Also wir haben letztens im Konfi so circa 15 Wörter gesagt bekommen, und mussten dann eine Geschichte schreiben, in der die Wörter vorkommen, das war sehr witzig...

Probiers's mal aus mit den Wörtern:

oma, Ohnmacht, Nikolaus, Reisnägel, Geschenk, Stern, Himmel, Mond, Schnee, Kälte, blau, Veilchen, Stille Nacht,Fahne, Glocke, flöte, Engel, Stahlrute, singen, Schlitten

Lass mich wissen, was dir für eine Geschichte eingefallen ist, wäre sehr nett...

Lg MILA

...zur Antwort

Vielleicht in die Reinigung bringen, da wissen die sicher was zu machen ist und sie kommt nachher gut raus,

Weil du willst sie ja nicht in die Waschmaschine stecken:-))

Kann ich verstehen, denn da kommen sie immer nicht sehr schön raus, doch wennd u sie in die Reinigung bringst(ne Jacke reinigt man ja nicht jeden Tag), dann passiert das auch sicherlich nicht, außer du hast halt Pech aber des kann dann immer passiren.

Lg MILA

...zur Antwort

Der Begriff Parterre (französisch par terre = zu ebener Erde) bezeichnet in der Architektur das Erdgeschoss, also das zu ebener Erde liegende Geschoss eines Gebäudes.

Ein Hochparterre liegt einige Treppenstufen (etwa ein halbes Geschoss) über dem Umgebungsterrain, was besonders bei einer Hanglage des Hauses von entscheidender Bedeutung sein kann. Häuser mit Hochparterre haben gelegentlich eine repräsentative Eingangstreppe.

Das Tiefparterre (auch Souterrain) ist ein Untergeschoss, das mit dem Fußboden unterhalb der Straße liegt, doch dessen Fenster mit nicht allzu hoher Parapethöhe eher noch ganz über Außenniveau liegen.

Ein Keller (Untergeschoss) weist hingegen nur mehrere kleinere Fenster im oberen Wandbereich auf, die zumindest teilweise unter Straßenniveau liegen. Tageslicht erreicht diese nur über mit Glaspflaster oder Gitter abgedeckte Lichtschächte oder einen dem Gebäude vorgelagerten Graben bzw. einer Grube. Eine solche Fenstergrube ergibt einen besseren Lichteinfall und erhöht je nach Ausgestaltung und Bepflanzung auch den Wohnwert des Kellerraumes.

...zur Antwort

Anleitung für das Blaue

Du benötigst dafür: •Krepp-Papier oder Geschenkpapier •Geschenkband •Klebeband

Verpackungsanleitung für ein rundes Geschenk

•Schneide das Krepp-Papier so zurecht, dass die Breite den Durchmesser + die Höhe des Geschenkes ergibt. •Das Papier sollte etwas länger als der Umfang sein.

•Lege das Geschenk am breiten Rand möglichst genau in die Mitte. •Klebe das Krepp-Papier am Geschenk richtig gut fest.

•Rolle das Geschenk dann ein. •Klebe das Papier gut zusammen.

•Wende dich zuerst der Unterseite zu. •Schlage mit einer Hand Falten ungefähr in den gleichen Abständen in das Papier. •Fixiere die Falten mit der anderen Hand.

•Wenn du einmal im Kreis rum bist, klebe die Falten in der Mitte zusammen.

•Stelle das Geschenk dann aufrecht hin.

•Falte auch auf der Oberseite das Papier in den gleichen Abständen zur Mitte.

•Fixiere die Falten in der Mitte.

•Klebe die Falten dann in der Mitte zusammen.

•Schneide aus dem Kreppapier einen Kreis aus.

•Klebe den Kreis mit Tesafilm-Röllchen auf die Mitte.

•Jetzt kannst du das Geschenk noch beliebig dekorieren.

Zum Dekorieren eine Windmühle

Du benötigst dafür: •zweifarbiges Papier •Schere und Klebstoff •eine Reißzwecke •einen Stock

Bastelanleitung für eine Windmühle

•Schneide dir ein Papierquadrat zurecht - je nachdem, wie groß die Windmühle werden soll (im Beispiel: 14x14 cm).

•Falte eine Diagonale.

•Falte dann auch die andere Diagonale und öffne das Papier wieder.

•Jetzt schneide von den Ecken aus die Diagonalen bis etwa zur Hälfte bis zum Mittelpunkt ein.

•Klebe eine Spitze am Mittelpunkt fest.

•Klebe dann auch die andern Spitzen am Mittelpunkt fest

Eventuell noch mit Bändern verzieren.

...zur Antwort

Nochmal

Risse in den Mundwinkeln können eine harmlose Ursache haben. Manchmal sind sie jedoch auch ein dezentes Warnzeichen. Was dahinter stecken kann:

Vitamin B2-Mangel

Ein Vitamin B2-Mangel kann sich neben Müdigkeit und Wachstumsstörungen auch mit Rissen in Lippen und Mundwinkeln äußern.

Das hilft: Leber, Milch, Getreide und Geflügel enthalten besonders viel Vitamin B2. Schwere Mängel müssen medikamentös behandelt werden. Ein Mangel lässt sich im Blut nachweisen.

Pilzbefall

Candida albicans, häufigster Erreger von Pilzerkrankungen der Schleimhäute, gehört zur normalen Mundhöhlenflora. Verkrustende Risse im Mundwinkel mit weißlichem Belag sprechen dafür, dass sich die Haut aufgrund des Pilzes entzündet hat.

Das hilft: Vom Hautarzt Ursache eindeutig abklären lassen.

Eisenmangel

Trockene, spröde Haut ist eines der typischen Anzeichen für Eisenmangel, der sich auch in den Mundwinkeln niederschlagen kann.

Das hilft: Einen Eisenmangel kann der Arzt im Blut feststellen. Das Defizit im Körper läßt sich in der Regel mit Eisenpräparaten zum Einnehmen ausgleichen.

Kälte

Besonders in der kalten Jahreszeit neigen die Lippen dazu, auszutrocknen. Der auftretende Juckreiz verleitet zu andauerndem Lippenlecken, was die Lippen aber zusätzlich austrocknet und die Entzündung fördert.

Das hilft: Fetthaltige Nachtcremes fürs Gesicht. Die Lippen mit pflegendem Fettstift plus UV-Filter schützen. Salben mit Dexpanthenol oder Kamillenextrakt fördern die Wundheilung.

Speichel

Prothesen, die schlecht angepasst sind, können den Speichelfluss vermehren. Der Speichel läßt die Haut im Bereich der Mundwinkel aufquellen. Der natürliche Schutzmantel der Haut wird löchrig, so dass sich leicht Entzündungen breit machen. Bei zusätzlicher Übersäuerung des Magensaftes kann sich das Problem verschärfen.

Das hilft: Zahnspangen und Prothesen muss der Zahnarzt anpassen. Magenübersäuerung behandelt der Arzt. Vorläufig helfen wundheilende, desinfizierende oder schmerzstillende Präparate zum Auftragen z.B. mit Dexpanthenol, Myrrhe, Salbei oder Kamille.

Bakterien

Verkrusten Bläschen und Pusteln im Mundwinkel gelbbräunlich, spricht viel für eine "Grindflechte", verursacht durch Staphylokokken oder Streptokokken. Ein Abstrich vom Herd der Entzündung gibt Aufschluss.

Das hilft: Eine Hautinfektion mit Staphylokokken oder Streptokokken befällt oft das ganze Gesicht. Betroffene sollten deshalb auf jeden Fall zum Hautarzt. Er entscheidet über eine äußerliche oder innerliche Behandlung zum Beispiel mit Antibiotika.

Neurodermitis

Neurodermitis ist ein chronisch entzündliches Hautleiden mit starkem Juckreiz. Gerötete, trockene, schuppige Haut – auch im Gesicht – sowie die vermehrte Fältelung der Lippen sind typisch. Weil Kälte austrocknet, können sich Juckreiz und Hautirritationen im Winter verschlimmern.

Das hilft: Die Haut eines Neurodermitikers braucht besondere Pflege, weil sie schlechter Feuchtigkeit halten kann als gesunde. Sinnvoll sind daher Salben mit Feuchtigkeitsbindern wie Harnstoff. Wirkstofffreie Pflegesalben auf Wasser-in-Öl-Basis eignen sich gerade im Winter zur Nacht-, aber auch zur Tagespflege des Gesichts. Fettstifte schützen die Lippen.

Hab mal noch bissle für dich gegoogelt und das für dich zusammengestellt...

Hoffe ich konnte dir damit noch mehr helfen...

LLG MILA

...zur Antwort