Hunde und Katzen zusammen aufwachsen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unser inzwischen verstobener Kater wurde als Findelkind von uns mit der Flasche aufgezogen und unser Dackel hat ihn wie eine Mutti betreut, geputzt, das Bäuchlein nach dem Trinken massiert und ihn beschützt wenn er geschlafen hat. Der Kater hatte trotzdem Respekt vor Hunden, aber keine Angst und als eine weitere Katze in die Wohnung hat er sich gut um sie gekümmert. Nur wenn es darum ging das Katzenmädchen zu ärgern, dann waren sich die beiden Herren einig. Also keine Sorge, die Katze wird bestimmt nicht bellen.

Ich denke mal die einzige Gefahr ist dabei, dass die Katze auch vor fremden Hunden keine Angst haben könnte. Fremde Hunde können Katzen aber höchstwahrscheinlich nicht leiden und es könnte u. U. tödlich für die Katze enden. Aber wenn es eine Hauskatze wird, dann gibt es das Problem nicht.

es gibt sehr viele beispiele, daß hund und katz miteinander auskommen können. was die tierchen dabei denken (wenn überhaupt), ist wohl eher eine interpretationsfrage. die hauptsache - alle fühlen sich wohl.

shatterhand1975 25.02.2015, 20:22

Und wenn er die Milch einer Hündin trinkt können keine gesundheitlichen Schäden entstehen oder ?

0
casala 25.02.2015, 20:39
@shatterhand1975

da bin ich überfragt, aber ein anruf beim tierarzt gibt bestimmt aufschluß und kann dir ergänzungsmaßnahmen bieten.

0

wieso sollte eine katze schaden davon nehmen? das habe ich auch gemacht und mein hund und meine katzen haben sich geliebt sie haben immer zusammen geschlafen usw

shatterhand1975 25.02.2015, 20:23

Auch nicht wenn sie hundemilch trinkt ?

0
queenhero 26.02.2015, 23:49

denke nicht

0

Die Hunde denken die Katze sei Hund wohl eher ^^

Bei einem Bekannten von mir ist es so, dass die Katze gegenüber dem Hund das sagen hat.

Ich denke die katze wird keine schäden bekommen, wieso auch

Was möchtest Du wissen?