ich sterbe vor gefühlen. was soll ich machen?

  • hey leute. ich fang mal von ganz vorne an. ich bin letztes jahr im august in eine stadt gezogen.. dort war ich halt immer in nem fast food restaurant mit freunden. einmal kam der manager zu uns und hat uns einfach angelabert. wir haben uns nix dabei gedacht weil er ganz normal, cool und locker drauf war. dann haben wir zum spass mal nummern ausgetauscht weil er meinte wir sollen ihm schreiben wenn wir hunger haben. dann wollte er dass wir mit ihm kurz raus zu seinem auto gehen bissel chillen. an seinem auto dann hat er mich auf einmal einfach zu sich hin gezogen und mich begrabscht, nicht geküsst aber unter den klamotten begrabscht. ich hab halt gemerkt wie er voll geil geworden ist lol. mittendrin sind meine freundin und ich dann schnell weggerannt. dann hat er direkt geschrieben dass es ihm leid tut usw. paar tage später haben wir uns dann bei ihm auf arbeit 'getroffen' und drüber geredet.. dann hat er mir halt gesagt dass er schon lange voll auf mich steht usw. er meinte dass er 29 ist (ich bin 18) und er sieht auch wirklich aus wie ende 20. an einem anderen tag dann standen wir uns halt normal gegenüber und dann hat er mich einfach wieder zu sich gezogen aber hat mich zärtlich geküsst. er hat mir halt auch immer komplimente gemacht und mir süße sachen geschrieben und so.. ja mit der zeit kams dann auch zum sex sogut wie jeden tag und es ist echt mega schön. dann kamen langsam immer mehr gefühle meinerseits usw. dann durch zufall hab ich ihn auf facebook gesehen. er ist in wirklichkeit 43, verheiratet, hat einen 2-jährigen sohn und seine alte ist im 5. monat wieder?!!??! er meinte dazu er hatte angst weil er dachte dass ich dann kein kontakt mehr will. jede normale frau hätte dann an meiner stelle bestimmt kontakt abgebrochen aber da war ich schon zu verliebt. jetzt nach fast 4 monaten bin ich halt mega verliebt in ihn also so richtig. ich musste vor paar tagen wegen meiner familie wieder zurück in meiner alte stadt ziehen. mit dem auto ca. 30 min von ihm entfernt. ich hab eigentlich komplettes ausgangsverbot von meiner mutter aus. sie meinte dass sie mich rausschmeißt wenn ich noch irgendwie kontakt mit ihm hab. trotzdem gehe ich fast jeden abend das risiko ein und schleiche mich um 22 uhr noch aus dem haus um zu ihm zu fahren wenn er spätdienst bis 2 uhr hat (mit zug, bahn, bus usw bin ich dort hin 2,5 stunden unterwegs!!) aufjdenfall denke ich 24 stunden an ihn aber es ist so eine schmerzhafte liebe leute weil ich bin mir sicher dass er sich nie scheiden lassen wird (er ist türke lol) ich vermisse ihn jede sekunde über alles.. ich will ihn einfach 24h bei mir haben und ihn küssen und immer in seinen armen sein. ihm jede sekunde zeigen was ich für ihn empfinde. ich hab noch nie solche gefühle für einen gehabt.. was soll ich machen? sagt mal was ihr so davon denkt.. denkt ihr ich bin wirklich verliebt ?? was würdet ihr machen? ICH LIEBE IHN SO SEHR ABER ES TUT SO WEH
...zur Frage

Ist das dein Ernst?

sich mit verheirateten Männern zu treffen ist einfach nur unterste Schublade wie kannst du als Frau das gut heißen? Versetzt dich doch mal in die Lage seiner Frau und stell dir vor du bist verheiratet, im 5. Monat schwanger und dein EHEMANN betrügt dich mit ner 18 jährigen die fast noch ein Kind ist (sorry aber so wie du schreibst wirkst du nicht gerade reif für dein Alter.) was würdest du tun?

und so Sachen wie „ja aber was wenn er unglücklich verheiratet ist blah blah blah“ wenn interessierts? Dann soll er sich scheiden lassen und kann dann etwas mit anderen Frauen anfangen.

für mich unbegreiflich sich nachdem du erfahren hast das er eine familie hat dich weiterhin mit ihm zu treffen und ganz ehrlich so wie der dich beim ersten Treffen „begrabscht“ hat ist das doch kein vernünftiger Mann. Was is‘n los bei dir?

...zur Antwort

Ich sehne mich danach, meine Ausbildung evtl. abzubrechen - was sollte ich tun?

Hallo zusammen,

derzeit bin ich im 1. Ausbildungsjahr der Sozialassistenz. November 2017 bin ich irgendwie in ein totales Loch gefallen, was meine Depression angeht und dazu bin ich rückfällig geworden, was meine Sozial Phobie betrifft.

Ich fühle mich jeden Tag einfach schlecht und habe wieder regelmäßig Kopfschmerzen und Bauchschmerzen. Ich möchte einfach weinen und meine Suizidgedanken sind wieder präsent, wie damals.

Ich sehe keinen Sinn mehr meine Ausbildung fortzusetzen. Ich kann meine Ängste nicht überwinden - ich bin wieder total pessimistisch geworden und zweifle ständig an mir und allem.

Außerdem habe ich beim 1. Praktikumsblock "nicht erfolgreich absolviert = 5" (nicht weil ich nichts getan habe, nein... Anscheinend war nach jemand mit Erfahrungen gewünscht, als jemanden zu erlauben, Erahrungen machen zu können... - das ist jetzt ein anderes Thema) bekommen und somit bin ich vornherein für die Prüfung nicht zu gelassen. GAME OVER.

Ich habe sowieso keine Freunde und vornherein an meiner Erscheinung versagt, da ich gerade nur noch mehr in Bestand bin, meinen "Ruf" als stilles, schüchternes Mädchen wieder aufzubauen... Ich kann Niemanden sagen, dass es mir schlecht bin und ich jene Ängste habe, was dazu führt, dass ich wohl total seltsam auf Schüler und Lehrer wirke -.- (Da habe ich letztens eine "Konversation" mit einer Lehrerin in Erinnerung...)

Ich habe keine Lust mehr zur Schule zu gehen. Ich kann nicht mehr... Ich spiele mit den Gedanken, die Ausbildung einfach abzubrechen und irgendetwas anderes zu machen... Doch der "Vorteil" an meiner jetztigen Schule ist, dass ich wenigstens nicht gehänselt oder gemobbt werde - was sehr erleichternd ist.

Ich frage mich also, ob ich die Ausbildung weitermachen soll und 'frisch' ins nächste Halb-/Jahr starten soll oder einfach abrechen um was neues anzufangen?

(Ach ja, ich will nichts darüber hören, wie ironisch es doch ist, mit Sozial Phobie, einen sozialen Beruf zu erlernen - dass war schon Thema einer meiner anderen Fragen und VOR dem Ausbildungsjahr war ich außerdem motivierter und optimistischer - jetzt NICHT MEHR/und ich bin in Therapie - gerade dabei meine Ängste abzuarbeiten)

tut mir leid, wenn es so durcheinander geschrieben ist - ich bin gerade in Eile und verzeiht bitte allmögliche Fehler

Ich weiß echt nicht mehr weiter!! Ich danke für jeden hilfreichen Rat!

...zur Frage

Hey :)

ich kann dich gut verstehen ich leide selber unter einer sozialen Phobie und Depressionen weswegen ich mein Abitur vor 2 Jahren abgebrochen hatte.

ich war auf einem Gymnasium und mir ging es nur noch schlecht, hab mich selbst isoliert und es war eine Qual mich zu überwinden zur Schule zu gehen.

Heute betrachtet war das wahrscheinlich der größte Fehler den ich je gemacht habe nicht nur weil ich nurnoch 1/2 Jahre vor mir hatte sondern auch weil diese down Zeiten wo man sich schlecht fühlt und am liebsten aufgeben möchte nur Phasen sind. Man weiß zwar nicht wie lange die anhalten dennoch würde ich dir raten das durch zu ziehen. Und das du mit einer sozialen Phobie einen sozialen Beruf ausüben willst find ich nicht komisch sondern sehr gut. So lernst du damit umzugehen, wirst täglich mit anderen Menschen und der Situation konfrontiert was zusätzlich eine gute Therapie ist. Natürlich braucht es alles Zeit und Geduld man überwindet sowas nicht von heute auf morgen aber man kann definitiv lernen damit umzugehen ohne sich komplett abzuschotten.

ich würde dir wirklich raten deine Schule zu Ende zu machen :)

ich wünsche dir viel Glück weiterhin und lass den Kopf nicht hängen es wird besser vertrau mir.

Ganz liebe Grüße.

...zur Antwort

Eigentlich werden wir jeden Tag manipuliert durch werben, product placements, subliminal messages usw. Es ist natürlich keine krasse Art der Manipulation aber dennoch eine Form davon. Man kommt eigentlich garnicht mehr drum herum ob es einem gefällt, nicht gefällt oder schlichtweg egal ist, muss jeder für sich selber entscheiden.

...zur Antwort