Hat sie so viel mehr zu tun als Du?

Dann wäre es nur fair, wenn Du ihr hilfst.

Auf die Dauer geht so ein Ungleichgewicht nicht gut. Ein Gespräch von ihr mit dem Chef und Du bekommst Deine Anweisungen von der richtigen Stelle.

Ihr sitzt doch beide im selben Boot - wenn es der Firma gut geht, bekommt ihr auch beide weiter ein Gehalt.

Ich verstehe Deinen Egotrip nicht.

...zur Antwort

Es ist gut und richtig, wenn Du Dich bei Verständnisproblemen rückversicherst. Schließlich bist Du Azubi.

Wenn Du die Materie kennst und Dich eingearbeitet hast, kannst Du gern Verbesserungsvorschläge machen. Aber schon im Vorfeld mit Diskutieren anzufangen steht Dir nicht zu.

Was Du tust, grenzt meiner Meinung nach an Arbeitsverweigerung.

Ich hatte ein einziges Mal einen solchen Auszubildenden und der hat die Probezeit nicht überstanden.

Wie hätten wir den auch ausbilden sollen? Da er nie das machte, was er machen sollte (sofern er denn überhaupt anfing und sich nicht noch ewig überlegte, was er denn noch verändern könnte) konnte man ihm ja auch nicht Schritt für Schritt neue Sachen beibringen. Bevor Du Neues zeigen kannst, muss der vorherige Schritt sitzen.

Wenn Du so weiter machst, kannst Du von den qualifizierten Leuten nichts lernen. Die wollen Dich nämlich nicht an der Backe haben, weil sie ihre Arbeit dann schneller selbst erledigen können.

Dann landest Du entweder beim letzten Hirni, der sich nicht weigern kann, Dich weiter zu beschäftigen. Oder im Büro vom Chef, der Dir den Kopf wäscht.

Übrigens: Arbeitsverweigerung ist auch in der Ausbildung ein Kündigungsgrund!

Also: Ohren auf und Mund zu. Zumindest, bist Du Plan von der Materie hast.

...zur Antwort

Komplimente sind etwas Persönliches.

Man macht Komplimente für die Dinge, die Dir an einem Mädchen besonders gefallen oder die sie von anderen Mädchen abhebt.

Wenn Dir keine Komplimente zu dieser Frau einfallen, nimmst Du sie nicht richtig wahr.

Wenn Du ihr schon keine Aufmerksamkeit schenken kannst, hast Du sie auch nicht verdient.

...zur Antwort

Man kann sich seine sexuelle Ausrichtung nicht aussuchen und dagegen gibt es auch keine Therapie.

Lesbisch zu sein und Kinder zu haben schließt sich doch heute nicht mehr aus. Als Frau hast Du immer Möglichkeiten, ein eigenes Kind zu haben. Es gibt genug Internet-Plattfomen, auf denen Du Dir privat einen Samenspender suchen kannst. Das ganze geht auch seriöser in einer Klinik für künstliche Befruchtung.

Das Problem ist hier eher Deine Familie.

Willst Du Dich Dein ganzes Leben lang verbiegen und mit einer Lüge leben?

Früher oder später hältst Du das nicht mehr aus, so was laugt einen seelisch aus.

Spätestens wenn Du so weit bist, notfalls auch finanziell auf eigenen Beinen zu stehen, sollstest Du Deinen Eltern reinen Wein einschenken. Vielleicht erlebst Du ja auch eine positive Überraschung?

...zur Antwort

Zuerst: Solange das Ortsausgangsschild noch nicht hinter Dir liegt, hast Du die 50 einzuhalten.

Wurde die Regelung nicht gekippt?

Da man Dir noch Toleranz abzieht, sollte es bei der saftigen Strafe bleiben.

Trotzdem kannst Du Dir nicht aussuchen, wo die Stadt ihre Blitzer platziert. Etwas muss ja Geld bringen, wenn im Moment schon weniger Steuern reinkommen.

...zur Antwort

Also - dass Angst nichts Rationales ist wusste ich ja. Aber Dein Problem ist nicht normal.

Such Dir einen Psychotherapeuten und lass den herausfinden, wovor Du tatsächlich Angst hast. Ich glaube, der Hai steht nur stellvertretend für etwas Alltäglicheres, dem Du Dich nicht stellen kannst oder willst.

...zur Antwort

Alaskan Malamute tötet Meerschweinchen-Katzen in Gefahr?

Hallo zusammen

vor einem Monat haben wir einen 4 Monate alten Alaskan Malamute- Husky mix aufgenommen. Er ist total lieb und süß, allerdings nicht ganz einfach.
wir üben gerade das alleine bleiben, und er hat schon 4 Stunden geschafft. Zwar musste vielleicht mal ein Schuh herhalten aber ansonsten war er brav.

im Haushalt leben noch 2 Katzen und 2 Meerschweinchen. Die Meerschweinchen werden in einem separaten Raum gehalten, der für den Hund von Anfang an absolut tabu ist.

Zu den Katzen zeigte er sich immer freundlich, zwar wild und verspielt - aber nie bösartig. Nun haben wir ihn vor ein paar Tagen 40 Minuten alleine gelassen. Als wir wiederkamen, hatte er die Türe zu dem Zimmer mit den Meerschweinchen geöffnet, den gesamten Metallkäfig zerstört und verbogen, und die Meerschweinchen getötet. Nichtmal gefressen oder zerlegt, einfach Totgebissen.

das dies an deinem Jadgtrieb liegt wissen wir. Jedoch stellt sich jetzt die Frage, ob die Katzen in Gefahr sind.

wenn ihm mal wieder langweilig zuhause ist, wenn er alleine ist- schnappt er sich dann die Katzen ?
wir suchen gerade nach einer Lösung und er trägt derzeit einen Maulkorb wenn er alleine ist, aber dies ist keine Dauerlösung.

Laut Tierarzt ist er etwas erziehungsresistent und hat grundsätzlich keinen Respekt vor dem Mensch. Auch Regel und Grenzen überschreitet er ohne zu Zögern.
Falls das hier jemand liest, der selbst einen Malamute hat oder einen ähnlichen Vorfall hatte, bittet meldet euch und teilt mir eure Erfahrungen mit !

liebe Grüße Lisa und loki

...zur Frage

Ich habe keine Ahnung von der Rasse aber bei mir wäre so ein Vorfall ein Grund, das Tier abzugeben.

Der Hund hat das verbotene Zimmer betreten und Kleintiere gerissen.

Nun laufen da noch 2 Katzen herum, die auch jederzeit zum Ziel werden können? Das würde ich weder mir noch den Katzen antun.

Der Maulkorb ist erst mal gut aber keine Dauerlösung. Willst Du den Hund jetzt den Rest des (Katzen-) Lebens mit Maulkorb herumlaufen lassen?

Jagdtrieb ist etwas Natürliches und bei eurem Hund offenbar stark ausgeprägt. Den aus einem Hund heraus zu erziehen - ich weiß nicht.

Vier Stunden allein sind ja schön und gut aber nicht für einen Welpen.

Bitte überlege Dir noch mal gründlich, was für Dich und den Hund das Beste ist. Manchmal bedeutet Liebe auch Loslassen.

...zur Antwort

Der Arzt sagt Dir schon, dass Deine Kopfhaut ein Problem hat: Du machst zu viel.

Mach Dir einen Pferdeschwanz und steck lose Haare mit Klammern und Spangen fest.

Haarspray, Gel, Glätten und Pflegeshampoo sind ab sofort verboten.

Versuch mal ein Hunde- oder Babyshampoo mit wenigen Zusatzstoffen. Keine Haarkur - und wenn, dann nur in die Haare und nicht auf die Kopfhaut.

...zur Antwort

Zum Einen sagt der Name einer Gruppe nicht immer etwas über die wahren Ziele der Gruppierung aus.

Das ist heute noch so. Schröder hat uns als SPD-ler Hartz4 beschert.

Zudem waren sie doch sozialistisch. Sie hatten nur eine etwas eigene Definition davon, wer in dieser Gesellschaft leben durfte / sollte;-)

...zur Antwort

Jeder Mensch hat Haare mehrerer Farben.

Wenn Du dunkelbraunes Haar hast, fallen die hellen dazwischen natürlich besonders auf.

Auch Stress oder Mangelerscheinungen können graue Haare begünstigen, weil die Haarwurzeln dann nicht mehr optimal versorgt werden.

Irgendwann passiert es sowieso. Alle Menschen bekommen irgendwann graue / weiße Haare.

...zur Antwort

Ich verstehe Dein Problem nicht.

Ist ein eigenes Haus Voraussetzung für eine Beziehung? Wohl eher nicht.

Wie kommt er darauf, dass Du ein Haus hast und wieso ist das so wichtig?

Klär das auf. Wenn er Dich dann fallen lässt, hat Dich Deine Wohnung vor einem Riesenfehler bewahrt.

...zur Antwort

Filmepfehlung: Idiocracy

Die Dummen haben sich fortgepflanzt und die Gesellschaft ist total ...

...zur Antwort

Ihr macht sonst eine Kennenlern-Woche? Was für ein Luxus.

Bei uns müssen die Azubis direkt mit ran. Bei der Arbeit kann man sich auch kennelernen und gewinnt auch einen Eindruck, wo man die einzelnen Jugendlichen "abholen" muss, um sie in den Büroalltag zu intrgrieren.

Im Zweifel muss sich ein Azubi auch mal langweilen können. Wenn Du allein mehrere hast, kannst Du nicht alle gleichzeitig schulen oder hast Du genug Arbeit, um mehrere das Gleiche machen zu lassen?

Normalerweise würde ich ja etwas für die Schule tun lassen aber die ist ja im Moment ausgesetzt oder gilt das für eure Berufsschüler nicht?

Warum kommt ihr alle mit Chat-Lösungen? Ich lese nichts von Online-Kontakt und die Ausbildungen fangen auch z. T. jetzt schon an.

...zur Antwort

Ausbildung Probleme was machen?

Hey Leute,

undzwar habe ich letztes Jahr im August eine Ausbildung angefangen und mir ging es psychisch noch nie schlechter. Ich habe die Realschule erfolgreich abgeschlossen und wollte unbedingt mein eigenes Geld verdienen und da ich nie der Schultyp war wollte ich eine Ausbildung machen. Da ich mich sehr viel mit Pcs beschäftigt habe dachte ich eine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration ist das richtige. Aber mir ging es mit der Entscheidung noch nie in meinem Leben so schlecht. Alles fing damit an das ich fast nie Aufgaben bekommen habe und nur rumgesessen habe. Dann ging es mit der Berufsschule weiter, nur 25-34 Jährige, mit dem Unterrichtsstoff kam ich garnicht mit weil nichts richtig erklärt wurde und wenn man nachgefragt wurde entweder so komplizierte antworten zurückkamen oder antworten wie ja schau es dir nochmal an. Niemand kam wirklich aus dem Umfeld wo ich herkam, nur aus ganz Deutschland und nur Studienabbrecher. Man hat 5 Blöcke mit jeweils 6 Wochen Unttericht in 3 Lehrjahren und ich weiß nicht wie ich das schaffen soll. Von 5 blöcken sind 2 jetzt schon weg in einem bin ich fast nie mitgekommen und der andere war von zuhause aus wo ich auch keine Erklärung richtig bekommen hatte.Die Berufsschule hat mich dann nochmehr runtergezogen. Ich war im Februar 2020 sogar soweit das ich mich jeden Tag heulend auf Toilette eingeschlossen hatte und nicht mehr konnte. Das ging soweit das ich sogar ein Abschiedsbrief geschrieben hatte, und da war ich dann ganz weit unten. Ich hatte mich immer nach einer anderen Ausbildung ausgeschaut aber ich wusste nie was. Ich habe dann mit meiner Mutter darüber gesprochen und sie hat mit ihren chef gesprochenen und ich könnte dort eine Ausbildung machen in die richtung Kaufmännisch. Nur habe ich Angst dass das die falsche Entscheidung treffe. Ich müsste fast nur noch 2 jahre durchhalten und hoffen das ich die Abschlussprüfung schaffe. Aber ich weiß jetzt schon das ich das nicht mein leben lang machen will. Ich hatte vorher nie ansatzweise irgendwelche psychischen probleme und weiß einfach nicht mehr weiter.

...zur Frage

Ein paar Absätze im Text hätten das Lesen erleichtert.

Da hast Du keinen guten Start in das Berufsleben erwischt.

Schlechtem Geld soll man kein gutes hinterherwerfen - das gilt auch für Deine Lebenszeit. Du hast eine Sch..-Zeit hinter Dir und willst trotzdem weitermachen? Noch dazu mit unklaren Ergebnis, denn Du kommst ja nicht mit und wirst vermutlcih nicht glatt durch die Prüfung kommen - von den Zwischenprüfungen ganz zu schweigen.

Natürlich ist es schwer, sein Leben komplett unzukrempeln. Trotzdem kannst Du so nicht ewig weitermachen.

Du bist nicht der erste Azubi, der mit seinem gewählten Beruf nicht glücklich ist. Wenn Du doch schon die Möglichkeit hast, solltest Du die Gelegenheit beim Schopf packen und eine neue Ausbildung starten.

Achte darauf, dass Du ausreichend Zeit zwischen den Ausbildungen hast. Du musst von Deinem Stresslevel runter, damit Du entspannt in die neue Ausbildung starten kannst.

Alles Gute für Dich.

...zur Antwort

Es wird schwierig aber unmöglich ist es nicht.

An Deiner Stelle würde ich mich um ein Praktikum bei entsprechenden Betrieben bemühen.

Wenn Du Dich da gut präsentierst, ist das mehr Wert als ein Blatt Papier.

Dir ist aber hoffentlich klar, dass Du auch in diesem Bereich wieder zur (Berufs-) Schule gehen musst.

Viel Glück.

...zur Antwort

Das Tierheim schränkt mit dieser Aussage den Kreis der möglichen zukünftigen Besitzer ein, was die Vermittlungschancen des Hundes verringert. Dabei haben sie ein Interesse, den Hund schnell und gut zu vermitteln.

Das Tierheim würde es also nicht erwähnen, wenn es nicht relevant wäre.

Lass die Finger davon, das geht schief.

...zur Antwort

Ein Amt kann Emfpehlungen aussprechen.

Zwingen kann Dich oder Deine Frau keiner zu irgendwas.

Es ist natürlich auch möglich, dass Deine Frau da was falsch verstanden hat.

Oder sie will die Scheidung selbst und errzählt es Dir nur so, um Dich nicht zu reizen.

...zur Antwort