Den Spaß in den Pausen

kann mich noch erinnern……aaaa schöne Zeiten.

Immer hab ich es gehasst so früh auf zu stehen und dachte mir immer (WAH, diese beschissene Schule kotzt mich so an) aber wenn ich so zurückdenke an die Pausen was für ne s c h ei ß e wir damals alle gemacht haben, das war schon geil.

Ich muss sage, früher hab ich immer gesagt (freu ich mich wenn ich arbeiten gehe, dann hab ich diese beschissene Schule nicht mehr am Hut) und mir wurde immer gesagt (glaub mir, wenn du arbeiten gehst wird du nach einer Zeit sagen, du Schulzeit war schon cool) jap……….die Lehrer und Eltern hatten recht, ich muss sagen die Schule war schon lustig, aber nicht der Untereicht sondern die Pausen😂

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort

ich würde mich da raushalten, mehr gibt’s da nicht zu sagen!

...zur Antwort

Echt traurig das du sowas abziehst, nein ohne s c h e i ß, wie kann man bloß Sex mit den besten Freund seines Freundes haben, bei dir hackts doch. Du hättest keinen Beziehung nicht mal Kontakt verdient mit deinen Partner, ich hoffe er trennt sich von dir weil sowas geht echt nicht, echt unterste Schiene, wär ich ein Freund von dir ich hätt dir so einen Rede gehalten was für ein schlechter und untreuer Mensch bist!!! WWWWAAAA, sowas regt mich auf!!!

Du hätte gegen über dir null Mitleid und würde es sofort deinen Freund sagen!

Ich weiß nicht was ich was ich noch dazu sagen soll, ich könnte dir nur blöd anreden 24/7, aber rede mitdeinen Freund darüber aber erwarte dir nicht zu viel das er daherkommt und dir verzieht, und wenn er das tuen sollte dann hat der echt einen an der Meise! Ich würde dir aus meinen Freundeskreis verbannen das du nie wieder eine Freundin von mir wärst

Ich hoffe du ziehst so eine s c h ei ß e nie, NIE wieder ab, und ich hoffe……..ich bete zu Gott das dein Freund dich verlässt, du hast null Mitleid von mir verdient!

Und tschüss, ich hab ein Anstand und verabschiede mich freundlich von dir.

Wünsch dir noch ein schön Tag Leben oder was auch immer.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort

Du bewegst di auf ganzschönen dünnen Eis und ich glaube das ist dir auch klar!

Was du hast wird und kann dir hier niemand beantworten, wir könnten dir nur den Tipp geben das du mit deinen Psychologen oder sonst wen offen darüber redest., du reitest dich sonst ganz schön schnell in die s c h e i ß e mein FREUD!

Lass dir Helfen egal was auf die zu kommt, du willst doch nicht im Knast, das will niemand! Außer du möchtest da gerne mal paar Jahre rein, dann bist du da auf sehr guten Weg, aber ich glaube das willst du nicht oder?

Rede OFFEN mit deinen Therapeuten oder Psychologen oder sonst wen so offen wie es geht und verheimliche nichts, es geht hier um Leben und Tot.

Also mach nichts unüberlegtes!

...zur Antwort
15-18cm

Aber lass lieber solche Fragen, die Leute hier sind bei sowas nicht immer ehrlich. Menschen lügen und erst recht wenn es um ihr Geschlecht geht, erst recht die die sagen das ihr Geschlecht 20cm ist, KANN zwar sein aber die meisten bleiben und sind Angeber

...zur Antwort

Ich kam 1998 auf die Welt das ihr wisst in was ich für einer Zeit ich aufgewaschen bin. 1960 kann man ja nicht mit 1990 verglichen, deswegen nur zur Info.

Meiner Erziehung war recht so Mittelmaß, eher locker, geschlagen wurde ich nie, vielleicht 1-3 mal von meinen Vater aber mehr nicht.

Ich hab mich immer ordentlich aufgeführt/angestellt weil ansonst meine Mutter ganz schön streng wurde, meine Mutter konnte ganz schön streng auch sein, ich hab mich immer von meiner Mama gefürchtet wenn sie geschimpft hat aber so richtig, deswegen hab ich mich nie was sagen trauen wie z.B. „Mama ich kann nicht mehr, mir tut schon alles weh“ meine Mutter sagt „stell dich gefälligst nicht so blöd an, immer dies gejammere“. Aber das nicht mit einen leisen und Ruhigen Ton, sondern mit einen sehr strengen Ton. Deswegen hab ich mich nie was sagen trauen.

Mein Vater hat meist nie was gesagt weil meinen Mama immer alles unter Kontrolle hatte.

Ich hatte immer Angst von meiner Mutter, deswegen hab ich mich immer brav, ordentlich aufgeführt. Einmal bin ich 2 Minuten zu spät nach Hause gekommen, bin vor der Türe gesessen und hab geweint weil ich so Angst hatte von ihr, weil ich ganz genau wusste was auf mich zukam, darüber will ich aber nicht reden.  Bin einmal mit 6 Jahren mit meiner Mutter einkaufen gegangen, ging beim Eingang rein und da war ein Arbeiter und meine Mutter sage „Hallo“ ich sagte nichts, habt ihr eine Ahnung wie mich meine Mutter böse anschaute, dieser Blick machte jeden von uns Kinder Angst.  Immer wenn mich meine Mutter böse anschaute kriegte ich eine Gänsehaut und fang innerlich zu zittern an, jetzt habt ihr vielleicht ein bisschen eine Ahnung wie Angst ich von meiner Mutter hatte

Also jeder sieht das anders, manche von euch denken vielleicht (das ist ja gar nichts) andere vielleicht (oha)

Aber ich muss sagen die Erziehung von meinen Eltern war schon gut, ich hatte immer die richtigen Freunde und keinen falschen, und die falschen die ich mal hatte hat meinen Mutter verpackt, und hab mich nie was sagen trauen 😬aber sie hat das richtige getan.

Freunde sagten zu mir warum ich mich nicht werte, aus ein Grund……(Angst) zu viel Angst, ich wollte nichts riskieren.

Aber die Erziehung hat was Gutes, bin pünktlich, zuverlässig, feindlich gebe immer mein aller bestes usw. alles was sich so gehört!

Jetzt bin ich ja erwachsen, aber ich kam trotzdem NICHT MAL ANSATZWEISE auf einen einzigen Gedankengang das ich jetzt einmal blöd zu meiner Mutter wäre, auch wenn ich erwachsen würde meine Mutter sage „du bist zwar jetzt erwachsen und alt genug , aber du redest mich nicht blöd von der Seite an“ ich hätte jetzt noch Angst von ihr.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort
Partys/Alkohol
Denn ich persönlich habe seit genau 10 Jahren keines dieser 4 Dinge in meinem Leben. Aber das ist OK, man gewöhnt sich dran :)

Also warte mal!

Du hattest ganze 10 Jahre keinen Sex, warst auf keiner Party, hattest kein Handy und auch keinen Freunde?

Ich kann ja alles davon verstehen das man 10 Jahre lang auf keiner Party war oder kein Sex hatte und auch kein Handy, ABER Freunde, Freund sind ja das wichtigste im Leben!?

Wie kann man 10 Jahre lang keine Freunde haben`

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort
Schluss machen

Was für eine dumme Frage!!!

Meinen damalige Freundin ist mir fremdgegangen und das war ein Stich im Herz, das tat so weh und das wollte ich einfach kein zweites mal erleben , ich war sossssss verliebt und dann passierte sowas

Über einmal kann man darüber nachdenken und darüber reden wieso es so weit kam, aber gleich zweimal ist schon oha, darüber denkt man nicht mal nach. Klar es ist schwer sich von den Partner/in zu trennen aber sowas ist einfach unterste Schiene.

Da brauch ich dir nicht mal sagen oder den Rat geben das ihr darüber nochmal reden könnt, denk nicht mal dran, einfach Schluss machen auch so schwer es dir fällt aber es ist das beste für DICH, wie es ihr dann geht……..auf das kannst du verzeichneten.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort

Uh……das kann dir gut erklären bzw. genug bespiele nenn!

z.B. wenn du unterwegs bist und du verpasst deinen Zug oder Bus dann hat das einen Grund weil es könnte sein das wenn du den geplanten Zug oder Bus erwischt hättest das du bei eine Straße von einen Auto zusammen gefahren würdest. Oder du fährst mit den Rad und stürzt und liegst 2 min auf den Boden, wäre das nicht passiert könnte es das die ein Auto zusammen fahren würde weil dich der Autofahrer nicht gesehen hat und deswegen dich zusammen gefahren hätte   

alles was in dein Leben passiert hat einen Grund

ich hab z.B. vor kurzen mit mein Autoführerschein angefahren, jetzt bin ich 21, es hat einen Grund warum ich ihn er jetzt mache, hätte sein können hätte ich ihn schon mit 17 gemacht das ich dafür noch nicht reif genug dafür gewesen wäre und wäre extrem Auto gefahren weil ich auf Draufgänger machen muss und hätte dann einen Unfall verursacht oder wäre in Graben runtergefahren und wäre tot.

Also egal was im Leben passiert es hat so seine Gründe egal wann , wenn du was 1 Minute früher machst ändert das deinen nächsten Jahre vielleicht, könnte sein das du 1 Minute mit den Zug, Bus oder Auto früher losfährst du dann deinen Traumfrau kennenlernt nur weil du 1 Minute früher weggefahren bist. Wärst du 1 Minute später weggefahren wäre die Frau  schon wo änderst und du hättest sie nie kennengelernt.

Sekunden könnten dein Leben verändern, das ist vielen kar nicht bewusst

Also egal wo egal wann alles hat so seinen Grund warum du da und um die Zeit wo bist.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort

Was geschähen ist, ist geschähen, kann man nichts ändern. Aber lass das in Zukunft! Ein Freund von mir hat das sehr oft gemacht und wurde von der Schule verwiesen und war dann lange Zeit arbeitslos bis ich ihm unter die Arme gegriffen hab.

Versau es dir nicht so wie mein Kumpel, er hat längere Zeit gebraucht das er sein Leben dann in den Griff gekriegt hat, wär er nicht von der Schule geflogen hätte er viel schneller einen Job gefunden, ohne mir glaub ich wäre der jetzt noch arbeitslos.

Du machst dir mit sowas deine komplette Zukunft kaputt und mach das deinen Freunden auch klar!

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort

Warum sind heutzutage so viele Kinder und Jugendliche zurückgeblieben?

Hallo Community!

Schon seid langem stelle ich mir die Frage, warum Kinder und vor allem Jugendliche heutzutage so zurückgeblieben sind.

Gewiss gibt es auch hier Ausnahmen, worüber ich im übrigen noch froh bin und auf die ich noch den letzten Funken Hoffnung setze, aber der Trend zeigt eindeutig, dass sich dieses Problem in den nächsten Jahren weiter verschärfen wird.

Ich als Kind habe mich im Sandkasten schmutzig gemacht, mit Stöckern und Bauklötzen gespielt, die Welt mit den Händen BE-griffen.

Aber was sehen wir heutzutage zum größten Teil?

Kinder, die vor Fernseher oder Tablet geparkt werden, die schon im Kindergarten gefühlt Chinesisch und Klavier spielen können müssen, die sich wie kleine Erwachsene verhalten und auch so erzogen werden und als Curlingkinder und als Kinder von sogenannten Helikoptereltern gehalten werden...

Jugendliche, deren Wortschatz zurückgeht und die sich nicht mehr einwandfrei artikulieren können, die süchtig nach Handy, Tablet und Internet sind und ihre Werte meist daraus ziehen, die dazu neigen Hypes hinterherzurennen, ohne diese zu hinterfragen, die immer unempathischer und gewaltbereiter werden, die die ältere Generation als Boomer diffamiert, die fauler und respektloser werden, die immer weniger Bücher aus Papier lesen, die meinen, dass Allgemeinwissen und Literatur nur lästiges Übel sei, die im allgemeinen einfach verrohen und verdummen.

Ich als mittlerweile Erwachsener und selbst jemand, der die Anfänge dieser Entwicklung am eigenen Leibe zu spüren bekam, spüre das es nicht mehr so weiter gehen kann.

Ich wünschte es gäbe so etwas wie die Wehrpflicht wieder und zwar nicht um zu lernen, wie man mit einer Waffe umgeht, sondern ein Ort, wo die junge Generation endlich wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wird. So etwas wie einen verpflichtenden Zivildienst, im sozialen Bereich ein halbes Jahr und im Wehrdienst ein halbes Jahr und das am besten vor! der Oberstufe. Also so mit 16.

Es braucht auch endlich wieder fähige Politiker, die das mittragen.

Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die "Boomer" abdanken. In meinem Umfeld gelte ich aufgrund meines Gedankenguts als ein stehengebliebener Alteingesessener im Körper eines jungen Erwachsenes.

Es ist beschämend, was für eine Entwicklung unsere Gesellschaft nimmt und es ist traurig, wie viele das mittragen...

Wie denkt ihr darüber?

...zur Frage

Da stimme ich dir vollkommen zu!

Ich sag jetzt schon mal im Voraus das das nur meinen Meinung und meinen Sicht ist.

Ich stimme dir zum Großteil zu.

Wie ich 6 Jahre alt war hab ich noch draußen mit Freunden gesielt, und saßen nicht zu Hause rum und schauten 24/7 in den Fernseher oder ins Handy etc. Eltern haben auch mit ihren Kindern früher viel mehr unternehmen, die Frauen waren früher Hausfrauen und waren auch immer zu Hause bei den Kindern und beschäftigen sich auch mit den Kindern.. Heutzutage gehen die Frauen auch arbeiten und haben eben auch nicht mehr so viel Zeit für die Kinder.

Viele Eltern zeigen auch kein Interesse mehr an den Kindern, Kinder brauchen Aufmerksamkeit und Liebe………….das kriegen sie heutzutage ja noch kaum, die Mama ist nur von der Arbeit genervt oder fix und fertig und wenn sie mal einen freien Tag hat genießt sie das alleine und somit kriegt das Kind auch keine Liebe und auch keine Aufmerksamkeit. Kinder brachen Mutterliebe, aber was sollen sie machen wenn sie keine kriegen, die Kindheit ist was, was ich in der Jungend dann entwickelt, wenn man eine schöne Kindheit hatte und die auch richtig erzogen wurde dann rutscht das Kind in der Jungend dann auch nicht so schnell in die falsche Schiene. Die Erziehung ist was SEHR was wichtiges!

Aber wie wollen die Kinder erzogen werden wenn die Eltern sich kaum um das Kind kümmern , somit erziehen sie sich selber und schauen sich das Verhalten der Jugend jetzt ab und machen alles nach und das ist genau der Fehler, die Eltern müssten sich mehr Zeit für die Kinder nehmen um ihnen zu zeigen was richtig und falsch ist und wie man mit anderen Menschen umgehen muss/sollte

Ich weiß selber nicht woher die extreme schlimme Ausdrucksweise herkommt aber es ist einfach nur schrecklich. Wenn die Eltern um einiges strenger wären würden die Jugendlichen auch die Ausdrucksweise ändern, nur die Eltern zeigen kaum Eier und die Kinder haben dann auch kaum Respekt gegenüber den Eltern. Bei meiner Mutter, wenn der Vater geschimpft hat, hat sie sich in die Hose gemacht und hat sich von ihrem Vater gefürchtet, weil er so streng war. Früher haben die Kinder und Jugendlichen noch Respekt gegenüber den Eltern gehabt, wenn die Eltern heutzutage schimpfen denken sich die Kinder und Jugendlichen nur (jaja, haha du hast mir garnichts zu sagen)  und die Eltern strengen sich na null an das die das im Griff kriegen sondern schmeißen gleich bei dritten versuch das Handtusch. Die Eltern müssten einfach wider stranger und duchgriffiger werden sonst wird das nichts.

Wenn sich die Kinder heutzutage blöd aufruhen schriet die Mama rum (hörst du jetzt auf damit) und das Kind macht einfach weiter. Früher wenn sich das Kind blöd aufgeführt hat haben die Eltern gesagt (wenn du dich nicht ordentlich aufruhst steck ich dich ins Heim) das sagen die Eltern ja heutzutage nicht mehr, die Eltern lassen sich einfach viel zu viel von den Kinder gefallen.

Das Verhalten der Kinde ist zu 80% Erziehung Sache mehr nicht.

Es gibt auch Familien die ihre Kinder gut erzogen haben aber das Kind dann in den falschen Freundeskreis rutscht und dann verändern die Freunde das verhalten so extreme weil sie ja so sein wollen wie die anderen also hören sie auch auf ihre Freunde und hören nicht mehr auf die Eltern.

Ich hab mir nur wahre Freunde ausgesucht, ich hab ein Freund wo meine Eltern meinen das der kein guter Umgang für mich ist aber ich bin stark genug das ich mich nicht mit reißen lasse, ich bin kein Mittläufer, wenn ich was nicht will  und ich ausgeschlossen werde weil ich nicht mitmache, sollen sie mich ausschlissen, ich mach kein Blödsinn für das das ich in der coolen Klicke dabei sein darf, sowas brauch ich nicht, und sowas haben mir meine Eltern beigebracht.

Was ich auch schade find ist das die Kind so viel von der Konsole oder sonst wo verbringen und sich kaum mit echten Freunden treffen sondern nur zu Hause rumsitzen somit verlieren sie den Bezug zu realen Welt und reale Freude,   sie sitzen den  ganzen Tag nur zu Hause rum und spielen, das da die Eltern nicht eingreifen und sagen „jetzt ist genug“ nein es ist ihnen egal, sowas finde ich echt traurig

Also das ist meine Ansicht ,wenn wer anderer Meinung ist…schön ist mir egal das ist meine Ansicht Punkt.

PS: Der Text ist so lang und nach so einen  lagen Text kann es sein das ich mich schnell mal mit der Grammatik vertue

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG dein NoPlanthree

...zur Antwort