Hör auf mit Fussball, Mädchen die Fussball spielen sind unsexy, ausserdem ist das Niveu schlecht. Erste Liga Frauen ist vielleicht so wie 3-4 Liga Männer, da kommen selbst in der 5ten Liga bei RW Essen mehr Fans als in der Frauen BL also mach was richtiges. Ich bin ausserdem ein Junge.

...zur Antwort

quatsch, können die nicht so einfach. Selbst wenn die im gleichen Netzwerk sind. Wir beide sind auch im gleichen Netzwerg nämlich im Internet. Alle Computer sind durch das Internet verbunden. Wenn die Verbindung zum Internet unterbrochen ist, dann ist es ausgeschlossen das sie Zugriff haben. Wenn du verbunden bist, dann hat auch jeder Hacker eine Chance auf deinen PC zuzugreifen...

...zur Antwort

"Der Hell-Dunkel-Kontrast (HDK) kommt sowohl bei den häufig als unbunt bezeichneten Farben Schwarz, Weiß und Grau als auch bei den Buntfarben vor. Man bezeichnet damit den Kontrast, der durch die unterschiedliche Farbhelligkeit zweier Farben entsteht.

Er findet in der Kunst vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Gleiche Helligkeiten (kein oder geringer HDK) machen Farben verwandt, während ein starker HDK Plastizität entstehen lässt, da helle Farben nach vorne streben und dunkle eher in den Hintergrund zurücktreten.

Die Fotografen verwenden den Hell-Dunkel-Kontrast um Schatten und Licht von einander zu trennen, damit die Konturen im Bild besser erkennbar werden.

Maler, bei denen der HDK eine besondere Rolle spielt sind z.B. Rembrandt, Velazquez, Goya und Georges de la Tour.

Beim HDK wird die Ausgewogenheit der visuellen Wahrnehmung angestrebt. Er ist unverzichtbar, weil der HDK den Augen erst klare Formen vermittelt und Körperlichkeit impliziert. Bei Schwarz-Weiß-Zeichnungen bildet er eine unverzichtbare Polarität, bewirkt Spannung. Der HDK spielt insbesondere eine wichtige Rolle bei Federzeichnungen bis zu modernen Formen der Zeichnung und auch Malerei." "Der Kalt-Warm-Kontrast bezeichnet die unterschiedliche Empfindung von Menschen beim Anblick von Farben und die Verwendung dieses Kontrastes als Stilmittel.

Versuche haben gezeigt, dass beispielsweise blaue Wände als „kalt“ empfunden werden, bei gleicher Zimmertemperatur orange-rote Wände aber als angenehm „warm“. Die beiden Extremwerte des Kalt-Warm-Kontrastes sind Blau-Grün und Rot-Orange. Die Farben der linken Hälfte des Farbkreises nach Johannes Itten, also von Violett bis Gelbgrün, gelten allgemein als kalte Farben, die rechte Hälfte (Gelb bis Rotviolett) als warme Farben. Allerdings steht der Kalt-Warm-Kontrast immer in Beziehung zu den benachbarten Farben, weshalb die obige Einteilung fließend ist. Nur die beiden Extreme können eindeutig zugeordnet werden, alle anderen Farben sind je nach Situation relativ warm oder kalt.

Der Kalt-Warm-Kontrast findet beispielsweise in einer sinnvollen Innenraumgestaltung eine praktische Anwendung. In der Landschaftsmalerei unterstützt er den räumlichen Eindruck, da nach der „Farbperspektive“ sich weiter entfernte Farben Richtung Blau verschieben, also kälter werden. In der Werbung wird er als suggestives Mittel eingesetzt, um Temperatureindrücke zu erzeugen. "

...zur Antwort

Das war bei mir auch so, vor meinem ersten Hooligan Match aber. Dann bin ich aber einfach mit den anderen drauf los und hab eingeprügelt, da passiert nix du merks keine schmerzen unter Adrenalin und den Gegner wirste ja nicht schwer verletzen wenn er liegt dann lass ihn inruhe. Ich weiss das lässt sich leicht sagen, aber die Angst ist der größere Gegner als der Feind, denn diese muss man überwinden

...zur Antwort

ich würds selber erstmal versuchen mit nem anderen Auto rauszuziehen, zur Not kann das natürlich ein Abschlepp Unternehmen. Kostet dann wohl so um die 80-120 Euro.

...zur Antwort

Mein Vater hat mir nen neuen LCD Fernseher geholt, richtig Bombe das dingen, dafür höre ich auf zu rauchen. Also was ich damit sagen will, versuche dich zu belohnen und setz dir Ziele was du machst, wenn du es schaffst. Schöne Sachen. Das sollte Ansporn genug sein =)

...zur Antwort