Work and Travel abbrechen (Angst, Depressionen)?

Hallo, 

Eigentlich ist geplant, in ca. 1 Monat mit einem Freund nach Australien zu fliegen und dort zu arbeiten. Wir wollen uns ein Auto kaufen und in diesem dann auch überwiegend schlafen... 

Momentan befinde ich mich allerdings wieder in einem Tief, mir geht's also nicht sonderlich gut, was natürlich auch mit der Reise zu tun hat. Ängste, Zweifel davor sind ganz normal, aber es wird gerade etwas krass. 

Ich assoziiere mit Australien auch kein Abenteuer mehr, sondern nur noch Negatives. Und ich habe Angst, dass sich meine Situation nicht bessert, sondern sogar verschlimmert (und ich habe jetzt schon gewisse Gedanken, die ich ja eigentlich gar nicht haben möchte und denke da auch täglich dran). Voraussetzungen dafür sind nämlich durchaus gegeben: Ich komme mit vielen Menschen (innerlich) nicht klar (ihm auch oft nicht, aber dafür kann er ja nichts, er ist nunmal so) und bin auch deshalb (und auch einfach so) gern allein, also komplett allein. Die bloße Anwesenheit eines Menschen, egal welchem, kann mich schon stressen. 

Dort werde ich aber keinen Rückzugsort haben und wahrscheinlich auch nur selten allein sein. Ich kann auch nicht einfach raus gehen (also Distanz schaffen), weil ich mir dummerweise auch gut einbilden kann, dass jemand hinter mir steht oder dass irgendwo eine Gefahr lauert (das auch in Anwesenheit von anderen Menschen), damit würde ich mich also auch stressen. 

Ich kann dort eben nicht mal alleine wie sonst in einem Bett schlafen, sondern habe immer jemanden neben mir. Außerdem leide ich auch generell an Schlafstörungen, die in fremder Umgebung besonders stark ausgeprägt sind. 

Dazu kommen dann eben noch Bedenken, ob wir Arbeit und Auto überhaupt finden, ob wir beklaut werden, ob wir uns oft streiten (normalerweise schon) etc. 

Ich habe auch schon mit einigen wichtigen Personen darüber geredet, nur nicht mit besagtem Reisepartner. Ich habe ihm aber natürlich auch vor kurzem erst noch ein ziemlich großes Geschenk für die Reise übergeben und generell noch nie Bedenken geäußert. Es wäre also ein Ende mit Schrecken und ich wäre verwundert, wenn er mich danach tatsächlich noch sehen möchte. 

Außerdem würde ich es mir selbst auch vorwerfen, es nicht getan zu haben und habe manchmal die Befürchtung mir alles nur einzureden, um nicht fliegen zu müssen (und damit den einfachsten Weg zu gehen). 

Die Frage ist also: Soll ich das ganze abblasen (momentanes Tief mit Suizidgedanken + Angst vor Verschlimmerung + keine Rückzugsmöglichkeit) oder doch durchziehen (wäre sonst mies meinem Freund gegenüber, ich würde es mir ständig vorwerfen und vielleicht ist es doch alles gar nicht so schlimm)? 

Alternativen sind auch gerne gesehen, ich finde keine (nur ein paar Wochen finde ich auch nicht gut). 

Danke für's Durchlesen und hoffentlich ein paar Ratschläge :)

...zur Frage

Hey, vielleicht hilft dir die Reise ja wieder positiv zu denken durch all die neuen Eindrücke und neuen Menschen? Vielleicht kannst du es auch als Sonne und Strand und Abenteuer sehen? Wenn du dich wirklich garnicht danach fühlst dann such dir eine Alternative und mach erstmal was anderes oder gönn dir Zeit für dich und deine Gesundheit, denn die ist immernoch wichtiger. Die Chance rennt dir ja auch nicht weg.

...zur Antwort

Im Grunde gibt es ja erstmal nichts zu sorgen, er war ja einigermaßen freundlich und hat dich dann auch in Ruhe gelassen. Alarmiert wäre ich gewesen, wenn er dich weiter belästigt hätte oder unfreundlich geworden wäre. Wahrscheinlich hatte er einfach kein Guthaben mehr und wollte seine Freunde erreichen, die ihn dann angerufen haben und mit denen er sich dann getroffen hat.

...zur Antwort

Schule würde ich nur machen, wenn sie dir bis jetzt einigermaßen Spaß gemacht hat, du gute Noten hattest und du bereit bist mehr zu lernen und mehr Hausaufgaben zu machen wie vorher. Ein FSJ ist gut zum schnuppern wenn du sagst du möchtest was mit Kindern machen.

...zur Antwort

Hey, warum interessiert dich denn Medizin wenn Biologie dir nicht liegt oder du es nicht interessant fandest? Physik abgewählt ist kein Problem, aber Bio hätte dir wahrscheinlich geholfen oder dir zumindest mal ein Gefühl für Medizin gegeben.

...zur Antwort

Manche finden eben früher eine Person die sie mögen/ welche sie mag. Kann an deiner Umgebung liegen, an deinen Ansprüchen, daran dass du nicht oft genung unter Menschen bist oder einfach an dir selbst. 17 ist aber noch nicht alt bzw. normal da noch keinen Freund gehabt zu haben. Beziehungen vorher sind meistens nichts ernstes.

...zur Antwort