Dieses Geschmatze macht mich zum Mörder

Hallo,Vorab möchte ich Anmerken dass ich diesen Text weder aus Spaß oder Langeweile schreibe,oder um euch zu Nerven,sondern weil ich ein ernsthaftes Problem habe.Immer wenn ich mit Fremden,Verwandten oder Freunden am Tisch sitze ist mindestens immer Einer dabei der wenn auch ohne seinen Mund ganz aufzureissen,was es ja auch gibt,Schmatzt und Schmatzt und Schmatzt.Und ich kann dass vielleicht 30Sekunden lange ertragen,ohne mich aufzuregen aber dann vergeht keine Sekunde ohne innerliche Aggressionen gegen die Schmatzende/n Person/en.Und was dann ja noch Schlimmer ist...Nach dem Essen geht das Geschmatze aus welchen Gründen auch immer Weiter.Nichts im Maul aber Schmatz Schmatz Schmatz.Ich reg mich manchmal so Brutal dran auf und bekomme richtige aggressionsanfälle und schrei die Leute an : ,,Lern endlich ohne Schmatzen zu Fressen du Bauer'' oder teils noch ganz Andere Wörter.Ich weiss dass klingt jetzt auf euch als würde ich mich künstlich daran Aufregen,aber ich kann mich dessen einfach nicht entziehen.Ich habs versucht mit Lesen,einfach nicht hinhören uvm. aber ich kann diesem Geschmatze nicht entrinnen.Und ich finde das auch sehr Schlimm,da ich natürlich alle Personen in meinem Umfeld die Schmatzen,beim Thema Essen meide.Deswegen hatte ich auch schon Oft beim Mittagessen,Treffen mit Freunden und Freundinnen im Lokal eine Krankheit.Ich weiß das mag ja alles Verrückt klingen aber das macht mich wirklich kaputt.Kann man denn irgendwas dagegen machen?Wisst ihr ich reg mich da nicht von Selbst auf,sondern eher meine Ohren und mein Ganzer Körper.ICh kriege dann immer ein gefühl im Mund und auch meinem Restlichen Körper,welches mich alles durch einen roten Vorhang der Wut sehen lässt.Das ist ein ernstahftes Problem meinerseits und ich würde gerne Wissen wem es noch so geht und ob man etwas dagegen machen kann?Liebe Grüße

...zur Frage

Ich weiß, dass die Antwort etwas spät kommt, aber kann es sein, dass du an Misophonie leidest?

Im Gegensatz zu der krankhaften Überempfindlichkeit gegenüber Schall (Hyperakusis) betrifft Misophonie nur bestimmte Geräusche. Personen, die an Misophonie leiden, fühlen sich stark gestört und können wütend auf alltägliche Geräusche wie Essgeräusche, Atmen, Niesen, Gähnen, Kaugummikauen, Lachen, Schnarchen, Pfeifen oder andere sich wiederholende Geräusche reagieren. Manche Betroffene werden auch durch visuelle Reize getriggert, wie sich wiederholende Fuß- oder Körperbewegungen, Herumzappeln oder andere Bewegungen, die sie aus dem Augenwinkel wahrnehmen. Extreme Angst und Vermeidungsverhalten können entstehen, was zu sozialer Isolation oder verminderter Geselligkeit führen kann. Manche der Betroffenen stehen unter dem Zwang, das, was sie sehen oder hören, nachzuahmen.

- Wikipedia

...zur Antwort

Also ich war vor kurzem im "Dialog im Dunklen" - dort wirst du durch unbeleuchtete Gänge von einem Blinden/ Sehbehinderten geführt (Es war echt stockfinster, nicht das geringste Licht o.O War am Anfang echt ungewohnt). Im Anschluss haben wir (meine Klasse und ich) eine Diskussionsrunde mit unserem Blindenführen gehabt(Wie wir es so fanden, ob wir noch fragen haben,...). Wir haben gefragt, ob er alles weiß oder schwarz sieht. (Er ist späterblindet, d.h. er weiß was Farben sind - jedoch war er immer schon auf einem Auge blind und ist dann später am zweiten auch noch erblindet.) Er hat uns gesagt, dass er nicht so wie wir bei dem Parkour schwarz sieht, sondern einfach "nichts". Wir konnten uns natürlich nichts vorstellen - er hat gesagt man könne es damit vergleichen, was man hinter sich sieht, wenn man gerade aus schaut - wir haben ja ein ca. 180° Sichtfeld, jedoch sehen wir nicht, was direkt hinter uns ist, aber wie sehen dort ja auch nicht schwarz oder weiß, sondern einfach "Nichts".

Ich hoffe ich konnte helfen ^^

...zur Antwort

Danke für die ganzen Namen. Ich hab mir schon ein paar ausgesucht, ihr könnt aber trotzdem noch ein paar reinschreiben, das wär ne große Hilfe. Wieder Thx im voraus.

...zur Antwort