Unbedingt viel Wasser trinken!!! Eiweiß belastet die Nieren.. Und überschüssiges Eiweiß wird zu Glucose verstoffwechselt soweit ich weiß. Also ähnlicher Effekt wie Zucker für den Körper!! Nicht zu viel davon trinken, lieber Low carb ernähren oder lies mal was zu Anaboler Diät, das ist auch was für Sportler ;) Grüße!

...zur Antwort

Davon krieg ich nur mehr Magenschmerzen...Bei Übelkeit hilft nur abwarten, versuchen etwas zu essen aber langsam und nicht zu viel auf einmal. Stilles Wasser trinken, nicht sporteln aber wenn du's schaffst etwas an die Luft gehen oder wenigstens gut lüften. Dann warten warten warten ;) viel erfolg dabei!

...zur Antwort

Aaalso vorerst:

Schokolade = Fett und Zucker = schlimme Kalorienbombe ;-)

Das was du meinst, sind wohl Low Carb Diäten, bei denen man keine Kohlenhydrate isst. Kohlenhydrate entsprechen Zucker, das heißt die sind vor allem in Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und natürlich in jedem Süßkram zu finden. (Auch in Obst).

Bei diesen Diäten z.B. der Atkins Diät, soll man anstatt Kohlenhydrate dann lieber fettig und/oder eiweißreich essen, das heißt Fleisch, Fisch, Eier, evtl. mal Gemüse usw.

Kohlenhydrate setzen an, das heißt sie erhöhen den Insulinspiegel und liefern dem Körper viel Energie. Deshalb sollen Sportler auch viele Kohlenhydrate z.B. Bananen, Spaghetti usw. essen, da sie diese Energie durch den Sport auch wieder verbrauchen.Wenn man jetzt aber den ganzen Tag aufm A*** sitzt, wird die überflüssige Energie irgendwann in Form von Fett gespeichert.

Also zu deiner Frage: Schokolade macht auf jeeeden Fall dicker, allein schon da es mehr Kalorien enthält. Die Kombination von Fett UND Kohlenhydraten ist nicht gerade diätfreundlich ;-)

Kohlenhydrate sind als Dickmacher "verschrien", da sie auch dick machen können, vor allem in Form von kurzkettigen Kohlenhydraten, wie z.B. in Weißbrot ( Hält nicht vor und man bekommt schneller wieder Hunger usw.)

...zur Antwort

Bruttoinlandsprodukt = grob gesagt, das was alles hergestellt wird an Gütern und Dienstleistungen die erbracht werden während ner Wirtschaftsperiode (z.B.in 1 jahr)...

Wenn das hoch ist, heißt das, dass viel hergestellt wurde und wahrscheinlich auch viel verkauft wurde usw... Und hohe Produktivität heißt ja, dass irgendjemand auch dafür gearbeitet haben muss, um so viele Güter herzustellen ;-)

Also kann man schlussfolgern, dass bei einem hohen BIP auch eine gute Lage auf dem Arbeitsmarkt herrscht... Also viele Leute beschäftigt sind und nicht arbeitslos sind.

(andersrum gehts natürlich auch: niedriges BIP, evtl. hohe Arbeitslosigkeit)

...zur Antwort

Google mal die Pflanzen, da gibts sicher ne Seite wo steht wieviel man gießen muss.

Also ich weiß nur, dass sie von zuviel gießen schnell Schimmeln, ne Freundin hat so auch nen Kaktus zugrunge gerichtet ;-)

Also versuchs mal mit weniger gießen und fühl davor, ob die Erde auch wirklich schon trocken ist!

...zur Antwort

Vermeiden!!!!

Muttermale führen schnell zu Krebs, also es ist wahrscheinlich, dass die dann "ausarten" und sich Tumore bilden! Da muss man echt aufpassen, schließlich will man nicht irgendwann schwarzen Hautkrebs bekommen samt ekligen Flecken, bösartigen Tumoren und Lebensgefahr.

Wenn du dir unsicher bist geh mal zum Hautarzt.. Wenn die Muttermale rausstehen und eher hell sind, sind sie nicht soo gefährlich. Wenn sie aber sehr dunkel sind und nicht herausstehen ist das sozusagen riskanter.

Am besten cremst du dir die Muttermale einfach immer wenn Sonne ist mit Sunblocker ein, also sehr hohem Sonnenschutz (LSF 50 - 60) Das sieht man nicht und es ist sicherer als einfach ohne in die Sonne zu gehen ;-)

Grüße!

...zur Antwort

NEIN!!!

Ich habe gehört, dass es bei Asthma 2 verschiedene Arten gibt. Entweder, man benötigt Spray, der die Bronchien sozusagen "öffnet" oder Spray, der sie verengt!

Wäre natürlich sehr sehr schlecht, wenn sie ausversehen nen falschen Spray erwischt, da das dann genau das Falsche wäre.

Falls es ihr nicht gut geht, google mal nach Asthma und guck wie sie sich verhalten soll.z.B. die "Lippenbremse" soll helfen.

...zur Antwort