Eigentlich bin ich ja immer dagegen sein Talent nicht zu nutzen, aber aus eigener Erfahrung würde ich in dem Fall auch eher auf Volleyball pledieren.

...zur Antwort

Ich hab einfach stemmschritt volleyball bei yt eingegeben und gleich das aller erste angeschaut. Da wird es ziemlich einfach und simpel veranschaulicht. Ansonsten empfehle ich immer elevate yourself

...zur Antwort

Eine Ferndiagnose mit dieser Beschreibung ist beinahe unmöglich. Geh zum Arzt und lass dich krank schreiben wenn es sehr schlimm ist. Wenn es morgen immernoch weh tut mach halt keinen Sport mit und schau vlt ob du was gegen die Verletzung tun kannst.

...zur Antwort

Ich habe übrigens gerade mal einige deiner gestellten Fragen gelesen und ajch die Kommentare dazu. Ich würde gerne mit dir in Kontakt treten, falls das irgendwie möglich ist. Du bist dir scheinbar einigen Dingen nicht ganz bewusst.

...zur Antwort

Dein Untergewicht ist ja mal erste Sahne, wie auch schon der dude vor mir meinte. Damit wird dir dein ganzes Training überhaupt nichts nutzen.
Ich bin genau so alt wie du und wir sind fast gleich groß, aber im gegensatz zu dir wiege ich fast das doppelte... du solltest mal ganz schnell was an deiner Ernährung ändern und dann langsam wieder mit Sport anfangen. Ansonsten kann das ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen.

...zur Antwort

Krankmeldung nicht vorsätzlich gefällscht?

Guten Tag,

Ich war neulich 14 Tage Krank, da ich bei meinem Arbeitsverhältnis nie eine Krankmeldung abgeben musste, da ich bei Krankheit nicht weiter bezahlt worden bin(aushilsjob), aber mir, um bei eventuellen Fragen des Arbeitgebers, eine AU Bescheinigung vorsorglich austellen lies, kam ich nach gesundung wieder zur Arbeit, wo es dann hieß, ich bräuchte absofort eine Krankmeldung. Da ich die Krankmeldungen der letzten 2 Wochen noch im Auto hatte holte ich sie schnell und habe sie abgeben. Dabei ist mir der Fehler unterlaufen das ich vergaß, dass das Attest für die 2. Woche mit den falschen Tagen ausgestellt war und ich dies selbst korrigiert hatte um nicht zu vergessen das ich die Krankmeldung noch richtig austellen lassen muss. Nun ist es jedoch passiert das ich dummerweiße an dem Tag zum Auto rannte, die Krankmeldungen packte ohne darauf zu schauen und sie Abgegeben habe. Nun ich bin mehr natürlich bewusst das dies zur Urkundenfälschung zählt.

Als ich dann ein paar Tage später zum Arzt wollt um mir die Krankmeldung dann korrigieren zu lassen, fiel mir auf das ich die Krankmeldung ja schon abgeben hatte. Nun unterrichtete ich meinem Arbeitgeber das dies ein Versehen war, was allerdings schon zu spät war. Denn er hat mich schon zum gespräch geladen wo er mir Fristlos kündigte.

Die Korrigierte Krankmeldung des Artztes mit den richtigen Datum habe ich vorgelegt. Dies war ihm jedoch egal und er drohte mit einer Anzeige.

Habe ich irgndeine Chance, gegen die Kündigung bzw bei Anzeige beim Verfahren? Ich meine Fehler passieren leider und mir ist bewusst wie schwer dieser war.

MfG

...zur Frage

Kliengt ehrlich gesagt wie ein schlechter witz.

...zur Antwort

Man existiert einfach nicht mehr denke ich. Es wird so sein wie vor der Geburt. Man denkt nichts und man fühlt nichts. Man ist einfach nicht da.

...zur Antwort

Mir gings genau so und ich bin 18. Sollte also auf jeden Fall machbar sein. Aber du musst auch bisschen was dafür tun.

...zur Antwort

Das ist ne gute frage die ich mir auch gestellt habe. Vlt hatte er einfdch keine Kraft mehr dafür

...zur Antwort

Uhh da hast du aber einen sehr interessanten Geschmack. Ich glaube du meinst das genre der Tournament Arcs. Kannst ja einfach mal direkt dannach suchen. Spontan fallen mir allerdings außer der von dir genannten nur Food Wars (bzw. die Shokugekis), der neue Black Clover, Naruto und Naruto Shippuden (die Auswahlprüfungen für Shunin und Genin), Dragonball (eigentlich alle Teile in denen es um Wettkämpfe geht), HunterXHunter, Fairy Tail, Nanatsu no Taizai, (Pokemon, Digimon, Yu-Gi-Oh 😆) und sämtliche Sportanime ein.

...zur Antwort

Also wigentlich müsste man da schon weiter ausholen weil man auf ziemlich vieles achten sollte. Mein Trainer hat es mir so erklärt ...

Pritschen:

Ein wenig in die Knie gehen, Füße etwa Schulterbereit und parallel zueinander. Die Hände formen eine Art Dreieck, dabei sind alle Finger abgespreitzt und etwas Tellerförmig, sodass der Ball optimal in beide Hände hineinpassen würde. Die Ellenbogen zeigendabei nicht zu weit nach außen sonst spielst du wahrscheinlich zu unsauber. Die Hände kommen dann in der beschriebenen Form über sen Kopf, sodass der Ball auf deiner Stirn landen würde, wenn du die Hände nicht dort hättest. Wichtig ist dabei unter den Ball zu laufen und dann aus dieser Position Pritschen und nicht im laufen Pritschen. Dh. du läufst unter den Ball sodass er auf deine Stirn fallen würdest. Stehst etwas breiter und gehst in die Knie. Machst deine Hände so wie beschrieben und spielst dann aus der Bewegung durch die Beine und durch die Arme. Dabei hüpfst du wahrscheinlich sogar ein bisschen - wie eine Feder. Deine Arme sind nach den Ausführung komplett durchgestreckt, in der Dreiecksposition. Darauf solltest du vor allem am Anfang achten. Das lautlose Spielen bekommst du erst durch mehrfaches üben hin. Mein Trainer hat gesagt dass man die Übung 1000 richtig ausführen muss um sie zu beherrschen, bzw. 10000 um eine falsche Ausführung zu berichtigen. Wichtig dabei ist auch den Ball ao hoch wie möglich zu spielen um den anderen Zeit zum reagieren zu geben. In den Oberen Ligen spielt man auch kurze und Steil, um den gegner zu überraschen.

Baggern:

Hierbei gilt es ebenfalls wieder, erst zum Ball hinzulaufen und ihn dann zu spielen und nicht in der Bewegung spielen, wenn es nicht unbedinngr notwendig ist. Sonst wird es ein unsauberes Spiel. Du solltest Versuchen immer mit beiden Händen zu spielen außer der Ball ist viel zu weit weg, sodass du hinspringen müsstest. Zuerst stellst du dich etwas breiter als Schulterbreit (umso tiefer du am Ende gehst, umso breiter musst du auch stehen) hin und gehst tief in die Knie. Aber nicht zu tief, es sollten auf jeden Fall mehr als 90grad sein. Heißt also keine Sitzposition, sondern eher eine stehposition. Dann beugst du dich auf deinen Fußballen so weit nach vorne als würdest du fast Umfallen. Das wäre dann deine Ausgangsposition (Sieht für Außenstehende immer ein wenig komisch aus, lass dich davon aber nicht irretieren). Ich empfehle auch Yt Videos von irgendwelchen Meisterschaften. Da kann man sich die Technik oft gut abgucken. Die Arme streckst du komplett aus und legst die Hände ineinander, sodass die Unterseite deine Unterarme zu sehen ist. Du solltest die Hände nicht irgendwie verknoten oder zu einer dicken Faust formen, da du so schnell oft nicht reagieren kannst. Dann ziehst du deine Schultern so hoch wie es geht, damit deine Arme so dicht wie möglich aneinander kommen, um den Ball besser kontrollieren zu können. Gespielt wird wie beim Pritschen aus den Beinen (deswegen gehst du ja auch in die Knie) und aus den Armen. Bei Bällen die hart kommen muss man meist nur etwas nachhelfen. Bei Bällen die weich kommen sollte man die arme mitbewegen. Aber man sollte nie die Arme einknicken lassen. Also immer durchgestreckt und wenn du Spielst ist es wie beim Pritschen eine flüssige Bewegung aus Beinarbeit und Armarbeit. Du solltest die Arme dabei aber nicht zu hoch ziehen. Ich schätze mal augenhöhe ist das absolute Maximum, es sei denn du hast kaum Kraft und willst übers gesamte Feld baggern. Der ball sollte möglichst nicht auf eines der Gelenke auftreffen. Als grobes Ziel könntest du dir die Unterseite deine Unterarme setzten. Versuch dabei aber immer die Arme durchgestreckt zu lassen, die Schultern anzusiehen und nicht Gelenke, Elle, oder Speiche zu treffen. Ich denke dann sollte es gehen.

Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen. Falls noch was unklar ist, kannst du ja fragen.

...zur Antwort