Nach Wasserschaden funktioniert beim Handy nur noch Fingerabdrucksensor, was tun?

Hallo Community, Am Montag, also vor 4 Tagen, hatte mein Handy (Xiami Redmi 4X) einem Wasserschaden. Das passierte mir zum ersten Mal, drum hab ich nicht gleich richtig gehandelt und hab geschaut ob es noch geht, hab glaube ich sogar noch ne Nachricht damit geschrieben. Dann wurde die Soundqualität schlechter bis dieser gar nicht mehr ging, die Bildschirmqualität ließ nach und i wann war es dann aus. Dann hab ich es in Reis gelegt. Am Ende des Tages hat es dann angefangen zu versuchen sich auschalten, sprich es hat immer wieder vibriert, den Startbildschirm angezeigt, sich wieder ausgeschaltet, usw. Am Folgetag nach der Schule hab ich den Stand überprüft. Der Fingerabdrucksensor funktioniert und ich sah den Entsperrbildschirm. Jedoch war s das auch, die anderen Knöpfe und tasten, sogar der Touchscreen gingen nicht.Das einzige das ich tun konnte war es auf zu laden, doch das hab ich gelassen, da ich denke es müsse quasi etwas auskurieren, immerhin hätte ich es ja ausschalten sollen, im Moment hat es 2% und der Stand hat sich nicht geändert, bekomme dort Benachrichtigungen mit normalem Sound, die ich aber nicht aufrufen kann. Wie sollte ich vorgehen? Einfach abwarten? Kann ich das zur Reperatur bringen? Und wie viel kostet das ungefähr? // ich schreib das hier grad mit meinem alten Handy, was sich immer ausgeschaltet hat. Aber das eigentliche Problem ist im Moment dass ich für das alte Handy einen Adapter für meine SIM-Karte benötige welchen ich nicht mehr besitze, bzw. finden kann, drum kann ich auch nicht meine ganzen WA-Nachrichten aufrufen, was blöd ist weil ich am Mo wegen dem Abi in ne Wg , 45 min entfernt von meinem eig. Wohnsitz hingezogen bin.

Handy, mobil, Technik, Elektronik, Reparatur, SIM, Wasserschaden, Erreichbarkeit
3 Antworten
Was kann man tun gegen peinliches Magenknurren, bzw. Appetitlosigkeit?

Hallo, Es kam schon früher vor, dass ich mein Essen unterbrechen musste, weil ich auf einmal nicht weiter schlucken konnte, das war aber sehr selten. Dies nahm über die letzten Tage zu, doch seit gestern machts mir bisschen was zu schaffen, ich hab großen Hunger, doch bekomme einfach nichts runter, bei jedem Schlucken hab ich Brechreiz und Teilweise ist mir Speichel schlucken schon eklig. Gern würde ich essen, aber es geht einfach nicht und ich habe überhaupt keinen Appetit, auch nicht auf Sachen, die ich gerne esse. Ich hab mir erzwungen, was zu essen, weil ich mich gar nicht mehr konzentrieren konnte, doch >satt< würde ich es nicht nennen. Ich war heute nicht in der Schule, doch ich hab Angst, dass ich bei Stillarbeit im Unterricht alle mit meinem peinlichen Magenknurren belästige. Dass es etwas mit der Psyche zutun hat, kann vielleicht sein. Zwar hab ich das Glück, Milch nicht so zu vertragen und durch paar Schlücke meinen Hunger durch Bauchschmerzen stillen kann, doch in der Schule deswegen dann aufs Klo zu rennen, wär auch nicht so prickelnd. Könnt ihr mir Tipps geben, bezüglich Magenknurren und Appetit bekommen? Ich zieh den Bauch ein oder spanne meine Bauchmuskeln an, aber das hilft nicht hundertprozentig und ich werde nervös.

Freu mich über eure Antworten, LG, guten Hunger

essen, Ernährung, Konzentration, Hunger, Psyche, Appetit, bpd, Psychosomatische Erkrankung
2 Antworten