Nein. Es gibt lediglich bei bestimmten Nieren Erkrankungen oder bei intravenöser gabe das Risiko der überdosierung. Magnesium sollte über den Tag verteilt genommen werden, da der Körper es schlecht und nur sehr wenig aufnehmen kann. Wichtig ist auch eine gute Verbindung zu wählen, denn oxid oder Carbonat werden schneller ausgeschieden als aufgenommen.

...zur Antwort

Ganz grob kann man sagen die fettlöslichen vitamine sollten zu einer Mahlzeit genommen werden und die wasserlöslichen mit Abstand zum Essen. E, D, K und A sind fettlöslich. Vitamin Z gibt es nicht. Damit ist vermutlich zink gemeint, was ein mineralstoff ist. Bei mineralstoffen ist es sehr unterschiedlich. Also am besten informierst du dich über das was du brauchst speziell. Das macht eh Sinn, weil es fast immer co-faktoren zu beachten gibt (z. B. zu D gehören K2 und Magnesium, zu eisen gehört vitamin c usw.)

...zur Antwort

Keine Panik! Katzen benötigen genau wie wir Menschen Vitamin D. Und Vigantoletten sind alles andere als hoch dosiert. In Deutschland sind die Normen nur viel zu niedrig.

Laut Experten sollen Säuglinge und Kinder bis 12 Jahren täglich 140 IE pro kg Körpergewicht nehmen. Überträgt man das auf eine ca. 6 kg schwere Katze, dann wären das 840 IE täglich!

 

Ich bin seit einigen Jahren sehr aktiv im Bereich Vitamin D und habe schon oft von Katzen gehört die Vitamin D Tabletten gefressen haben. Meist handelt es sich aber um Dekristol mit 20.000 IE. Noch nie ist eine Katze daran gestorben. Genau so wie man eben auch beim Erwachsensen Stoßtherapien zum Auffüllen der Speicher mit 40.000-200.000 IE macht, wird auch deiner Katze nichts passieren.

 

Es gibt auch viele die ihren Katzen und Hunden Vitamin D zuführen. Das im Futter enthaltene Vitamin D ist nicht ausreichend und gerade Wohnungskatzen haben daher immer ein Defizit.

...zur Antwort

Vitamin D kann nur richtig wirken wenn es täglich genommen wird. Da gibt es von Dr. Hollis einen sehr interessanten Bericht drüber. Zudem hinkt Deutschland leider mächtig hinterher was die Dosierung angeht. Vor vielen Jahren wurde der Bedarf an Vitamin D deutlich nach oben korrigiert und sollte bei etwas 7000 IE täglich liegen. Aber wie gesagt ist es in Deutschland noch nicht angekommen. Informiere doch mal über Dr. Von Helden. Vielleicht auch in der facebook Gruppe Vitamin D die Alternative Gruppe, die die Infos kostenlos zur Verfügung stellt.
Ein Vitamin D Mangel sollte gezielt aufgefüllt werden mit einer hohen anfangsdosis. Man kann es recht exakt berechnen. Außerdem müssen unbedingt die Co-faktoren faktoren beachtet werden. Vitamin K2, Magnesium und eine kalziumreiche Ernährung sind ein muss.

Dekristol 20.000 IE ist ok. Es verträgt aber nicht jeder uns ist verschreibungspflichtig. Wenn du es selber zahlen musst, gibt es bessere präperate.

...zur Antwort

Das ist keine spezielle Frage, sondern eine allgemeine.  Im Internet kannst du eine Menge lesen.  Wenn dann noch spezielle fragen offen sind helfe ich gerne.  Aber deine Hausaufgaben solltest schon selber machen.  

Also: was genau verstehst du nicht?  

...zur Antwort

Ich habe auch eine fruktoseintoleranz. 

Am besten nimmst du es transdermal, also über die Haut auf. Dazu nimmst du magnesiumchlorid.  Das kannst du auch trinken,  schmeckt aber fürchterlich.  

Besser Vollbäder oder Fußbäder. 

Hat auch den großen Vorteil das es viel besser aufgenommen wird.  Oral muss man ectrem viel beachten und bräuchte sehr lange um einem Mangel in dem griff zu bekommen.  

...zur Antwort

Kalzium ist für starke Knochen.  Aber es kommt zur Genüge in unserer Nahrung vor.  Es zusätzlich zu nehmen kann sogar gefährlich werden.  Zu viel Kalzium lagert dich ab und das führt zu verkalkung, Herzinfarkt oder Schlaganfall!  

Wichtiger wäre hier Vitamin D. Da solltest du aber vorher deinen wert im Blut messen lassen und zusätzlich VitaminK2 und Magnesium nehmen.  

...zur Antwort

Was genau für Ängste?  Panikattacken können durchaus ein Mangelsympthom sein.  Auch Magnesium liegt da im Bereich des möglichen.  Aber mit Brausetabletten kannst du da nicht viel erreichen.  Die enthalten normalerweise schlechte formen von Magnesium und dafür massenhaft bedenklicher Zusatzstoffe. Zudem wird Magnesium oral schlecht aufgenommen.  Da solltest du oral und transdermal (über die haut) etwas tun.  

Magnesium kannst du problemlos einfach nehmen,  den oral und transdermal kann man es nicht überdosieren. 

Aber auch Vitamin D Mangel, Eisenmangel und besonders Vitamin B12 Mangel werden immer wieder damit in Verbindung gebracht. Lass im Blut VitaminD 25OH, Ferretin und Holo-tc messen.  

Und dann informiere dich darüber,  denn mit einfachen brausetabletten wirst du keinen Mangel sinnvoll beheben.  Es gehören oft Co-faktoren dazu,  weil sonst andere Probleme auftreten können.  

Bist du bei facebook? Dann schau mal in die Gruppe Vitamin D - die Alternative Gruppe.  Dort kennt man sich nicht nur mit Vitamin D aus. 

...zur Antwort

Deine Frage lässt sehr viel Raum für... alles... 

Was genau suchst du?  Neue Spiele? Klassiker? Was spielst du gerne?  

Unser derzeitiges Lieblingsspiel ist Zombiecide. Regelmäßig spielen wir die Siedler von Catan und Donnerstag hatten wir nach langer Zeit mal wieder viel Spaß mit Dumm gelaufen. 

...zur Antwort

Kalziummangel wird meist du Magnesium-pur und/oder VitaminD Mangel ausgelöst. Lass VitaminD messen und nimm Magnesium. Kalzium supplementieren ist gefährlich! Das kann zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen! Bei einem Mangel erst VitaminD mit K2 und Magnesium auffüllen und dann ggf. Mit natürlichem Kalzium unterstützen (Urkoralle).

Die Brausetabletten enthalten übrigens mehr Müll als das was gut tut. Wenn vitamine oder Mineralstoffe, dann vernünftige Produkte ohne schlechte Zusatzstoffe.

...zur Antwort

Naja, Vitamin D Mangel kann so einige Krankheiten auslösen,  die tlw. tödlich enden können: MS, Diabetes,  Herzinfarkt,  Schlaganfall, diverse Krebsarten, Osteoporose uvm. 

Also ja,  es kann zum Tode führen.  

Leider kennen sich viele Allgemeinmedizinischer nicht gut aus.  Daher rate ich dir bei einem Mangel dringend doch selber zu informieren.  Zu VitaminD gehören immer auch Magnesium und Vitamin K2. 

Es gibt eine Facebook Gruppe namens VitaminD die Alternative Gruppe.  Da wird man gut und kostenlos informiert.  

...zur Antwort

Ich kann nur jedem raten es selber zu versuchen. Allerdings eignet sich magnesiumchlorid besser.

Jahrelang habe ich unter herzrhytmusstörungen gelitten und ich habe Magnesium oral genommen und das nicht gerade wenig. Seit ich Fußbäder mache, ist es weg.

Auch meine Oma nahm jahrelang Tabletten. Sie hatte jede Nacht unergrägliche Wadenkrämpfe. Nach dem 2. Fußbad hatte sie keinen einzigen Krampf mehr.

Es ist absolut verständlich, dass es Gegner der transdermalen Anwendung gibt. Es ist nämlich verdammt günstig.

...zur Antwort

Ich spiele seit vielen Jahren und trainiere ebenfalls seit vielen Jahren Mädchen Jugendmannschaften. Ich bin der Meinung das bei Mädchen und Damen die Knieschoner zwingend zum Sport gehören. Auch wenn man bei einem richtigen Hechtbagger eigentlich gar nicht auf die Knie fällt, es gibt doch kaum Mädchen und Damen die das schaffen. Ich würde hier immer zu den TR2 Schonern raten. Sie sind nicht besonders teuer, aber doch sehr gut. Wie oft habe ich bei billigen Schonern blaue Knie gesehen und wie viele Mädels hatten dadurch dann später angst auf den Boden zu gehen... Ich würde deiner Cousine raten erstmal das Probetraining zu machen und wenn sie sich im Verein anmeldet für TR2 Schoner zu kaufen. Volleyball ist ja doch eine recht günstige Sportart, da kann man auch mal 30 € für Schoner ausgeben. Zu meiner Position: ich spiele meist Diagonal. Habe abereits auch schon Außenangreifer oder Steller gespielt.

...zur Antwort