Ich bin 17, weiblich und habe vor ca. 1-2 Jahren zum Glauben gefunden. Ich möchte mich demnächst auch taufen lassen, werde das Christdasein allerdings für mich behalten, weil meine Familie aus Atheisten besteht (außer meine Mutter) und jeglichen Glaube bestreiten. Dadurch, dass ich es für mich behalte kann ich nur ab und zu mal in die Kirche gehen (leider). Und du hast recht, die jüngere Generation interessiert sich tatsächlich nicht für Religion, was wahrscheinlich auch damit zusammenhängt, dass die meisten Christen als Baby getauft wurden und eventuell sogar gezwungen werden in die Kirche zu gehen und konfirmiert werden. Bei Fragen kannst du mich jederzeit anschreiben oder eine Freundschaftsanfrage senden, ich interessiere mich logischerweise ebenfalls sehr dafür :) zudem ist mein Fall auch etwas besonders, denk ich ^^
LG Sarah

...zur Antwort

Hi, ich habe vorkurzem ebenso zum Glauben gefunden und bin etwa in deinem Alter. Ich denke das liegt daran, dass die meisten Christen ‚gezwungen‘ werden zum Gottesdienst zu gehen und als Kind getauft wurden. Wir beide sind in einer Art ,,Atheistenfamilie“ aufgewachsen und haben uns vorher nie wirklich mit Religion  beschäftigt. Das ,,Neue“ ist die grundlegende Basis für Interesse. Falls du mit mir über Gott und die Welt schreiben möchtest, dann schick mir eine Freundschaftsanfrage :) Meine Freunde, welche ebenfalls Christen sind, haben den Glauben verloren.

...zur Antwort