Angst ein bestimmtes Pferd zu reiten. Mit reiten aufhören?

Halli Hallo ich bin gestern vom Pferd gefallen: ich sollte auf dem Zirkel galoppieren.

Wie ich auf den Zirkel abwenden wollte, hat das Pferd ausgeschlagen.

Ich konnte mich halten und sollte es nochmal versuchen. Das gleiche.

Dieses mal rutschte ich schon aus den Steigbügeln raus und wollte Schritt gehen, um wieder alles in Ordnung zu bringen.

Plötzlich schrie meine Reitlehrerin, dass ich nicht immer gleich Schritt gehen soll, sondern weiter galoppieren soll.

Das tat ich dann auch und das Pferd hat wieder ausgeschlagen (also jetzt nicht nur so ein bisschen sondern für meine Verhältnisse schon ziemlich hoch).

Ich merkte dass ich runterfiel und habe nurnoch meine Augen zugemacht.

Und was dann passierte weiß ich nicht mehr.

Nur dass ich versuchen sollte aufzustehen.

Es ging nicht. Ich blieb ein paar Minuten sitzen und es ging.

Ich sollte nochmal auf das Pferd aufsteigen, aber nur im Schritt (das machen wir immer so nach einem Sturz)

. Ja..eigentlich liebe ich dieses Pferd, vorallem auch reiten. Reiten ist mein Leben.

Heute habe ich nurnoch Kopfweh. Das Problem ist, dass ich weiß dass dieses Pferd das sehr oft macht, vorallem auf dem Zirkel oder einfach mal zwischendurch.

Aber jetzt habe ich Angst vor diesem Pferd oder besser gesagt Angst davor, dieses Pferd zu reiten.

Und meine RL ist auch sehr streng , man darf sich da nur selten ein Pferd zum reiten aussuchen.

Wenn ich daran denke, muss ich anfangen zu heulen weil das war richtig schrecklich.

Ich weiß nicht, soll ich mit dem reiten aufhören obwohl es mir echt viel bedeutet? Oder soll ich mal lieber mit meiner Reitlehrein sprechen? Wenn ja, wie oder was soll ich ihr sagen?Bitte helft mir!

LG ronipony

...zur Frage

Such dir eine andere Reitlehrerin. Wenn du eine andere Reitlehrer/in hast mit der du gut klar kommst und die auch auf dich eingeht, hast du auch keine Angst mehr vom reiten und dann macht es dir auch wieder Spaß.

Du zahlst für den Unterricht, da brauchst du dich von ihr nicht anschreien zu lassen. Dadurch wirst du nur total verunsichert und es wird immer schlimmer mit deiner Angst.

Bei mir war es mal genau das gleiche, ich war auch in einem Stall in dem die RL immer nur gebrüllt hat, sobald man was falsch gemacht hat. Dadurch hatte ich dann auch Angst, ich hab dann den Stall gewechselt. In dem neuen Stall habe ich mich auch sofort in ein Pferd verliebt und der Unterricht war auch besser. Dadurch hatte ich dann auch keine Angst mehr und das reiten hat mir wieder Spaß gemacht.

...zur Antwort

Ich bin auch schon viele verschiedene Pferde und Ponys geritten, dadurch habe ich gemerkt das Ponys einfach besser zu mir passen. Ich bin auch eher klein und saß schon auf einem total großen Pferd. Der Unterschied ist halt einfach finde ich das die Großen mehr Schwung haben, vom reiten her ist da kein Unterschied. Probiers einfach aus mit den neuen Pferd, nur so lernst du das reiten und findest auch heraus was am besten zu dir passt. Ich habe dadurch gemerkt das mir die Ponys eben mehr liegen, ich hab aber auch kein Problem damit ein Pferd zu reiten.

...zur Antwort

Das kenne ich, das andere sagen, dass das kein Sport ist. Das sind dann aber die, die es noch nie probiert haben. Reiten ist natürlich Sport, das geht vorallem auf die Waden.

...zur Antwort

du kannst auch nachts tampons verwenden. die meisten nehmen immer tampons. du hast deine tage ja eh nur 4-6 tage und in der zeit kann die scheide nicht komplett austrocknen.

...zur Antwort

Ich hatte auch die wahl zwischen festen Retainer oder lockerer Spange. Meine Eltern wollten das ich die lockere nehmen aus dem selben Grund wie bei dir ich aber wollte den festen Retainer da ich keinen Bock mehr hatte eine lockere noch rein zu machen zumahl ich es früher auch nie gemacht habe den deine Zähne müssen ewig gehalten werden und dann immer so ein Ding rein zu machen war mir zu nervig. Ich habe jetzt den festen Retainer würde dir auch zu dem raten denn zu merkst ihn nicht mehr und er stört auch nicht und er hält die Zähne besser als eine Spange

...zur Antwort

Ich würde Irland nehmen. Nach England gehen viele Irland ist da mal was anderes.

...zur Antwort

Fundkatze Tierheim Kosten

Hallo. :) Ich wollte mal fragen, ob hier jemand weiß, ob es etwas kostet, wenn man eine Fundkatze im Tierheim abgibt?

Die Situation ist folgende: Schon eine ganze Weile laufen hier zwei Katzen rum. Eine hab ich jetzt schon etwas länger nicht mehr gesehen. Die andere sah bis jetzt wohlgenährt aus. Sie hatte zwar grundsätzlich eine zerkratzte Nase und Schlenzen in den Ohren. Ich dachte mir, dass die Besitzer sie einfach nicht kastrieren lassen... Natürlich sehr ärgerlich, aber man kann die Besitzer ja nicht dazu zwingen (leider). Und ich kannte die Besitzer auch nie, habe keine Ahnung, wohin die zwei gehören. Bei einer Freundin taucht die eine auch ab und an auf, aber sie weiß auch nicht wem sie gehören könnten. Die eine Katze kam bis jetzt auch öfter auf unsere Terasse, mein Kater macht mich immer darauf aufmerksam, wenn sie da ist. Bis jetzt hab ich ihr nie was zu futtern rausgestellt, da ich ja davon ausging, dass sie jemandem gehört und fremde Katzen - vorallem gut genährte - lockt man nicht mit Futter an. Heute allerdings sehe ich das anders! Gerade eben war er wieder hier, hab ihn schon länger nicht mehr gesehen und er ist total ABGEMAGERT! Neben den vermehrten Kratzern auf der Nase hat er jetzt auch noch eine Wunde direkt neben dem Auge! Und er macht das Auge auch mehr zu, als das andere. Die Stelle ist dick. Ich hab ihm jetzt was zu Fressen und Trinken rausgestellt. Er ging ein bisschen in "Deckungshaltung", lief aber nicht weg, als ich die Terassentüre öffnete und ihm die Näpfe rausstellte. Immer wieder hat er reingeguckt und überlegt, ob er ins Haus laufen soll (was ich nicht möchte, da ich ja nicht weiß, welche Krankheiten das Tier hat - vorallem, da ich selbst 2 Katzen habe, diese möchte ich natürlich nicht gefährden!) Außerdem würde er vermutlich alles markieren, schließlich ist er nicht kastriert und Pinkelt schon draußen alles an. Die Kosten für eine 3. Katze könnte ich nicht tragen, da ich schließlich immer genug Puffer für meine 2 brauche und dies im Moment schon etwas angekratzt ist, da ich kürzlich selbst einen Tierarztbesuch hatte, ob weitere folgen, weiß ich noch nicht. Dennoch benötigt dieses Tier definitiv ärztliche Versorgung. Anfassen lässt er sich, glaube ich, nicht. Da er eben doch recht scheu ist. Angenommen, ich könnte ihn tatsächlich in die Katzentransportbox locken und ins Tierheim bringen - da sich ja offensichtlich keiner um das Tier kümmert. Müsste ich dann dort was zahlen? Und wenn ja, wieviel betragen die Kosten? Nur, damit ich mich schonmal darauf einstellen kann.

Vielen Dank im Voraus.

vlg. :)

...zur Frage

Wenn du die Katze gefunden hast und ins Tierheim bringst dann musst du nichts zahlen. Aber ich finde es gut das du dich um sie kümmerst und es ist glaube ich auch die beste Lösung sie in ein Tierheim zu bringen denn dort kann sie Versorgt werden und findet dann hoffentlich schnell ein neues schönes Zuhause.

...zur Antwort

sag deinen eltern du willst bei deiner freundin schlafen damit ihr mehr zeit zum lernen habt

...zur Antwort

ich hab mein lockere spange auch nicht rein gemacht als ich so alt war wie du weil ich sie einfach sche iße fand. ich sollte die eigendlich 16 stunden am tag reinmachen am anfang hab ich sie dann immer nur nachts drinnen ghabt und dann später gar nicht mehr. die folge davon war dann das mir die spange nicht mehr gepasst hat und mein kfo mich total zusammengeschissen hat. ich hab dann ne feste bekommen die eigendlich nicht geplant war. ich hattte die aber auch nicht sehr lange. ich fand sie feste aber besser als die lockere.

wenn du sie noch rein bekommst dann tuts am anfang sehr weh wenn sie nicht mehr rein geht wirst du zu deinem kfo müssen

...zur Antwort