Ich habe meinen Router mit dem Einrichtungsassistenten installiert, ging prima Schritt für Schritt - konnte so auch wählen ob ich LAN oder WLAN haben möchte.

...zur Antwort

Wo hast du denn gekauft? Privatanbieter, Ebay, ....?. Nimm erst mal Kontakt zum Verkäufer auf, vielleicht hat er auf Grund des Gewichtes 2 Pakete geschickt.

...zur Antwort

Hast du den Hund denn nicht beim Tierheim als vermisst gemeldet? Das ist eigentlich das erste was man tut. Wie alt ist der Hund denn, es gibt seit 2011 eine Chippflicht in Deutschland, war der Hund angemeldet? Dann hast du ja einen Beleg von deiner Stadt oder Gemeinde. Warum war er nicht gechipt und was für eine Rasse ist es. Wenn du beweisen kannst, dass es dein Hund ist, wirst du ihn gegen eine Gebühr wiederbekommen und du musst angeben warum er nicht gechipt war und eventuell nicht angemeldet, da kommt dann noch eine Strafe auf dich zu. Außerdem müsstest du ja auch einen Haustierausweis für den Hund haben, mit dem du beweisen kannst, dass es dein Hund ist.

...zur Antwort

Ich würde versuchen den Fall direkt über PayPal zu bearbeiten. Auf PayPal gehen -Problem klären, da kannst du angegeben, ob du den Artikel noch möchtest oder das Geld zurück. Bei mir hat das immer gut funktioniert und ich hatte nach spätestens 3 Tagen das Geld auf dem PayPal-Konto, nur die Verfügbarkeit har unterschiedlich gedauert.

...zur Antwort

Muss ich meinen Hund über die Regenbogenbrücke gehen lassen?

Hallo ihr Lieben, ich bin am Boden zerstört und hoffe sehr von Euch guten Rat und Verständnis zu bekommen. Es geht um meinen Schäferhund-Dackel-Mix Bobby. Bobby stammt aus dem Tierschutz und ist inzwischen ca 10 Jahre alt. Von Anfang an hatte er immer wieder mit schweren Krankheiten zu kämpfen. Chronische Bronchitis, Blasenentzündungen, Magen-Darm-Infekte,... Trotz der Krankheiten ist Bobby ein ganz bezaubernder Hund. Er ist jedem nett und freundlich aufgeschlossen, ich habe mit ihm regelmäßig Mantrailing gemacht, er ist einfach ein Traum von einem Hund und überall gern gesehen und gut erzogen. Er spielt gerne und ist bisher größtenteils ohne Leine gelaufen. Letztes Jahr im Oktober wurde ein Tumor in der Prostata festgestellt. Er konnte nicht mehr vernünftig pullern, deshalb wurde ein Ultraschall gemacht. Dieser Tumor ist inoperabel. Deshalb rieten die Tierärzte zu einem Kastrationschip, damit die Prostata sich verkleinert und die Harnröhre wieder frei gibt. Dazu Schmerzmittel. Die Therapie hat ganz gut angeschlagen, er konnte wieder vernünftig pinkeln und war auch sonst recht stabil. 3 Mal war es jetzt schon so, dass ich davon ausgehen musste, dass er über die Regenbogenbrücke gehen muss. Durch sein geschwächtes Immunsystem hat selbst der Magen-Darm-Infekt ihn dem Ende sehr nahe gebracht. Doch wie durch ein Wunder hat sich der Kleine Mann gefangen und sich nochmal gerappelt. Ein echter Kämpfer. Nun zu meinem Problem. Seit etwas 4 Wochen hat sich Bobby ganz stark verändert. Aus dem lieben, freundlichen verschmusten Hund ist ein aggressiver Hund geworden und dazu auch noch sehr unberechenbar. Begonnen hat es damit, dass er ohne große Vorwarnung nach Artgenossen geschnappt hat. Zum Glück mehr oder weniger gut davon gekommen. Meine Konsequenz war ihn nur noch an der Leine zu führen. Inzwischen hat er aber auch schon nach Menschen geschnappt. (Zwei Bekannte und auch einmal nach mir). Im einen Moment war noch alles prima, schmusen toll und plötzlich wie aus dem nichts dieser Gewaltakt. Meine Konsequenz für ihn war der Maulkorb. Zusätzlich holte ich mir erneut Rat beim Tierarzt ein. Er bekam ein stärkeres Schmerzmittel und ein beruhigungsmittel. Leider hat sich sein Verhalten nicht gebessert sondern eher noch verschlechtert. Gestern hat er nach meinem anderen Hund geschnappt. Auch ohne ersichtlichen Grund. Der Abend endete beim Tierarzt und wir sind zum Glück mit einem blauen Auge davon gekommen. Kommenden Dienstag ist eigentlich die Verlängerung des Kastrationschips geplant. Nach meinen Schilderungen gestern möchte die TA gern zusatzlich wieder Ultraschall machen. Ich habe nun unheimlich viel nachgedacht und bin eigentlich zu dem Schluss gekommen, dass ich denke, dass es besser ist, die Untersuchung nicht machen zu lassen sondern Bobby über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. Allein der Gedanke an diesen Schritt zerreisst mir das Herz. Aber ist das für ihn wirklich noch ein Glückliches Leben.?? Ein Freigängerhund der nur noch an Leine mit Maulkorb

...zur Frage

Das Verhalten deines Freundes ist ein Hilfeschrei, er hat Schmerzen und versteht die Welt nicht mehr. Deine Gedanken, ob er noch ein glückliches Leben führt, kann ich voll nachempfinden - ich stand vor genau einem Jahr vor der selben Entscheidung und habe im Sinne meines kleinen Freundes entschieden und ihn schweren Herzens gehen lassen. Und ich weiß das es richtig war. Lass ihn seine letzte Reise antreten, er wird für immer in deinen Herzen bleiben. Viel Stärke und Glück wünsche ich dir!

...zur Antwort

Du kannst doch auch eine Terminüberweisung machen, die Überweisung schon vor deinen Urlaub fertig machen mit Termin 01.04.2015 geht Online oder am Überweisungsautomaten deiner Bank. Oder du richtest für die Raten einen befristeten Dauerauftrag ein.

...zur Antwort

Seine Haftpflichtversicherung, eventuell auch die Schulversicherung, weil es ja im Unterricht passiert ist.

...zur Antwort

Du musst das melden, sonst ist das Leistungsbetrug. Je nachdem wie viel ALG2 du bekommst wirst du wohl 2-3 Monate keine Leistungen erhalten, kann sein, dass ein Freibetrag abgezogen wird. Pass auf deine Krankenversicherung auf, wenn du keine Leistungen bekommst. Kannst auch anfragen, falls du keine weiteren Einkünfte hast, ob das Geld auf das gesamte Jahr angerechnet werden kann, dann hättest keinen Totalwegfall.

...zur Antwort

Solche Emails sofort löschen und deinen PC mal auf Viren scannen.

...zur Antwort