Einen Punkt kannst du nur verwenden, wenn du das Objekt wie folgt deklariert hast:

Klasse objekt;

Das macht man in C++ aber eher seltener. Diese Version ist deutlich gebräuchlicher:

Klasse *objektptr = new Klasse();

So wird ein Zeiger und ein Objekt erzeugt, wobei der Zeiger (objektptr) auf das Objekt zeigt. Somit handelt es sich nicht mehr um ein tatsächliches Objekt, sondern um eine Referenz auf eben jenes. Normalerweise müsste man es so ansprechen:

(*(objektptr)).foo();

Da man das aber so oft braucht, kann man in C++ den obigen, eher unhandlichen Code durch das hier ersetzen:

objektptr->foo();

Der Compiler wandelt das dann für einen in eine Dereferenzierung um.

...zur Antwort

Auch Hobby-Programmierer planen ihre Projekte. Wie könnten sonst Open-Source-Projekte je zu einem sinnvollen Ergebnis kommen? Demnach sind die größten Unterschiede, dass ein Hobby-Programmierer nicht bezahlt wird und außerdem sich seine Projekte selbst aussuchen kann.

...zur Antwort