Wenn dich das wirklich stört, solltest du andere Formulierungen nehmen.

Z.B.: Statt: Mir tut es da weh. Eher: ES schmerzt hier.

Statt: Mir tut es leid. Eher: Entschuldigung.

Okay, dieses Beispiel ist eher speziell. Es kann ja einem Leid tun, wenn etwas trauriges passiert ist.

Statt: Mir tut es leid, dass du im Krankenhaus liegst.

Eher: Mein vollstest Bedauern für diese Tatsache. (oder ähnliches! Mir ist nichts besseres eingefallen!! (: )

Nochmal zusammengefasst: Benutze andere Formulierungen. =)

...zur Antwort

Ich glaube, dass es nicht nötig ist, eine Doktorarbeit über diesen Sachverhalt zu schreiben. Was ich dazu sagen kann: Glück!

Man hat Glück, wenn man nicht das Opfer vom Serienkiller von nebenan ist. Man kann im Grunde gar nicht wissen, was in den Köpfen der Mitmenschen abgeht. Jeder könnte ein Serienkiller sein, das ist Fakt.

Wenn man von einem Serienkiller getötet wird, kann man nichts dafür - einfach ausgedrückt.

Mein Rat: Leb´ dein Leben weiter so wie du es schon vorher getan hast. Stell´ das Vertrauen zu anderen Menschen nicht ab, denn es bringt nur Nachteile. Wenn du einfach so getötet wirst, kannst du nichts dagegen tun. Man muss sich einfach des Todes bewusst sein- Memento Mori. Akzeptier´s einfach. =)

...zur Antwort

Ehrlich gesagt sollen die besten Schüler in den Genuss der Bildung des Gymnasiums kommen. Es soll stärker nach Leistung selektiert werden!

Das Gymnasium soll das sein, was es einst war- Eine Schule für die besten Schüler! Heutzutage kann jedes Schwein ein Abitur haben, es ist ja nichts besonderes mehr. Es soll wieder etwas besonderes sein!!!

Ich selber bin Schüler der zehnten Klasse im Gymnasium. In meiner Klasse sind genügend Leute, die es nicht verdient hätten, den Unterricht im Gymnasium zu besuchen!!

Dies ist gerade ein punkt weas mich im Bildungssystem Deutschlands stört.

Ich glaube auch, dass Bildung Bundessache und nicht Ländersache sein sollte.

...zur Antwort