Den Antrag wiederholen?

Ich bin mit meiner Freundin seit 3 Jahren zusammen und wir haben vor einem halben Jahr Kind bekommen. Die Heiratsfrage war eigentlich schon indirekt geklärt, haben uns schon allgemein drüber unterhalten. Deshalb habe ich ihr am 24.12. einen Antrag gemacht. Und ich habs ziemlich vermasselt.

Ich liebe sie sehr und unsere Beziehung läuft wunderbar. Ich bin aber absolut kein Romantiker, sie steht aber auf diesen Kitsch und redet gerne über Gefühle. Deshalb hab ich mir extra etwas ausgedacht, was ich sagen wollte. Dann war ich aber so nervös, dass ich einfach drauf losgeredet habe und sie direkt gefragt habe, ohne irgendwas vorher oder nachher. Hab mich auch nicht hingekniet, das wär sonst so affig gewesen. Sie hat zwar gegrinst und ja gesagt (ein paar mal), aber danach wurde ihre Stimmung immer schlechter ich glaub, sie hat später sogar geweint.

Meine Laune war aber auch im Keller, ich könnte mir in den A beissen dafür, dass ich so halbwegs den Schwanz eingezogen habe. Hätte echt schöner laufen können.

Dann hat auch noch ihre Freundin am gleichen Abend erzählt, dass sie auch nen Antrag bekommen hat (total romantisch natürlich). Jetzt steh ich da wie ein Vollidiot.

Haben am 25. darüber geredet und ich hab vorgeschlagen, dass wir das Ganze nochmal machen, sie war auch dafür und ich hab sogar den Ring wieder.

Komisch ist das aber jetzt schon irgendwie, ich hab das Gefühl, jetzt sind die Erwartungen noch größer.

Wie würdet ihrs jetzt machen? Vor allem die Männer? Und was würdet ihr als Frau denken?

Freundschaft, Hochzeit, Antrag, Liebe und Beziehung
11 Antworten