gibt es die Sachebene und die Beziehungsebene. Die Beziehungsebene tritt ein, wenn man emotional reagiert, dann hat man auch oft ein Problem mit sich selbst oder seinem Gegenüber (unbewusst ist alles möglich).

...zur Antwort