1000 Euro selfmade PC stürzt ständig ab, Blackscreen?

Langsam hab ich die Schnauze voll, vor ca. einen Jahr hab ich mir selber einen PC zusammengebaut. Ich war fasziniert davon wie viel Geld ich mir gespart hab und wie cool das eigentlich war und wie schnell er ist.

Aber vor einen halben Jahr ca fing es an. Unter dem zocken schmiert er einfach ab, und dann auf einmal schmierte er in jedem Spiel sogar schon im Ladebildschirm ab. Andere Anwendungen laufen aber seit dem normal, deswegen hab ich seit einem halben Jahr nicht mehr gezockt und den Pc einfach so genutzt. In meinem Producerprogram FLStudio hatte er bis jetzt erst einmal einen Blackscreen, aber dafür kann ich seit dem ein Plugin nicht mehr nutzen weil beim öffnen dessen es komplett abstürzt, aber das störte mich auch erst mal nicht.

Das abschmieren schaut so aus: Plötzlich 2 Sekunden Blackscreen und dann bin ich schon wieder auf meinem normalen Bildschirm mit der Fehlermeldung das das Spiel abgestürzt ist und dann läuft er auch wieder ganz normal. In Facebook ist es mir sogar schon mal passiert aber da ist es einfach ein kurzer Blackscreen und dann geht es normal weiter.

Den Entschluss das nun in den Griff zu bekommen hab ich deswegen gefasst, da er bei meinem neuen DJ Programm auch ständig abschmiert und ich deswegen mit meinem 5 Jahre alten Laptop auflegen muss, der das aber ohne Probleme schafft aber nicht mein neuer 1000 Euro PC...

Anbei sind 3 Screenshots von meiner Hardware/Software und vom Taskmanager, hier kann man gut sehen das es an der CPU liegen muss. Die Pfeile makieren den Zeitpunkt an dem er einen Blackscreen bekam.

Ich wäre euch, die helfen wollen und können sehr dankbar:))

PC, Computer, Technik, CPU, Gaming, Computerproblem, Gaming PC, Technologie, zocken, Blackscreen, selfmade pc, Spiele und Gaming
9 Antworten
Wie schädlich war meine Überdosis an legal highs?

Hallo zusammen ich M/16 habe schon reichlich Erfahrung mit Drogen gemacht und kenne mich sehr gut im Bereich Gras aus. Natürlich hatte ich schon reichlich über sogenannte Legal Highs gehört und versuchte es immer zu vermeiden sie zu rauchen. Lieber mal nen Tag nichts rauchen war meine Divise.

Doch wie es kommen musste ging auch mir mal das Zeug aus und beim weggehen in die Disco mit meinem Freund stellten wir bald fest wir haben Lust was zu rauchen und so machten wir uns auf die Suche, bis ich nen Kollegen von mir getroffen habe. Er sagte wir können bei ihm mitrauchen sind aber Kräuter. Wir beide stark angetrunken juckte das diesmal nicht. Lange Vorgeschichte kurzer Sinn das Zeug war hammer der Abend war noch richtig geil. Nächster Tag: mein Freund und ich hatten immer noch nicts zum rauchen und so entschieden wir uns diesen Kollegen von mir zu schreiben um was zu holen. Am selben Tag trafen wir uns und er gab mir ne Fingerspitze weißes Pulver für nen 5er. Ich dachte er will mich verarschen, doch er erklärte mir es sei reines Canabinoidpulver und sehr stark.

Wir taten es in den Dubi und dachten uns davon werden wir eh nicht High da man wirklich nur ganz wenig sehen konnte von dem weißen Pulver. Doch schon nach den ersten 4 Zügen warn wir beide schon am Trippm genau wir waren nicht dicht sondern wir haben getrippt doch bis wir das realisierten dauerte es noch. Ab hier habe ich ne Gedächtnislücke wie nach einem Vollrausch aber ich kann mich noch gut an einzelne Situationen errinern.

In seinem Zimmer angekommen merkten wir das es zu viel war. Ne halbe stunde später waren wir beide am Limit er verkriechte sich in die Ecke und sagte er muss jetzt in die Psychatrie und braucht einen Notartzt aber wir beide waren nicht in der Lage etwas dagegen zu tun. Das schlimmer bei mir war das mein Körper 100 Grad hatte und mein Herz so schnell schlug wie noch nie aber noch schlimmer war unser Kopf. Wir hatte beide das selbe Problem wir wussten nicht mehr welcher Tag heute ist was wir vor 4 Stunden gemacht hatten oder vor einer Woche oder als Kind. Wie meine Mutter ausschaut. Wo ich gerade bin... Ob ich überhaupt auf der Welt bin. Was ist eine Uhrzeit? Wir beide nahmen nichts mehr war doch er steigerte sich so hart hinein das er dachte das er für immer so bleibt doch Erfahrungsgemäß redete ich auf ihn ein das die Wirkung bald nachlasse und so wurde es auch nach 2 Stunden Horrortrip auch vorbei. Langsam konnte man sich wieder an Sachen errinern wer man selber ist und was man die letzte Zeit gemacht hat. Unheimlich hat mir geholfen meine Bilder auf dem Handy durchzuschauen da ich dann wieder wusste wann das Bild entstand und wie. Zwei Tage danach merke ich immer noch das mein Kopf vernebelt ist und mir fallen immer wieder Sachen ein wie zum Beispiel das Deutschland dieses Jahr Weltmeister wurde. Ich habe gefühlt 20 Prozent meiner ganzen Errinerung verloren. Wie viel schaden hat mein Gehirn dabei genommen?

Drogen, Überdosis, Trip, legal-highs, bad trip
4 Antworten