Rein theoretisch konnte man sie via Altpapier auch recyceln, wenn sie die Sortieranlage überleben und nicht als Fremdstoff ausgeschieden werden. Die Alu- und Plastikfolie bzw die Wachsbeschichtung würden sich in der Weiterverarbeitung zwar ablösen und der Papieanteil könnte recycelt werden, aber die anderen Stoffe eben nicht. Also ist die Gelbe Tonne / der Gelbe Sack richtig! Laut der ALBA Group ist es besser, wenn Tetrapacks NICHT kleingefaltet werden, da die Sortierung somit erschwert wird.

...zur Antwort

Tragfähige Sachen weden aus der Altkleidersammlung aussortiert, tragunfähige Dinge (auch Sofffetzen und Wollfäden) können je nach Material vollständig z.B. als Dämm- oder Brennstoffe weiterverwertet werden. Dies ist aber bei einer Entsorgung via Hausmüll nicht möglich.

...zur Antwort

Alles entleeren und den Inhalt in den Restmüll. wenns nicht rausgeht, komplett in den Restmüll. Zahnpastatuben kommen auch in den Resmüll. Die restl. Verpackungen in den Gelben Sack bzw. in den Altglascontainer!

...zur Antwort

Alkleider, Handtaschen, Schildkappen, Mützen, Schuhe, Handtücher und Kinderplüschspielzeug kommen in den Altkleidercontainer oder werden bei Staßensammlungen abgeholt.

Tragfähige Sachen weden aussortiert, tragunfähige Dinge (auch Sofffetzen und Wollfäden) können je nach Material vollständig z.B. als Dämm- oder Brennstoffe weiterverwertet werden. Dies ist aber bei einer Entsorgung via Restmülltonne nicht möglich.

...zur Antwort