Ja, das können sie auf jeden Fall, desto enger die Bindung zum Tier je besser können sie einen verstehen. Natürlich nicht Wort für Wort. Bei Hunden sind es meist erlernte Worte und wenn man bestimmte Worte/Sätze in bestimmten Situationen immer wieder sagt verstehen sie es irgenwann auch. Den Tonfall, die Körpersprache. Je besser das Tier dich kennt und je mehr du dich mit deinem Tier beschäftigSt desto besser versteht es dich. Meine verstorbene Hündin hat immer verstanden was ich von ihr wollte. Wir hatten eine sehr enge Bindung. Es War leicht ihr Dinge beizubringen oder verständlich zu machen. Bei unserem neuen Hund ist das noch nicht so. Ich denke er kennt mich noch zu wenig und die Bindung ist einfach nicht so wie bei meiner Hündin.

...zur Antwort

Auf gar keinen Fall! Nymphensittiche sind Schwarmtiere. Du kannst ihm niemals das geben, was ihm ein Artgenosse gibt. Einer alleine wird nur schneller zutraulich, weil er keinen Partner hat und dann eben das nächstbeste als Ersatz nimmt. Es macht den Sittich aber nicht glücklicher. Er braucht jemanden der "seine Sprache spricht". Einzelhaltung ist Quälerei! auch 2 Sittiche werden zutraulich wenn du dich mit Ihnen beschäftigst. Hier ein hilfreicher Link. Melde dich doch in dem Forum an! http://www.nymphensittichseite.de/beduerfnisse/

...zur Antwort

Schweineohren sind zu aller erst sehr fettig. Deshalb sollte man sie nicht so oft füttern. Außerdem kann in Schwein irgendein Erreger sein (nein, nicht die Schweinegrippe ;P). Ich bringe es leider nicht mehr genau zusammen, habe das mal in einem Hundeforum gelesen. Von daher füttern einige Leute ihren Hunden auch keine "schweinischen" Sachen. Ich gebe meinem Hund auch eher ein Rinderohr zum knabbern als ein Schweineohr, aber aus dem Grund des Fettgehalts. Die Situation mit deinem Vater kenne ich nur zu gut. Ich bin auch oft am verzweifeln, weil mein Hund ständig mit irgendeinem Dreck von bestimmten Leuten gefüttert wird, die aber nicht einsehen und begreifen wollen, warum ich das nicht will. Sie kapieren nicht, dass sie dem Hund damit nur schaden anstatt ihm was Gutes zu tun. Es ist ja eine Frechheit wenn man dabei übergangen wird, weil es ist ja mein bzw. dein Hund, aber eine Lösung dafür habe ich bisher auch noch nicht.

...zur Antwort

Ich habe mal gelesen, dass das beste gegen Falten Sonnencreme sein soll. Meine Oma ist 78 und sie nimmt immer Sonnencreme, hat eine total glatte Haut!! Nur um Augen und Mund ein paar Fältchen, aber ansonsten ein total glattes Gesicht!

Anonsten gibt es ja wirklich bergeweise Antifaltencremes. Der Wirkstoff Q10 soll doch helfen. Habe mich ansonsten noch nicht weiter mit Falten befasst. Bin 25 und ich habe nur minimal 2,3 Fältchen an den Augen. Aber irgendwie glaub ich die waren da schon immer :P Nehme die Hauschka Augencreme, die ist aber soweit ich weiß nur vorbeugend. Viel, viel Wasser trinken ist außerdem das A und O gegen Falten!

...zur Antwort

Ich finde Desigual total cool :) Gibt natürlich Sachen die gefallen mir nicht so, aber die haben viele tolle ausgefallene Sachen. Die Tasche, welche du da zeigst wäre nicht mein Geschmack. Aber die haben viele andere schöne Taschen. Guck mal bei ebay, da kriegst du die Taschen auch günstiger und trotzdem neu. Die Sachen sind halt leider meist viel zu teuer.

...zur Antwort

Ja, eigentlich müssen die Kleinen erst mal noch zusätzlich mit Milch versorgt werden, aber nicht mehr so oft, wie bei den ganz kleinen.(Vielleicht 2-3x täglich?!) Beim Tierarzt bekommst du Aufzuchtsmilch. Ich hatte Cimi Lac, die ist sehr gut. Am besten mit Fencheltee anrühren. Von Gimpet (oder wie die heißen) gibts die besten Aufzuchtsflaschen, weil die sehr gute Sauger haben. Viel Glück!

...zur Antwort

Ich habe mein erstes Tagebuch mit 9 Jahren angefangen. Das hatte ein Schloss und der Schlüssel ist schon seit Jahren verschwunden. Is sicher interessant, wenn ich es irgendwann mal aufmache. Ich habe bis ich ca. 18 war fast jeden Tag Tagebuch geschrieben. Hab also einige Bücher.

Für mich war es 1. hilfreich mir alles oder gewisse Dinge von der Seele zu schreiben, da ich es oft nicht leicht hatte. 2. finde ich es toll in einigen Jahren Erinnerungen von früher zu haben, die ich sonst sicher schon lange vergessen hätte. 3. evt. haben auch mal meine zukünftigen Kinder was davon, für die es dann sicher doppelt so interessant ist. 4. war es mir wichtig besondere oder gewisse Dinge haargenau festzuhalten.

Mittlerweile schreibe ich nicht mehr, aber ich bin mir sicher, dass die Zeit kommen wird und ich wieder damit anfange.

...zur Antwort

Wahrscheinlich 34 oder 36 (deutsche Größe). Allerdings muss man noch die Beinlänge wissen. Weil es ja auch Hosen mit Beinlänge 30, 32, 34 und so gibt. Dabei tippe ich auf 32er Hosenlänge. Inch: 27 oder 28 / 32 (Hosenlänge).

ABER, das kommt immer auf die Proportionen an!!

...zur Antwort

Meine Hündin mag auch keine Wasserschläuche. Sie hat Angst vor dem Strahl der da raus kommt und auch vor anderen Pumpflaschen (diese Sprühflaschen wo man Wasser reinfüllen kann). Ich finde das nicht weiter schlimm. Versuch es eben mal mit einer großen Wanne oder einem Kinderplanschbecken. Füll da Wasser rein und stell den Hund rein. Meine Hündin hat dagegen jedenfalls gar nichts. Sie legt sich gerne in Knöchelhohes Wasser. Wenn er auch davor Angst hat locke ihn mit getrockneten Fischen (die sind normalerweise der Renner bei Hunden) wenn er nah genug dran ist werf so einen Fisch ins Wasser und schau wie dein Hund reagiert.

Vor Plastiktüten hat meine Hündin auch Angst. Als ich sie bekommen habe, war sie sowieso extrem ängstlich. Ich bin am besten damit gefahren, bzw. ich konnte ihr die meisten Ängste nehmen, indem sie immer wieder mit Situationen konfrontierte oder "leicht konfrontierte" (ich habe also notwendige Situationen nicht gemieden) sie nah zu mir nahm und ihre Angst völlig ignorierte. Das ist jetzt so schwer zu erklären, da auch alles Situationsbedingt ist, aber bei der Sache mit dem Wasserstrahl und der Tüte würde ich es einfach so hinnehmen wie es ist. Ignoriere das einfach. Vielleicht wird der Hund die Angst eines Tages von selbst los, wenn er merkt, dass nichts passiert und für dich ein Sclauch und eine Tüte das normalste der Welt sind.

...zur Antwort

Was für ne Frage... ich wäre schon längst beim Tierarzt... Das arme Tier hat sicher total Schmerzen.

...zur Antwort

Am schonendsten und am besten hilft bei meiner Hündin immer noch weich gekochter Reis und in Wasser gekochtes Hühnchen (ich nehme immer Hühnchenfilet).

...zur Antwort

Wenn sie ihre Meinung nicht ändert, gehört ihr der Hund abgenommen! Das ist Tierquälerei. Sie sollte mit einem Welpen alle 2, 3 Stunden raus gehen!!! Wenn er draußen macht wie verrückt loben. SO wird er stubenrein. Nicht so wie sie das macht. Das was sie macht, macht den Hund totunglücklich und mit der Zeit sicher Verhaltensgestört. Ein Hund braucht Kontakte mit anderen Hunden anderen Menschen. Er muss Geräusche und Situationen kennenlernen. Ich verstehe nicht wie man so dumm sein kann. Ich hoffe du kannst diejenige noch umstimmen, ansonsten würde ich mir echt was anderes einfallen lassen.

...zur Antwort