Shampoo - okay, Duschgeld auch - Zahnpasta - auch okay. Deoroller - nicht okay. Schenk ihr deinen und kauf dir ´n neuen. Ich finds auch ´n bißchen eklig.

Ansonsten - wie oft ist denn die Dame zugegen? Wenn´s nur alle Nase-lang mal ist, würde ich sie lassen - bis auf Dinge, die auch an meine eigene Haut gehen, wie eben der Deoroller. Trotz allem würde ich der Dame mal Benehmen beibringen und ihr erklären, dass man vorher fragt. Und meinem Bruder gleich mit! Ansonsten würde ich meinen Kram tatsächlich in "Sicherheit" bringen.

...zur Antwort

Wenn du jetzt wissen möchtest, ob deine Zähne häßlich oder abschreckend aussehen - nein, das tun sie nicht. Sie sind zwar etwas schief, aber sehen gepflegt aus.

Ob eine Zahnspange notwendig ist, kann dir dein Zahnarzt / Kieferorthopäde beantworten. Wenn sie dir keine Probleme machen, das ist das eher ein kosmetisches Problem als ein medizinisches, welches ich aber durchaus nachvollziehen kann.

...zur Antwort

Deine Frage mutet etwas sehr trollig an. Schon bei deiner letzten Frage haben dir alle User geraten, dir eine Brille /Kontaktlinsen zuzulegen. Offensichtlich hast du immer noch keine. Nun leiht dir die Kollegin ihre Brille und du bastelst dir daraus eine Einladung, dir die Brille öfter auszuleihen? Was stimmt nicht mit dir? Weißt du - du hast genau zwei Möglichkeiten:

Du legst dir endlich eine Sehhilfe zu oder du fühlst dich weiterhin gemobbt. Offensichtlich scheint dir letzteres lieber zu sein und es macht den Eindruck als suhlst du dich in deiner eingebildeten Mobbing-Situation.

...zur Antwort

Bevor du selbst weiter dran rumdoktorst......das sieht nicht ungefährlich aus und direkt am Auge würde ich eh die Fingerchen davon lassen. Ich schließe mich den anderen an: Ab zum Arzt damit. Nur der kann dir wirklich helfen und weiß was das ist.

...zur Antwort

Der Vermieter darf die Kaution bis zu 6 Monate zurückhalten, falls versteckte Mängel auftreten, die dem Mieter zuzuschreiben sind. Das ist bisher ja nicht passiert - der Vermieter hat keine Forderungen gestellt. Jetzt darf er nur noch einen Teil der Kaution bis zur nächsten Nebenkostenabrechnung zurückhalten, falls eine Nachzahlung zu erwarten ist. Für das Jahr 2019 wäre das bis zum 31.12.2020

...zur Antwort

Keine Sorge, ist nur Gewohnheit. Wenn du 10 Jahre lang im Spiegel dein Gesicht mit Brille auf der Nase anguckt, ist es ohne Brille erst einmal ungewohnt. Genau so, wie die Leute in deiner Umgebung. Aber das legt sich, man gewöhnt sich an dein Gesicht ohne Brille und findet es auch nicht komisch. Mein Sohn ist auch Brillenträger und wollte auf Kontaktlinsen umstellen. War ihm irgendwann zu anstrengend, zu lästig und ihm sein Gesicht mit Brille doch lieber. :-)

...zur Antwort

Wasser in der Küche /Undicht/ was tun?

Hallo wir haben schon seit über ein Jahr das Problem dass das Dach in unserer Küche (Schräge Wände) undicht ist.

Wir haben bei Wasser Einbrüchen immer sofort den Vermieter kontaktiert und er kann ein paar Tage später mit ein Handwerker und und das Dach wurde "geklebt".

Das Wasser kommt aber immer wieder nach ein paar Regenschauern. Die Wand ist bereits wellig und bröckelig, ein Loch hat der Vermieter versehentlich reingedrückt als er die Wand abgetastet hat.

Unser Vermieter hat uns versprochen das Dach neu zu decken, nach dem wir und der Handwerker ihr darauf angesprochen haben (Das Dach und die Isolierung sind schon über 20 Jahre alt)

Er hatte uns versprochen es im Frühjahr zu machen doch das wurde jetzt wieder auf den Herbst verschoben.

Heute hatten wir wieder ein Starkregen und unsere ganze Küche steht unter Wasser. Die Einbruchstelle ist an der Wand hinter den Gefrierschrank und läuft somit auch über die Elektronik und die Steckdosen, weshalb ich immer Angst hab das irgendwas passiert wenn meine Mutter durch die Pfützen läuft um Handtücher auszulegen.

Wir haben den Handwerker angerufen der leider nicht kommen kann, da er Krank ist (er hat auch gemeint dass das Dach vielleicht deswegen nochmal verschoben werden muss, da er in Verzug gekommen ist), und den Vermieter haben wir auch angerufen..

.. Er hat dazu gesagt das Wassereinbruch bei so ein Wetter normal ist(sein Keller ist auch überschwemmt) und dass das Problem vielleicht auch noch da sein wird wenn das Dach neu gemacht wurde.

Er wird morgen vorbei.

Was können wir jetzt tun? Können wir eine Mietminderung verlangen? Wir habe das Gefühl das dem Vermieter das alles einfach egal ist.

...zur Frage

Die Mietminderung hättet ihr schon längst vornehmen müssen. Das undichte Dach ist ja keine Einbildung, nicht eure Schuld und auch kein Pipi-fax. Das das Spielchen aber schon über ein Jahr so geht, habt ihr m. E. eurer Recht auf Mietminderung verwirkt.

Ich persönlich gehe nach deiner Beschreibung davon aus, dass der Vermieter nicht die Absicht hat, dach Dach neu zu decken. Bist du sicher, dass es sich bei dem Handwerker wirklich um einen Dachdecker und nicht um einen guten Bekannten des Vermieters handelt?

Ein Dach hält länger als 20 Jahre ohne, dass es in diesem Maße reinregnet. (Das Dach meines Hauses ist über 50 Jahre alt - und da kommt auch bei Starkregen kein Tropen durch. )

Er hat dazu gesagt das Wassereinbruch bei so ein Wetter normal ist(sein Keller ist auch überschwemmt) und dass das Problem vielleicht auch noch da sein wird wenn das Dach neu gemacht wurde.

Na, das sind ja Aussichten. Ja, Wassereintritt bei Starkregen ist durchaus möglich, aber noch lange nicht ein Muss. Wenn man seine Bude instand hält, dann kann man sowas vermeiden.

    ...zur Antwort

    Nein! Du musst als Mieter nicht anwesend sein, es kann dich auch niemand dazu zwingen. Es ist nur in deinem eigenen Interesse. Ich kann das Verlangen der Vermieterin schon verstehen. Sie will sich vermutlich selbst absichern........nicht dass es hinterher heißt, dass teure Brillantcollier sei vom Wohnzimmertisch verschwunden.....

    ...zur Antwort

    Ehrlich, ich empfinde diese Sprüche nicht nur als nervig, sondern als unverschämt. Wenn man mal stichelt - okay. Aber ständig solche Sprüche rauszuhauen, ist schon ziemlich daneben. Ich geh mal davon aus, dass du nicht aussiehst wie Quasi Modo höchstpersönlich. Kann es sein, dass du für ihn eine berufliche Konkurrenz darstellst und er Angst hat, du willst seinen Job? Oder ist er einfach nur neidisch, weil du jünger bist als er?

    Wenn er das nächste Mal vor anderen Kollegen wieder einen solchen Spruch loslässt, würde ich mich vor genau in diesem Augenblick mal freundlich für das andauernde Interesse an deiner Person bedanken und ihn darauf hinweisen, dass ständige Wiederholungen seiner Sprüche diese nicht wahrer machen. Dann würde ich ihn ebenso höflich bitte, diese Sticheleien in Zukunft zu unterlassen. Vermutlich wird ihm diese Zurechtweisung vor anderen schon peinlich sein. Sollte er trotzdem damit nicht aufhören, bleibt nur der Weg zum Chef.

    ...zur Antwort

    Ich sehe da jetzt überhaupt kein Problem. Ihr seid seit 4 Jahren zusammen, lebt zusammen - es würde mich fast wundern, wenn deine Familie nicht schon fast auf die Verlobung wartet. :-) Ich glaube also nicht, dass die groß überrascht sein werden. Und schließlich habt ihr euch nicht gestern verlobt und wollt morgen heiraten. Da ist nix mit zu früh......... Wann wäre es denn nicht mehr zu früh sondern passend? Mit 30?

    ...zur Antwort

    Wenn du dich hättest trennen wollen, dann hättest du es gleich getan nachdem du es erfahren hast. Jetzt - fast ein Jahr nach dem Vorfall und ein halbes Jahr nachdem du es erfahren hast, macht das m. E. keinen Sinn. Zumindest nicht mit der Begründung er sei fremdgegangen. Das würde er wohl auch nicht verstehen - schließlich musste er bisher davon ausgehen, du hast ihm verziehen und damit ist die Sache aus der Welt.

    Selbst wenn du dich jetzt trennst, hättest du bei einem neuen Partner nicht gleich auch wieder das im Kopf, was dein Ex gemacht hat? Du machst dir einfach zuviele Gedanken. Klar sitzt fremdgehen erstmal tief, aber man kann das nicht ewig mit sich rumschleppen. Besonders nicht, wenn man jetzt doch sicher ist, dass er treu ist. Oder bist du dir da vielleicht doch nicht ganz so sicher?

    ...zur Antwort

    Wie kann ich meine hinterhältige Mitauszubildende auffliegen lassen?

    Hallo zusammen,

     

    ich mache seit August 2017 eine Ausbildung zur Industriekauffrau und habe zwei Mitauszubildende im selben Jahrgang. Während mein Mitazubi sehr nett ist, ist meine Mitazubine sehr schwierig. Sie ist sehr aufdringlich, legt einem Sachen in den Mund, die man so nie gesagt hat und ist, was mich angeht, sehr eifersüchtig. Sie gönnt mir wirklich nichts, weder gute Noten in der Berufsschule, noch gute Bewertungen oder Lob von Vorgesetzten und dem Ausbilder. Das habe ich beim Feedbackgespräch besonders deutlich gemerkt. Nachdem sie erfuhr, wie gut ich bewertet wurde, sagte sie zwar, sie würde mir das gönnen, aber ihre Körpersprache sagte das Gegenteil. Sie legte ein Bein über das andere, verschränkte die Arme, schüttelte den Kopf und schaute in die andere Richtung, was für mich ein mehr als deutlicher Hinweis ist. In der Schule gibt sie mit ihrem Vorwissen und ihren Kenntnissen an, und kaum habe ich mal eine bessere Note als sie, ist sie wieder komplett eifersüchtig. Außerdem hängt sie sich komplett an mich, versucht mich aber ständig schlecht zu reden und klein zu halten. Egal ob ich mich umsetzte oder ich es ihr sage, sie setzt sich ständig wieder neben mich und meint dann noch, ich soll nicht so zickig sein. Sie wühlt auch in meinen Sachen rum und stört mich in der Schule beim Erledigen der Aufgaben. Wenn ich sie darauf hinweise, dass das nicht in Ordnung ist, antwortet sie auch, ich soll mich nicht so anstellen. Nachdem ich den Ausbilder darauf angesprochen habe, leugnete sie alles, aber allmählich bekommt er (Gott sei Dank) auch von einer Kollegin und dem Abteilungsleiter gesagt, dass sie sehr schwierig ist. Sie ist mit der Kollegin des Öfteren aneinandergeraten und stellte sich immer als Opfer da, was ich ihr definitiv nicht glaube. Wie auch am Anfang erwähnt, legte sie mir Sachen in den Mund, die ich nie gesagt habe. Ich habe ihr Mal erzählt, dass ich jemanden kenne, dessen ehemaliger Klassenkamerad ist aufgrund von Drogenhandel ins Gefängnis gekommen ist. Was macht sie daraus? Einer meiner Brüder wäre schwer Drogenabhängig. An dem selben Tag sagte ich ihr, dass ich zu dem Zeitpunkt einen enormen privaten Stress hatte und ich hoffe, dass mir das nicht über den Kopf wächst und der nicht länger anhält. Was macht sie daraus? Ich hätte gesagt, ich hätte aufgrund meines psychischen Zustandes Bedenken, meine Ausbildung zu schaffen. Beides habe ich nie von mir gegeben. Sie ist aber der Ansicht, ich hätte das auf jeden Fall gesagt. Das ist zwar schon ca. 5 – 6 Monate her und damals war sie nicht so. Sie wurde während des Ausbildungszeit schlimmer und schlimmer. Sie hat sich mir gegenüber auch schon des Öfteren im Tonfall und in der Wortwahl vergriffen.

    ...zur Frage

    Du solltest den Kontakt zu ihr so gering wie möglich halten. Und vor allem - erzähl ihr nichts. Du weißt doch, was sie draus macht. Ganz ignorieren solltest du sie nicht, sonst hast du die A-Karte - du würdest sie mobben. Aber wenn du mit ihr sprichst beschränke dich auf unverfängliche Sachen, erzähle ihr nicht privates. Meinetwege unterhalte dich mit ihr über das Wetter. Das wird sie eh schnell langweilen.

    ...zur Antwort

    Ich würds mir sparen. Er rechnet wohl auch nicht damit und es könnte falsch bei ihm ankommen. Möglicherweise denkt er, du nutzt seinen Geburtstag um angekrochen zu kommen. Erspar es dir.

    ...zur Antwort

    Von heute auf morgen geht das natürlich nicht weg, das weißt du selbst. Reinige deine Haut morgens und abends mit Teebaumöl-Haarwasser. Das hilft bei regelmäßiger Anwendung.

    ...zur Antwort

    Wenn du noch nich bereit bist, dann lass es sein. Du musst ihm keinen Gefallen tun. Er hat gewusst, worauf er sich einlässt, wenn er mit einer 15-jährigen anbandelt. Da hat er sich gefälligst zurück zu halten. (Was er ja offensichtlich auch tut) Und du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du nicht mit ihm schläfst. Er hat sich das so ausgesucht!

    ...zur Antwort