Hallo Du, bitte tu ihm kein Halsband mehr um den Hals !!! Die Gefahr das er sich das nochmal antut ist viel zu hoch. Wenn die Sympthome wie röcheln oder wenn du den Eindruck hast er hat Schmerzen dann geh bitte zum Tierarzt und lass es abchecken. Du kannst froh sein das er noch lebt ! Gut, das du ihn rechtzeitig gefunden hast. LG Raphaela02

...zur Antwort

Vor was fürchtest du dich ?? wenn ich einen Grund habe sowas zu machen, dann stehe ich auch dazu. Ist ja ein Hammer !! wie feig bist du denn ???

...zur Antwort

bei mir war vor 4 Jahren eine erste Begehung und jetzt auf einen Hinweis vom Nachbarn ( es ging  damals um etwas ganz anderes ) kamen die vom Amt
und beschlagnahmten ohne Vorankündigung und irgentwelcher Benachrichtigung einfach meine  5 Laufenten und meinen Egon ( Ganter ) den ich schon 8 Jahre habe. Als ich heimkam waren meine Tiere verschwunden ohne irgenteiner Information wo der Verbleib wäre ! Der Stall wurde total verwüstet. Ich dachte zuesrt an einen Diebstahl wäre nicht das erste Mal !

...zur Antwort

Also dann zu meiner eigentlichen Frage. ich wohne seit 8 Jahren mit Mann und Ganter und 5 Laufenten in einem Haus am Waldrand ! Bisher ( 8 Jahre lang gabs bis auf kleinere Streitigkeiten mit dem Nachbarn ) nichts besonderes. Gestern als wir von einem Kurzurlaub heimkamen waren meine Tiere nicht mehr im Stall. Zur Info, meine Tiere dürfen die meiste Zeit freilaufend auf UNSEREM Grundstück sein. Nur Nachts oder wenn wir einen Kurzurlaub machen müssen sie in den Stall mit Freilauf. Nun was kann ich tun, das ich mir solche Gemeinheiten nicht mehr gefallen lassen muß ?  Es hat sich herausgestellt das mein lieber Nachbar die Behörden informiert hat.

...zur Antwort

Meint er es Ernst oder bin ich ein schöner Zeitvertreib?

Hey ihr lieben. Habe ein Problem was mich schon seid mehreren Wochen beschäftigt. Ende Mai 2012 habe ich einen echt netten Typen kennengelernt. Er war mir von Anfang an sympathisch und rein optisch gab es auch nichts zu meckern. Genau mein Typ eben. Nach Längerem hin und her schreiben und auch zahlreichen treffen hat es bei mir gefunkt. Habe ihn das mitgeteilt. Nur jetzt fängt es an.

Er (24) will mir weiß machen, dass alles nur Schwärmerei sei. Mit (19 = wie ich es bin) hat er auch so gefühlt und gedacht. Es gibt Tage, an dem er mich so behandelt, wie ich es gerne hätte. Unternimmt viel mit mir, geht mit mir aus (Disco, Restaurant) küsst mich, hält Händchen. Sodass jeder es sehen kann. Für Außenstehende sieht es echt nach einer glücklichen Beziehung zwischen uns aus. Leider ist er fest davon überzeugt, dass er kein Beziehungsmensch ist. Schreibt mir trotzdem an einem Tag nur tolle Nachrichten, will mich sehen, möchte sogar das Wochenende mit mir im Hotel verbringen. Nimmt mich mit zu sich nach Hause, stell mich seiner Mutti vor. Am anderen Tag jedoch ist alles vorbei. Dann fühlt er plötzlich nichts mehr (so kommt es mir vor). Tut als wären wir nur Freunde. Als wäre da nie was gewesen. Ich versteh das alles nicht. Das macht mich momentan echt kaputt. Schließlich hab ich mich Hals über Kopf in ihn verliebt aber er will es nicht wahr haben.

Es gab auch schon Tage, an denen ich meinte, er möchte mich einfach nur in Ruhe lassen. Dass es keinen Sinn mit uns macht. Leider hält er nichts davon. Stimmt zwar zu, meldet sich Tage lang nicht und dann doch wieder.

Was soll ich tun ...? Hat jemand schon mal so etwas Ähnliches erlebt?

Bitte kommt mir nicht mit "Vergiss ihn." oder "Lass dich nicht verarschen". Wie es aussieht, kann er auch nicht ohne mich. Sonst würde er sich ja nicht immer und immer wieder melden. Auch wenn es manchmal nur belanglose Nachrichten sind. Immerhin. Eifersüchtig scheint er auch zu sein. Gibt es zwar nicht zu wenn ich frage macht aber immer wieder Anzeichen wie "na wieder beim Date" oder "Welcher Boy schreibt dir denn jetzt schon wieder" (wenn ich dann mal per SMS nicht antworte, oder meinem Handy rumspiel)..

...zur Frage

Hast du mal nachgedacht ob er eine andere Frau haben könnte ??

...zur Antwort

§ 186 Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Vielleicht konnte ich Dir etwas helfen

Liebe Grüße Alice

...zur Antwort