Ich habe eine viel bessere Methode: ich erzähle meiner Familie von dem, was ich gelernt habe.

Wenn ich es aktiv zusammenfassen und erklären kann, dann habe ich es zuverlässig verstanden...

Man benötigt allerdings eine tolerante Familie für diese Methode 😂

...zur Antwort

Also, ich bin mir nicht so sicher wo du bist (Hurghada?) aber wenn ich in Ägypten bin, dann bin ich immer in den Städten unterwegs. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, Taxi, Uber oder Metro.

Es erfordert ein bisschen Gewöhnung und starke Nerven, aber ich will ja etwas sehen von Land und Leuten. Und wie komme ich sonst an mein geliebtes Kuschari?!

Bei der Sicherheitslage habe ich keine Bedenken. Ich würde nur gemäß Auswärtigem Amt den Sinai und die lybische Wüste meiden.

Gute Gründe in die Stadt zu gehen:

- günstig Kekse, Obst und Wasser kaufen, das ist auf dem Markt und im lokalen Supermarkt viel günstiger als im Hotel und an Touristenorten.

- lokales Essen!!! Kuschari, Ful, Sandwiches, Falafel, Linsensuppe... Frischer Orangen- und Zuckerrohr Saft... ich liebe die Imbissrestaurants und das ägyptische Streetfood

- Leute treffen. Mit Englisch kommt man ganz gut klar.

- hinter die Kulissen gucken und sehen, wie es abseits des Hotels im Land aussieht.

...zur Antwort

Ja, die gibt es.

Ich schaue gerade auf Netflix die Serie "Vikings Walhalla". Geschichtlich finde ich das sehr interessant.

Diese Serie ist keine historische Dokumentation. 😂

...zur Antwort

Nürnberg: germanisches Nationalmuseum &Burg

Walberla/Ehrenbürg - da kann man eine schöne Wanderung machen, die Aussicht genießen und hat eine Menge Siedlungsgeschichte und lokale Folklore. In Kirchehrenbach im Gasthaus Sponsel gibt es typisch fränkische Küche.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ehrenb%C3%BCrg

...zur Antwort

Meine Methode: vor Ort einen Vodafone shop suchen und eine Prepaid-Karte mit Bundle kaufen. Braucht ein bisschen Zeit, weil man ein Vertragsformular ausfüllen muss... ist aber zuverlässig und günstig.

Ich hatte zuletzt 2 Wochen Internet & Anrufe im Inland für knapp 10 Euro

Ich weiß aber nicht ob dass die beste Methode ist, Esims oder so habe ich noch nicht ausprobiert... Aber für meine Zwecke war Vodafone perfekt.

Und ich hatte sogar im Western Valley (hinter dem Tal der Könige) noch Netz

...zur Antwort
Ich möchte das nicht um nicht vom richtigen Weg abzukommen.

Was ist denn für dich der richtige Weg? Und was passiert, wenn du davon ankommst?

Wenn du lediglich Angst hast, etwas falsch zu machen und dafür in der Hölle zu landen, dann ist das ein denkbar wackeliges Fundament für den Glauben.

Stell dir nicht die Frage "wie bete ich richtig" sondern "warum bete ich".

Sind die Gebote des Islam lediglich die willkürliche Prüfung eines grausamen, eigenwilligen Gottes? Oder gibt es gute Gründe nach diesen Vorgaben zu leben? Und warum ist es eine Lebensweise, die für dich wertvoll ist?

Was ist das Ziel deines Glaubens? Willst du deiner Familie oder deinem sozialen Umfeld gefallen, oder willst du deinem Gott gefallen? Und warum? Braucht Gott deine Anbetung und deinen Glauben oder brauchst du den Glauben für dich?Willst du Erkenntnis gewinnen oder nur deine Angst vor dem Tod unterdrücken?

Ich denke, einen wirklich tiefen Glauben kann man nur in zwei Fällen haben:

1. Man schaltet sein Hirn ab, unterwirft sich den Vorgaben und denk nicht darüber nach

2. Man hinterfragt alles, lernt und meditiert und bemüht sich und findet letztlich eine innere Sicherheit

Aber das ist natürlich nur meine Meinung, du musst selbst wissen, ob es dir weiterhilft ...

...zur Antwort
Andere Religion/Glaube/Sekte

Ich bin Polytheistin.

Ich glaube, Jesus von Nazareth war ein jüdischer Prediger.

Was genau er gepredigt hat ist nicht so sicher... aber ich mag einige seiner überlieferten Gleichnisse und Ansichten. Teilen von materiellen Gütern, Inklusion von Minderheiten und Randgruppen, Frieden und Vergebung, Herz vor Gesetz (Heilung am Sabbat...) - finde ich super!

Nur Schade, dass Paulus der Botschaft so sehr seinen eigenen Stempel aufgedrückt hat. Ohne die Paulusbriefe und das Johannesevangelium würde mir das Christentum deutlich besser gefallen.

...zur Antwort
Ra (ägyptischer Sonnengott)

Wo hast du das denn her??

Die einzige Jungfrauengeburt, die in der Mythologie in Frage käme, ist die Geburt Re's durch die Göttin Neith. Und Neith ist selbst die Ur-Schöpferin, es existiert überhaupt kein Mann, der Sie begatten könnte. Und kein Gott, der das Wunder der Jungfrauengeburt auslösen könnte...

In anderen mythischen Motiven, wie die Neugeburt der Sonne durch Nut... da müsste ich dir das Ka-Mutef Motiv erklären, das ist etwas komplexer. Kurz gefasst: Re, das männliche Prinzip, ist sein eigener Vater. Sein altes ich zeugt sein verjüngtes ich.

Die engste Parallele zu Maria ist Isis. Sie bekommt ein Kind, das zum König erkoren ist, dass sie als Baby verstecken muss, bis es erwachsen ist und als Retter und König auftritt.

Die Geschichte der Zeugung jedoch... tja, da sind die Ägypter nicht so zimperlich.

Bibel: ... und dann kommt der Verkündigungsengel, und Maria betet.

Isis-Mythos: ...und nachdem sie ihren zerstückelten Ehemann wieder zusammengesetzt, einen Holzdildo eingebaut und ihn magisch wiederbelebt hat, hat sie Sex mit ihm um schwanger zu werden.

😂😂😂

...zur Antwort
Nein, und zwar unterscheidet er sich in folgenden Dingen...

Eine Religion hat gewisse Glaubenssätze und heilige Schriften oder Mythen, in denen Weltanschauung und Verhaltensregeln vermittelt werden.

Eine Religion hat normalerweise eine organisierte Gemeinschaft, normalerweise mit einer inneren Hierarchie an Priesterinnen oder Lehrern

Eine Religion pflegt bestimmte Riten, die allein oder gemeinschaftlich durchgeführt werden.

Politische Gruppen und Weltanschauungen können gewisse religiöse Züge annehmen. Atheismus dagegen ist noch nicht einmal eine Weltanschauung, sondern höchstens ein Element davon.

Ein Atheist kann gleichzeitig Humanist sein, oder Sozialist, oder Kapitalist oder sogar Buddhist oder Satanist - am Atheismus hängt kein festes System an Weltanschauung und Ethik. Es ist nur ein einzelnes Element.

"Monotheismus" ist ja auch keine Religion, sondern lediglich ein Merkmal von bestimmten Religionen.

Denn man glaubt daran, dass es keinen Gott gibt. Ist eigentlich also auch eine Religion oder nicht?

Nein.

Das ist eine unzulässige Art der Beweislastumkehr. Als Atheist muss ich nicht aktiv daran glauben, dass es keinen Gott gibt. Ich muss auch nicht Argumente anführen und zu beweisen versuchen, dass es keinen Gott gibt.

Um es mit Russell's Teekanne zu sagen:

Glaubst du daran, dass eine Teekanne zwischen Mars und Erde um die Sonne kreist? Nein? Kannst du beweisen dass es nicht so ist? Auch nicht? Tja, dann ist deine Religion wohl der non-teapotism, weil du daran glaubst, dass es die Teekanne nicht gibt!

...merkst du, wie absurd das ist?

...zur Antwort

Ja solche Leute gibt es. Ich selber kann nur mit Mittelägyptisch dienen.

Wenn du einen deutschen Text in Keilschrift haben möchtest, musst du aber etwas präziser sein:

- möchtest du lediglich die deutschen Worte in Keilschrift aufschreiben? Das ist relativ einfach. Kannst du online nachschlagen und selber versuchen.

https://oracc.museum.upenn.edu/dcclt/signlists/index.html

- oder möchtest du einen deutschen Text in eine alte Sprache übersetzen?

Keilschrift ist keine Sprache, es ist ein Schriftsystem, und es gibt verschiedenen Varianten davon, die von verschiedenen Sprachen genutzt wurden.

Willst du also sumerisch, akkadisch, ugaritisch?

...zur Antwort

Ich glaube nicht, dass es eine absolut richtige Religion gibt.

Du kannst nur herausfinden, was für dich die richtige Religion ist. Und dann solltest du in der Tat konvertieren zu was immer für dich den meisten Sinn ergibt.

Ich finde ja weder Christentum noch Islam so sonderlich überzeugend, aber das muss jeder selbst wissen.

...zur Antwort
Sehr schön

Hört nicht auf mich , ich kann nicht anders: ich bin da aufgewachsen.

Nein, im Ernst, Erlangen ist sehr schön. Aber wie jede andere Stadt hat es natürlich auch hässliche Ecken.

...zur Antwort

Das ist wegen dem Patriarchat so.

Die Religion sind nur die aktuell genutzte Legitimation.

Freiwillig? Die meisten würden das so sagen, ja... Aber sie haben meist keine Wahl, wenn sie nicht den Rückhalt ihrer Familie und ihres sozialen Umfelds verlieren wollen.

...zur Antwort

Ich habe meinen Besuch bei den Bagni die Petriolo sehr genossen - man stinkt danach nach Schwefel, aber es ist sehr malerisch und außerdem kostenlos

...zur Antwort
Nein.

Ich finde, dass der Religionsfreiheit und der freien Entfaltung der Persönlichkeit überall da Priorität gegeben werden sollte, wo es niemanden gefährdet oder unzumutbar stört

Das gilt in der Schule für zerrissene Hosen, bauchfreie Tops, Ketten mit Kreuz, buntgefärbte Haare, Haarreife mit Katzenohren und Kopftücher gleichermaßen: sie sind Ausdruck persönlicher Vorlieben und individueller Spiritualität.

Junge Leute sollten die Gelegenheit bekommen, sich auszuprobieren. Die Schule sollte in geeigneten Unterrichtsfächern (Ethik, Sozialkunde) die Themen Mobbing, sozialer Druck, Rollenbilder und Identität besprechen.

Eine Grenze würde ich nur da ziehen, wo es aktiv den Unterricht behindert (laut rasselende Armreifen, verhüllte Gesichter, Vampirzähne, die zu unverständlichem Nuscheln führen etc) - und wo Eigen- oder Fremdgefährdung vorliegt (Stacheln an der Kleidung, Gefahr von Überhitzung oder Unterkühlung aufgrund unpassender Kleidung)

Am besten schreibt man die Regeln klar in die Schulordnung, dann wissen alle, woran sie sind.

...zur Antwort

Schuetzengesellschafft

/ Harmonie/

Nachdem es bey Schuetzengesellschafften/ alter loeblicher Brauch und Gewohnheit ist / nicht bloß Aug und Hand zu ueben / und allerlei wehrhaften Spieles sich zu befleyssigen (=Wehrübungen durchzuführen)

sondern auch des oefteren Beysamenseyns (=Beisammensein, Treffen) in Ausgelassenheit und Lust zu pflegen

/ so haben unsere hochachtbaren und insbesondere wohlweisen Fuerstaende (Vorstände) / Berather und Schuetzenmeister hiebevor (=zuvor) beschlossen ein

/Fest mit Mummenschanz/und

einem stattlichen Tanze am Montage vor Fastnacht im Schuetzensaale allhier abhalten zu lassen.

... das ist eine Einladung zur Party 🥳 🎉

Edit: ich habe die Schreibweisen des Originals eingesetzt (wenn ich nix übersehen habe) und die altertümlichsten Worte in Klammern übersetzt

...zur Antwort
Nein, das klappt nicht.

Nach dem aktuellen Stand der Forschung ist die grundlegende sexuelle Orientierung sehr stabil und wahrscheinlich angeboren. Weder Therapien, Zwangsmaßnahmen noch Gebete helfen um sie zu ändern.

Viele Menschen sind bisexuell und durchaus flexibel bei der Partnerwahl. Das ändert nur ihre Natur nicht. Ich bin seit 15 Jahren mit der gleichen Frau zusammen, aber ich bin trotzdem bi.

...zur Antwort