Wenn Du der Erbe bist, dann hast Du normalerweise auch Zugriff auf die Daten bzw. Accounts. Du darfst dann auch z. B. den Facebook-Account des Verstorbenen verwalten oder löschen usw. Ob das jetzt für komplett alles zutrifft, also auch für z. B. Online-Banking, weiß ich allerdings nicht. Kommt sicher auch drauf an, ob es ein Testament gibt und diesbezüglich da etwas drinsteht.

...zur Antwort

Ich würde sagen, mach Dich mal auf die Suche nach ihm. Vielleicht würde er sich auch darüber freuen. Such die sozialen Netzwerke nach ihm ab und/oder schau, ob Du in Deiner Umgebung jemanden findest, der noch Kontakt zu ihm hat. Wenn er mal da gewohnt hat, könnte er ja evtl. noch Verwandte da haben. Vielleicht wissen auch andere Leute in der Nachbarschaft, wo die Familie damals hingezogen ist.

...zur Antwort

Ich kaufe auch manchmal fertige Böden. Soooo schlecht sind sie nicht. Aber mit Milch betupfen würd ich ihn nicht. Ich hab das zwar noch nicht probiert, glaube aber, dass er dadurch zu nass und leicht matschig werden könnte. Lass ihn lieber wie er ist. Ich streiche immer Pudding drauf oder ein Gemisch aus Vanillepudding und etwas weicher Butter und dann mach ich z. B. Früchte und Tortenguss drauf.

...zur Antwort

Sie muss die Nachrichtenanfrage erst annehmen. Entweder möchte sie es nicht oder sie hat es echt noch nicht gesehen. Das einzige, was Du außer abwarten zur Not noch machen könntest, ist, dass Du unter ihrem letzten Bild einen Kommentar schreibst, dass Du ihr eine Nachricht geschickt hast. Wenn sie dann immer noch nicht reagiert, dann kannst Du relativ sicher sein, dass es sie nicht möchte.

...zur Antwort

Das müssen nicht unbedingt richtige Falten sein. Ich denke, es handelt sich einfach nur um ganz normale Gesichtsstrukturen. Der Körper und auch das Gesicht verändern sich beim Wachsen. Stellen, die vorher nicht aufgefallen sind, können da auch etwas mehr zutage treten. Das ist ganz normal. Keine Panik.

...zur Antwort

Auch wenn es telefonisch ist und sie nichts riechen, würde ich vor so einem wichtigen Gespräch keinen Alkohol trinken. Stell Dir einfach vor, dass das am anderen Ende der Leitung auch nur Menschen sind. Ein bisschen Nervosität ist ganz normal. Versuche es etwas zu überspielen. Und wenn Deine Aufregung ein wenig zu merken sein sollte, glaub ich nicht, dass das schlimm ist. Atme vorher tief durch, trinke was Alkoholfreies und denk positiv. Du schaffst das schon.

...zur Antwort

Es wird immer Menschen geben, mit denen man aus verschiedenen Gründen nicht klar kommt. Das ist einfach so. Aber deswegen muss man ja nicht gleich die Menschen generell hassen. Wenn es nur bestimmte Sachen an einzelnen Menschen sind, die Du hasst, also z. B. wie sich einer Dir gegenüber verhält oder so, da lässt sich durch ein vernünftiges Gespräch manchmal schon einiges bewirken. Auch Dein eigenes Verhalten anderen gegenüber spielt mit eine große Rolle.

Du könntest natürlich auch versuchen, denen, die Du am meisten hasst, aus dem Weg zu gehen und Dich mit Gleichgesinnten zu umgeben.

...zur Antwort

Bei Amazon gibt es Geschenkkarten für ab 10 Euro. Wie wärs, wenn Du da eine nimmst und dann so einen hübschen Karton bastelst wie in dem Link (ein kleinwenig runterscrollen im Link). Dort könntest Du dann noch einige Kleinigkeiten wie z. B. kleine Kosmetikproben (gibts z. B. bei Rossmann, DM oder Kaufland und kosten nicht viel) oder auch was Süßes dazu geben.

https://www.liebenswert-magazin.de/gutschein-verpacken-die-5-besten-ideen-fuer-ein-schoenes-geschenk-3180.html

...zur Antwort

Dass die Person online war, heißt nicht automatisch, dass er/sie auch in Eurem Chat drin war. Das heißt nur, dass die Person generell in WhatsApp drin war. Vielleicht wurde Deine Nachricht einfach nur übersehen. Schreib m besten nochmal was.

...zur Antwort
nein

Nein! Solche Gedanken hab ich noch nicht mal ansatzweise gehabt. Dafür hänge ich viel zu sehr an meinem Leben. Ich bin ein positiv eingestellter Menach und sage mir immer, auch wenn eine Situation erstmal ausweglos erscheint, dass sich immer eine Lösung findet. Und bis jetzt war es auch immer so. Solche Gedanken sollte man erst gar nicht aufkommen lassen. Im Notfall gibt es auch Hilfestellen.

...zur Antwort

Es ist was ganz Natürliches, wenn sie hängen. Ich persönlich finde hängende, aber natürlich aussehende Brüste wesentlich schöner, als stehende Silikonbrüste. Und außerdem kannste ja immer noch mit gut sitzenden BH's etwas nachhelfen. 😊

...zur Antwort

Das Problem hatte ich in der Vergangenheit auch schon oft auf meinem Huawei. Jetzt hab ich ein Samsumg und ich dachte, es wäre damit gelöst. Doch seit ein paar Tagen tritt es auch da ab und zu auf. Lösung hab ich leider keine. Ich denke, dass es ein reines WhatsApp-Problem ist.

Am besten, Du meldest es an WhatsApp. Hatte ich damals, als es verstärkt auftrat, auch gemacht. Die hatten sogar geantwortet. Da kam etwas später ein Update raus und es ging wieder.

...zur Antwort

Eure Meinung kiffen?

Was haltet ihr vom kiffen? Seid ihr generell strikt gegens Kiffen? Oder findet ihr gelegentlich mal einen Joint zu rauchen okay? Habt ihr eine Art Grenzwert bei dem ihr sagt so und so oft ist nicht mehr okay? Was würdet ihr tun wenn ihr erfahren würdet dass eure Freunde kiffen? Würdet ihr ihnen versuchen es auszureden? Wäre es euch egal oder würdet ihr sie sogar unterstützen?

Ich schreibe gleich auch noch meine Meinung dazu auf. Ich würde euch aber trotzdem bitten unabhängig von meiner Meinung zu dem Thema Stellung zu nehmen. Ihr dürft natürlich auch gerne Punkte von mir kritisieren wenn euch etwas unlogisch oder unklar erscheint.

Also ich bin generell der Meinung wenn man vorher die Risiken abwägt und sich gut informiert dann sollte ein joint ab und zu okay sein. Jedem sollte klar sein, dass der Cannabiskonsum Folgen mit sich trägt wie z.B Vergesslichkeit, Aufmerksamkeitsdefizite, Konzentrationsschwierigkeiten, leichtere Anfälligkeit für Lungenkrebs, etc. Wenn man aber diese Risiken im Hinterkopf behält kann man meiner Meinung nach unbedenklich ab und an einen Joint rauchen. Natürlich muss man auch beachten, dass Canabis zumindest in Deutschland verboten ist. Also macht man sich daher strafbar macht. Canabis ist aber eine eher harmlosere Droge. Man wird vom kiffen bspw nicht gleich nach einem einmaligem Konsum abhängig wie es bei anderen Drogen der Fall ist. Generell kann man vom kiffen kaum körperlich abhängig werden. Aber dafür psychisch. Für viele wird Canabis zum Problembewältiger ohne den man nicht mehr auskommt.

Deshalb ist meiner Meinung nach der „Gelegenheitsjoint“ okay, solange man alle Risiken abgewogen hat. Erst wenn sich der Konsum anhäuft und man Gefahr läuft in die psychische Abhängigkeit zurutschen sollte man einen Schlussstrich ziehen oder falls es zuspäter dafür ist sich hilfe suchen. Doch da Abhängigkeit beim Gelengheitsrauchen nur sehr selten vorkommt denke ich ist das okay.

Was haltet ihr von meiner Meinung? Habt ihr ähnliche Vorstellungen oder ganz andere? Freue mich über jeden Beitrag🤗

Letzendlich sollte das jeder für sich entscheiden und ich möchte auch keine Meinung kritisieren. Das ist meine persönliche Meinung, dass kann ja jeder sehen wie er möchte und es für richtig hält. Schreibt doch bitte genau das: Eure ehrliche Meinung interessiert mich am meisten unabhängig von anderen und unabhängig von der Gesellschaft und der als „richtig“ angesehenen Meinung. Ich möchte das kiffen ja auch nicht gut reden. Es gibt seine Gründe warum Cannabis nicht legal ist und ich habe ja auch auf einige schädlichen Folgen hingewiesen.

Meine Letze Frage an euch ist: Hattet ihr schonmal Erfahrung mit Cannabis? Wenn ja wie war es?

Danke schonmal im Voraus😘🤗

LG Livi

...zur Frage
Bin teilwese deiner Meinung

Ich bin absolut gegen das Kiffen, genauso wie ich auch gegen das Rauchen generell bin. Ich hab aber nichts dagegen, wenn jemand das einfach nur mal ausprobieren will. Allerdings finde ich es besser, es generell dabei zu belassen. Wozu soll man etwas machen, wovon man süchtig und krank werden kann? Ich würd mir das Ganze nicht erst angewöhnen. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Mir wäre dafür auch das Geld zu schade. Wenn meine Freunde mit Kiffen anfangen würden, ich würd versuchen, es ihnen auszureden. Zum Glück hat es in meinem Freundeskreis bisher keiner getan.

...zur Antwort

Normalerweise sieht die Person die Nachricht dann nicht mehr.

Aber falls der Nachrichtenempfänger für Instagram Push-up Benachrichtigungen eingestellt hat, dann wäre es möglich, dass er die Nachricht am Handy bereits gesehen hat, ohne in Instagram drin gewesen zu sein. Und das bekommst Du als Absender nicht mit.

Ich hab das mit einer Freundin zusammen ausprobiert.

...zur Antwort

Stell erstmal Dein Profil auf privat, falls nicht schon geschehen. Melde diese Person erneut an Instagram. Es gibt da so eine Option “gibt sich für jemand anderes aus“ oder so ähnlich. Normalerweise reagieren die darauf. Ich hab schon einige solcher Profile gemeldet. Es kann allerdings etwas dauern. Du kannst die Person auch blockieren, dann kann sie nix von Dir mehr sehen und wenigstens keine weiteren Bilder klauen.

Da Bilderklau eine Straftat ist, kannste damit auch zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

...zur Antwort

Wie kam denn die Nachricht? Per WhatsApp oder war das eine Mail zum Beispiel? Und kam das direkt als Nachricht von irgendwoher oder war es eher sowas wie eine Fehlermeldung?

...zur Antwort