Frage an die älteren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du schreibst leider nicht, welchen Beruf du gerade lernst und welche Möglichkeiten dir dieser Beruf eröffnen könnte. Daher ist ein allgemeiner Rat nicht wirklich zielführend und nur schwer zu geben.

Einen Auslandsaufenthalt mag ich an dieser Stelle eigentlich nicht befürworten, da dieser dein grundsätzliches Problem nicht lösen wird. 

Aus meiner Sicht wäre es wohl jetzt das Beste, erst mal zu ermitteln, welche Möglichkeiten dir dein Beruf bietet, welche Weiterbildungswege es gäbe. Eine Berufsausbildung ist lediglich eine Grundlage, auf der man weiter aufbauen kann. Danach gibt es meist viele verschiedene Wege, die man gehen kann. Diese solltest du suchen und entsprechend deiner Begabungen und Interessen bewerten. Dann siehst du etwas klarer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ins Ausland willst dann informier dich es gibt solch förderrungen (zumindest in österreich) die dir bei einer finanzierung hilft.. ich bin in der gleichen situation nur denk ich älter (weiß nicht wie alt du bist ich bin 20) ich habe damals eine büro lehre angefangen und bin auch nicht gut in der schule weil es nicht der job ist den ich machen möchte.. hatte auch den gedanken abzubrechen aber den hat denk ich jeder mal.. um deinen richtigen job zu finden würde ich schauen das du rum kommst. Damit meine ich geh schnupper in jedem bereich der dir gefällt.. rede da mit dem amt und deinen eltern wie das mit dem geld nachher ist.. wenn deine eltern dich unterstützen dann geh viel schnuppern das ist wichtig.. den so bekommst du einblicke wo du dir es besser vorstellen kannst.. ich werde nach meiner lehre auch nochmal eine schulausbildung beginnen.. wünsch dir viel glück bei der suche nach deinem traumjob :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
24.04.2016, 23:03

Studium....Berufserfahrung sammeln....Fortbildungen....eigene Praxis und damit frei und unabhängig. :o)

Es liegt an dir. 

0

Ganz einfach, gelernt, im gelernten Beruf gearbeitet, gespart, nach 3 Jahren Meisterschule, nach weiteren 2 Jahren Meisterprüfung bestanden, als Meister gearbeitet, geheiratet, Kinder produziert, eigene Firma gegründet, nach und nach Mitarbeiter eingestellt, Firma vergrößert.

Jetzt besorge ich nur noch die Aufträge, die meine Leute ausführen müssen.Firma läuft gut, Urenkel gibts auch schon, Nachfolger ist auch schon bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Möglichkeit hast, sprich Eltern finanzieren das, dann geh ins Ausland. Vielleicht work & travel. Oder fang eine neue Ausbildung an. Ich habe nie den richtigen Beruf für mich gefunden bzw keine Möglichkeit das was ich wirklich wollte auszuüben. Ich habe eine Ausbildung gemacht wo ich auch wusste, wenn die Lehre vorbei ist möchte ich nie wieder in diesem Beruf arbeiten. Bin nach der Lehre zufällig an einen anderen Job gekommen, der mir für die Zukunft ein weiterkommen in diesem Beruf ermöglicht hat. Darüber bin ich sehr froh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schon soviel Zeit mit dieser Lehre verbracht hast ... mache sie zuende. Dann hast Du wenigstens einen Abschluss und Du hast da nicht 3 Jahre versaut..

Ich habe mehrere Sachen studiert, die mich eigentlich nicht besonderst interessieren ... ich habe die Studien dann trotzdem abgeschlossen. Inzwischen arbeite ich auf ganz anderen Gebieten.

Das mit dem Ausland ist eigentlich eine gute Idee, aber ich fürchte, im Augenblick, ist das noch problematischer, wie wo ich ins Ausland gezogen bin.

Ich lebe zur Zeit in der Schweiz ... aber das gefällt mir gar nicht. Ich bin nur noch hier, weil ich keine wirkliche Alternative habe. In Deutschland ist es genauso spiessig, wie hier, in Österreich noch schlimmer. Frankreich gefällt mir auch nicht mehr ... in den letzten 4 Jahren ist meine "Länderliste" krass geschrumpft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geh ins Ausland, was besseres kannst du nicht machen. Vllt siehst du zu deinem jetzigen Beruf was man wo anders drausmachen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?