Schmerzen Helix + zweites Ohrloch stechen?

3 Antworten

Ich habe beides stechen lassen, das ist auch das einzig richtige, informiere dich mal über das Schießen, dann lässt du so ein Ding niemals an deinen Körper. :)

Es zwickt schon, also man merkt dass eine Nadel durch den Körper gestochen wird, aber es ist ganz schnell vorbei.

Ich hätte dem Helix und dem Ohrloch auch den gleichen Schmerzgrad gegeben, aber das Helix war vieeeel anstrengender in der Verheilung, weil man ständig darauf liegt, sich Haare reinfusseln, man hängenbleibt etc.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also Ohrlöcher können ganz einfach mit der Pistole geschossen werden, das ist harmlos und man merkt es eigentlich fast nicht :)

Bei den 2. Ohrlöchern drückt es nur kurz, als würde dir jemand etwas zu deinem Ohr drücken und danach fängt es halt sofort zu brennen an für so ca. 20 Minuten :)

Beim 3. Ohrring merkt man halt beim Schießen ein "ordentliches" Zusammenzwicken, hört aber danach, wenn der Ohrring drinsteckt, sofort auf :)

Helix habe ich leider noch selbst nicht, jedoch soll man das nicht schießen lassen, weil halt dabei ziemlich der Knorpel beschädigt werden kann :( Dafür sollte man zum Piercer gehen, der das halt mit Nadel macht und keine Pistole verwendet :) Beim Piercingstudio meiner Wahl hat man die Wahl, ob man es stechen oder schießen lassen möchte, schießen ist halt dort 10 Euro billiger als das Stechen, aber ja... bei dem Piercing sollte man es besser stechen lassen, da ja sonst wirklich etwas Krasses passieren kann :(

Woher ich das weiß:Hobby – Eigene Erfahrung und noch vieles geplant :-)

Auch Ohrlöcher schießt man nicht mehr, allein schon, weil die Pistole nicht steril ist

0
@Bimpy

Habe mir erst voriges jahr 2. Ohrlöcher und auf einer Seite ein 3. Ohrring schießen lassen, war zwar im Ausland, aber auch bei uns wird das überall geschossen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es bei Ohrlöchern mit der Pistole angenehmer ist als mit einer Nadel :)

0
@cookie999999

Es wird leider noch gemacht, ist aber nicht gut. Die Pistole kann nicht sterlisiert werden, der Schmuck ist ungeeignet und der stumpfe Ohrring wird einfach durchepresst. Ich fand die geschossenen unangenehmer, allein schon wegen dem Geräusch. Ich möchte nicht den Moralapostel spielen, ich habe auch geschossene Ohrlöcher, aber auch Gestochene. Ich finde es nur wichtig den Leuten nahezulegen sich darüber zu informieren was sie sich in den Körper jagen. Ich kann allen den Artikel "Warum wir keine Ohrlöcher schießen" von "Piercingstudio Wien" sehr empfehlen (Leider kann ich den Link nicht reinkopieren)

0
@Bimpy

Ja den Artikel kenne ich eh und ich kenne auch das Piercingstudio Wien(ca 150km entfernt von mir) aber ich verdiene im Monat keine 2000€ sodass ich mir 2 Ohrlöcher um 80€ stechen lassen kann (und ja, das bezahlt man im Piercingstudio Wien dafür) ... im ausland habe ich 2 Ohrlöcher für 16€ schießen lassen...

0
@cookie999999

Ich kenne das Studio auch gut, habe mich dort durchlöchern lassen. Ich denke wenn sich jemand darüber informiert, ist das die eigene Entscheidung, solange man volljährig ist, jeder wie er möchte. Für mich, als arme Schülerin war es in Ordnung länger zu sparen und dann mehr zu bezahlen. Ich möchte dich wirklich keinesfalls angreifen.

0

Ich habe beides, ein Helix und 2 Ohrringe pro Seite. Ich finde dass beides gleich wenig weh getan hat. Wobei halt jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat. Ich würde mir das Helix auf keinen Fall beim Juwelier schießen lassen. Gehe dafür auf jedenfall zu einem Piercer.

Viel Glück!

Habe gelesen dass man den/das Helix ( keine Ahnung welches Geschlecht es hat auch..) stechen, und nicht schießen lassen sollte, hast du es schießen lassen? Und wie war es dann mit der Heilung?

0
@Littlelollygirl

Ja ich habe mein erstes schießen lassen, entfernte es aber nach 3 Jahren wieder weil es nur entzunden war und nicht heilte. Habe mir dann beim Piercer ein neues stechen lassen und das hat super funktioniert.

0

Was möchtest Du wissen?