Du kannst entweder ein Feuerzeug verwenden, oder wenn man schon geübter ist gehen auch Sachen wie: Messer oder selbst ein Metallaschenbecher eignet sich zum Öffnen.

Solange du eine optimale Hebelwirkung zusammenbringst, wirst du den Bierdeckel mit allen möglichen Dingen aufbekommen.

...zur Antwort

Nein ich finde es überhaupt nicht schlimm! Ich bin selbst mit meinem Freund 7 Jahre auseinander und ich finde es völlig ok. Du darfst nicht auf die anderen hören, ob sie es nun gut oder schlecht finden. Wichtig ist, dass ihr euch mögt, und der Altersunterschied für euch kein Problem ist.

Wenn du dich mit 17 Jahren schon soweit fühlst eine Beziehung mit einer älteren Frau einzugehen, ist das doch völlig ok.

Alles Gute euch! :)

...zur Antwort

Ich würde jedenfalls bei deinem behandelnden Arzt nachfragen!

Ich hatte letztes Jahr einen Riss in der Kniescheibe und musste gut ein halbes Jahr auf "wirklichen" Sport verzichten. Nach zwei Monaten habe ich mit leichtem Dehnen wieder angefangen, aber da das Knie zum Beispiel beim Joggen oder Laufen, das volle Körpergewicht tragen muss, soll die Fraktur ganz ausgeheilt sein.

Viel Glück dir! :)

...zur Antwort

Ich würde ebenfalls als Laie vermuten, dass du nicht schwanger bist. Du hattest ja deine Periode, auch wenn sie etwas verkürzt war, aber zumindest hattest du sie.

Mach dir nicht allzu viele Sorgen und Gedanken! :)

...zur Antwort

Wie du schon richtig machst, würde ich viel kühlen! Aber wenn es sich wässrig anfühlt, würde ich jedenfalls nochmal zum Hausarzt schauen. Womöglich hat sich Flüssigkeit angesammelt, die dort eben nicht hingehört und Schmerzen verursacht.

Alles Gute! :)

...zur Antwort

Also ich war selber 8 Wochen in einer Psychosomatischen Krankenhausstation und habe es um vieles besser als die Psychiatrie empfunden!

Auf der psychosomatischen wird viel mehr auf einen eingegangen, während man auf der Psychiatrie meiner Meinung nach schnell als psychisch krank eingestuft wird. Ab diesem Zeitpunkt wird man zwar 1 Mal von einem Fachpsychiater untersucht, aber danach ist man dem Pflegepersonal "ausgeliefert". Und wie du schon richtig erwähnt hast, gibt es solches und solche Personal. Die einen kümmern sich mehr um dich, die anderen sehen dich als kaum zurechnungsfähig und dadurch reden sie nur das nötigste mit dir.

Nach meinem Empfinden wird man auf der Psychosomatik als Mensch behandelt. Als Mensch mit Ängsten, Sorgen und Bedürfnissen. Und genau auf diese 3 Punkte wird dort eingegangen. Vielleicht hatte ich aber auf der Psychosomatik auch nur Glück mit meinen Psychiatern, Psychologen und dem zuständigen Krankenhauspersonal!

Viel Glück!

...zur Antwort

Du brauchst dir denke ich keine Sorgen darüber machen, dass du nicht mehr Schwanger werden könntest. Wenn die damalige Abtreibung gut verlaufen ist, steht einer erneuten Schwangerschaft nichts im Wege.

Problematischer würde es aussehen, wenn du schon einen zweiten Abbruch hinter dir hast. Da wäre es nicht mehr so sicher, dass du nochmals schwanger werden kannst. Allerdings auch hier nicht ausgeschlossen!

Viel Glück! Und mach dich nicht allzu verrückt! :)

...zur Antwort

Wenn du vom Arzt oder vom Krankenhaus eine Krankschreibung hast, müsste dir die Firma eigentlich in der Zeit auch Lohn bezahlen.

...zur Antwort

Wie vorher schon erwähnt wurde, kann es durchaus an einem Elektrolytmangel liegen.

Allerdings hätte ich auch noch eine andere Vermutung. Ich habe an manchen Tagen die selben Probleme oder Symptome wie du. Ich kann teilweise nicht mal einen Stift halten, ohne dass er mir durch das Zittern aus der Hand fällt. Bei mir wurde in dieser Zeit ein Unterzucker festgestellt. Seit dem esse ich immer, wenn ich dieses starke Zittern haben, einen oder zwei Traubenzucker und das Zittern ist fast weg!

Aber du solltest dir jedenfalls bei deinem Hausarzt Rat einholen!

...zur Antwort

Hallo Zuckerstange111,

Ich kämpfte seit meinem gut 12. Lebensjahr mit Pickel und starker Akne. Ich war wahnsinnig verzweifelt, da nichts helfen wollte. Nach unzähligen Hausmittel, Naturkosmetik und verschiedenen Cremes (vor allem die Skinoren Creme) von meinem Hautarzt stellte sich immer noch keine Besserung ein.

Nach einem Hautarztwechsel bekam ich die Doxyderm Tabletten verschrieben. Als nach einem Jahr immer noch keine Besserung eintrat stieg ich auf die Udima Tabletten um. Auch diese wollten nicht den gewünschten Effekt erzielen, den man mir versprochen hatte.

Zu diesem Zeitpunkt war ich mit meinem Latein wirklich am Ende und hatte auch kaum Selbstbewusstsein mehr. Was bei einem 17. Jährigen Teenager wohl durchaus verständlich ist, der unter starker Akne leidet.

Zum allerletzten Mal wechselte ich zu einer neuen Hautärztin, die mir die Ciscutan Tabletten verschrieb. 7 Monate nahm ich nun diese Tabletten und konnte über alle Nebenwirkungen klagen, die man nur haben konnte. Tägliches plötzlich auftretendes Nasenbluten, gefolgt von Schwindel, Übelkeit und einer Verschlechterung meiner Migräne Attacken.

Nach 7 Monaten setzte ich (ja mit einem unguten Gefühl, weil ich fürchtete dass die Pickel sofort wieder kommen) die Tabletten ab, da meine Haut wirklich rein und sehr schön geworden war.

Mittlerweile ist schon eine Zeit vergangen und meine Haut ist immer noch rein und ohne Pickel!

Auch wenn die Ciscutan Tabletten ein sehr starkes Medikament ist, auf das nicht alle Menschen gut reagieren, würde ich sie jederzeit wieder nehmen und nur weiter empfehlen! Ich habe damit sehr sehr gute Erfolge erzielt und bin froh, sie genommen zu haben!

...zur Antwort

Ja es gibt verschiedene Antibiotika bei denen man an Gewicht zunehmen kann. Mir ist das selbst einmal bei einer Magenschleimhautentzündung passiert. Da wurden mir 2 verschiedene Medikamente verschrieben, die ich knapp zwei Wochen nehmen musst. Und in den zwei Wochen habe ich auch gut 4 Kilo zugenommen (Bei gleichbleibender Ernährung).

Allerdings waren die 4 Kilo nach dem Absetzten bzw fertig nehmen der Medikamente sehr schnell wieder herunten. ;)

Viel Glück dir!

...zur Antwort

Ich finde es gut, dass du etwas gegen die Gefühlskälte unternehmen möchtest! Aber es ist denke ich ein langer, sehr schwieriger Weg, Emotionen zu zeigen, wenn man dies zuvor nie konnte.

Vermutlich wirst du dich längere Zeit über mit Emotionen beschäftigen müssen und auch das "Weinen" lernen müssen. Aber du bist schonmal auf dem Besten Weg dorthin!

...zur Antwort

Sollte ich mich trennen, um meinen Freund zu schützen?

Ich leide seit Jahren an Depressionen, Borderline und wer weiß was noch... War 3x in der Psychiatrie, nahm immer mal Anti-Depressiva, machte Kunst-Therapien, um mich abzulenken und die Aggressionen unter Kontrolle zu halten. Früher schnitt ich mir oft ins Handgelenk, wenn ich nicht wusste wohin mit der Wut. Seit ich es nicht mehr mache, haben sich meine Aggressionen verstärkt. Ich explodiere sehr schnell, selbst bei Kleinigkeiten und darunter leidet vorallem meine 4 jährige Beziehung. Ich verliere mich immer mehr in meiner Wut und kann mich nicht mehr kontrollieren. Es ist auch generell oft so, als habe ich eine Persönlichkeitsstörung. Als ob die Stimmen in meinem Kopf kämpfen und mich motivieren mehr Hass zu empfinden. Ich bin so das ich mir denke, ich hasse meinen Freund. Ich bekomme Schadenfreude, wenn ihm schlechtes wiederfährt. Aber ich kann nicht ohne ihn und würde sterben, wenn er nicht mehr wäre... Was ist falsch mit mir? Und neulich bin ich so ausgerastet, das ich ihn, während er Auto fuhr, geschlagen habe, nachdem er mich wieder aufgeregt hatte.Da fragte er panisch was mit mir los sei und warum ich so geworden bin. Ich weiß selbst keine Antwort darauf. Ich musste weinen, weil ich so geschockt von mir selbst war... Ich war nie so, das ich mal zuschlagen würde... WIeso bin ich nur so hasserfüllt... Ich will normal und glücklich sein, aber ich kann diesen endlosen Hass nicht mehr kontrollieren. Ich fühl mich wie ein Psychopath, wenn ich ihm unbewusst schade. Und wenn ich sagte, vllt sei eine Trennung besser war er sturr dagegen und sagte, das er nicht mal daran denken will, das es uns zsm nicht mehr gäbe.

...zur Frage

Du musst dir unbedingt wieder professionelle Hilfe holen. Eventuell ist es auch nötig dir (wieder) Antidepressiva zu verschreiben, bzw die Dosis zu verändern! Es kann durchaus eine Zeit dauern, bis man die richtigen Medikamente für einen gefunden hat, da nicht alle bei einem sofort den gewünschten Erfolg erzielen.

Vielleicht tut es dir auch gut, dich für eine kurze Zeit in stationäre Therapie zu begeben. Natürlich liebst du deinen Freund, aber du kannst eben nur bedingt etwas dafür, dass du derartig aggressiv bist. Du hast dich eben nicht unter Kontrolle und da kannst du eigentlich nichts dafür, da du an einer "psychischen Krankheit" leidest. Tut mir leid für meine direkten Worte!

Alles Gute!

...zur Antwort