Haftung für Schäden als Fahrer bei Autoüberführung.

Folgende Situation: Ich habe einen Zweitjob als selbständiger Überführungsfaher (Lager zu Händler, Händler zu Händler etc. ) von Vorführwägen eines deutschen Premiumherstellers. Es gibt einen Rahmenvertrag über freie Mitarbeit in dem das Thema Schäden an einem zu überführenden Fahrzeug nicht auftaucht. Die Schäden, die täglich auftauchen können, sind Steinschlagschäden, Lackkratzer und vor allem Kratzer an den sündhaft teuren Felgen beim Einfahren in Waschstraßen. Fahrzeuge müssen gewaschen übergeben werden. Bei diesen Ultraniederquerschnitsreifen sind die Führungsschienen der Waschstrassen oft höher als die Reifenhöhe. Somit kratzt bei Berührung des Rades an der Führungsschiene Metall auf Metall. Mit bekannten Folgen.

Es gibt Protokolle Übernahme - Übergabe, die von mir als Fahrer unterschrieben werden müssen, und in denen die bestehenden Schäden angekreuzt werden müssen. Allerdings unterschreibt bei der Abholung im Lager schonmal niemand von Seiten des Herstellers. Sowohl Hersteller als auch mein Auftraggeber (Überführungsfirma) versuchen entstandene Schäden entweder auf den Händler oder mich als Fahrer abzuwenden. Es wird von meinem Auftraggeber auch eine deutliche Drohkulisse aufgebaut, dass ich auch bei leichter Fahrlässigkeit in Haftung genommen werden kann.

Auszug aus den "Richtlinien":

4.6 Schäden/Selbstbeteiligung

Während der Überführung entstandene Schäden sind umgehend dem VPM Dispositionsteam mitzuteilen. Der weitere Einsatz des Fahrzeuges wird dann geklärt Es ist zwingend ein Schadensprotokoll auszufüllen Die Selbstbeteiligung je Schadensfall beträgt insgesamt 2.500,- Euro. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall trägt der Fahrer dann, wenn er einen Schaden/Unfall fahrlässig begeht Bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz haftet der Fahrer in voller Schadenshöhe!

Wie sieht es rechtlich aus? Muß ich mir ständig Sorgen machen, dass ich bei einem Kratzer, der womöglich von mir bei der Durchfahrt durch eine Waschstrasse verursacht wurde, schadensersatzpflichtig gemacht werde? Oder auch bei Schäden, die schon bei Übernahme da waren, aber nicht auf dem Protokoll dokumentiert wurden, weil vielleicht übersehen.

Bitte nur juristisch fundierte Antworten.

...zur Frage

Weiß nicht, wie viele Juristen hier wirklich rumtümpeln....

Hatte in meinem Arbeitsvertrag eine ähnliche Klausel. War damit bei der Arbeiterkammer (Österreich). Dort wurde mir erklärt, dass sich die Klausel nur auf die Schäden bezieht, die ich entweder absichtlich herbeiführe oder die ich verhindern hätte können. (bei Steinschlag wohl eher nicht zutreffend...).

Wenn du dir Sorgen machst (verständlcherweise) lass deinen Arbeitsvertrag von einer zuständigen Stelle prüfen und dir erklären, oder zeig ihn einem Anwalt.

...zur Antwort

Was hat das mit dem Mietvertrag zu tun? Solang du die Miete zahlst? Schau im Mietvertrag nach. Außerdem gibts auch Kündigungsfrist.

...zur Antwort

klingt ganz gut (meine die Mögl. der fristl. Kündigung). Würde es zuerst sachlich und freundlich (auch wenns schwer fällt) mit dem Vermiter besprechen. Wenn das nicht fruchtet: Anwalt.

...zur Antwort

Nachdem das Autohaus es nicht geschafft hat, dir die Papiere zukommen zu lassen, würde ich mal sagen, es ist deren Bier, wie sie Ersatz dafür auftreiben. Das gehört zum Kauf dazu, dass sie dir die Papiere geben. Kosten und Laufarbeit ist demnach deren Sache.

...zur Antwort

dürfen sie nicht. Deine Eltern sollen das mal mit den Lehrern besprechen

...zur Antwort

"Schade, aber ich hoffe es geht dir bald besser und wir können es nachholen. Freu mich schon darauf."

...zur Antwort

Kann man den alten Hundebesitzer aus dem Hundepass rausstreichen?

Vor euch liegt eine lange Vorgeschichte die aber leider dazu gehört...

Meine Eltern haben sich getrennt. Gott sei dank hat mein Vater endlich verstanden dass meine Mutter ihn nur betrügen tut. Ständige ist sie in die Türkei geflogen von seinen Geld (allein). Hat sich dort mit Männern vergnügt und hatte neben bei auch noch eine Affäre. Egal. Ich ziehe jetzt jeden falls über 200 km weit weg von meinen Eltern um meine Aubildung zur Krankenschwester in Bayern anzufangen und ziehe dort mit meinen Freund in eine Große Zweiraumwohnung mit großen Balkon und allem drum und dran.

Meine Eltern stritten sich nur noch um alles. Meine Mutter entwendete alle wertvollen Sachen aus unserer Familienwohnung. Die Anwälte meiner Eltern sagten sie müssen sich einigen am besten mit einer Gütertrennung. Weil meine Mutter gleich aus allen Wolken fiel als mein Vater sie drauf ansprach, machte ich die Gütertrennung für meine Eltern mit links und recht sitzend meinen Eltern. dann kam unser Hund als "Gut".

Meine Vater konnte ihn nicht nehmen weil er Schichten arbeit als Beamter und meine Mutter wusste ich, die hat sich nie um den Hund gekümmert und das wird sie auch in Zukunft niemals tun. Deswegen sagte ich, das ich den Hund nehmen werde. Alle unterschrieben die Gütertrennung, meine Mutter, mein Vater, mein Bruder und Ich.

Am Wochenende steht mein Umzug jedenfalls an. Meine Mutter steht als erster Besitzer im Hundepass drinne und ich als zweiter. Ich möchte nicht dass sie mir Sammy wieder weg nehmen kann wenn ich in Bayern wohne und glücklich bin. Denn sie meint dass es ihrer ist, denn sie hätte ihn angeblich bezahlt. Dabei stehen wir als Familie im Kaufvertrag und nicht SIE! Sie hat sich nur selber in den Pass geschrieben.

Heute war auch schon wieder DAS Ereigniss. Sie rief mich an zusammen mit meinen Bruder und meinte sie hätte sich schon wieder umentschieden was Sammy betrifft. Sie möchte ihn doch behalten, danach legte sie auf. Ich habe dann gleich alle Hebel in Bewegung gesetzt und sie mit Anrufen terrorisiert bis sie endlich wieder ran ging. Ich sagte "SO geht dass nicht, du hast es in der Gütertrennung selbst unterschrieben das ich Sammy bekomme und ich hab auch schon mit meiner Vermieterin alles abgeklärt und ihn auch schon umgemeldet. Der ist auch nicht dir, sondern uns! So steht es im Kaufvertrag! Also hör auf jetzt schon wieder alles zu verdrehen, derkommt zu mir! Fertig aus!" Sie hat sich dann komischer weise ohne zu Zögern wieder auf "Sammy kommt zu mir" eingelassen und gesagt "aber wenn er sich bei dir nicht wohlfühlt oder ich ihn wieder haben will krieg ich ihn wieder! Schließlich bin ich die 1. Besitzerin!!!" :-( Danach habe ich einfach aufgelegt!

Deshalb lautet meine Frage, ob ich wenn ich in Bayern wohne und Sammy bei mir ist, offiziell Sammys Besitzer bin und sie aus dem Pass streichen darf. Oder wie läuft dass dann? :-(

Bitte helft mir! Danke schon mal.

...zur Frage

wenn du ganz sicher sein willst, frag einen Anwalt. Wenn die Gütertrennung beglaubigt wurde zB duch einen Notar oder vor Gericht bestätigt, ist sie gültig. Nachfragen schadet aber sicher nie.

...zur Antwort

Du solltest SOFORT mit deinem Hund zum Tierarzt gehen. Wenn man das nicht behandelt, kann der Hund zB taub werden. Es kann sich um eine Entzündung, Milben oder eine Infektion handeln.

...zur Antwort

da du sie zweimal vergessen hast, frag vorsichtshalber deinen Arzt

...zur Antwort

Habt ihr ausgemacht, dass er sich regelmäßig meldet?

Wie lange ist er denn schon verschwunden?

Im Hotel anrufen und nach ihm fragen.

Eine SMS schreiben, dass du dir Sorgen machst und er sich bitte dringend melden soll, bzw. im Hotel eine solche Nachricht hinterlassen.

Du hast das Recht ihn anzurufen, wenn du dir Sorgen machst.

...zur Antwort

Zeckenbisse und Mückenstiche sehen sehr ähnlich aus und können beide jucken (kommt von der allergischen Reaktion auf den Stich). Wenn du dir Sorgen machst, geh zum Arzt.

...zur Antwort

igit

Essen im Kühlschrank aufbewahren und immer gut abgedeckt oder verschlossen, gerade bei den jetzigen Temperaturen verdirbt es schnell.

und nein, ich würde es nicht mehr essen

...zur Antwort

wenn du Angst hast, Laktoseintolleranz zu haben, geh zum Arzt

Ich persönlich würde aber eher auf überfressen tippen

...zur Antwort

Geh zum FA. Erstens zur Kontrolle, weil die Periode ausbleibt und zweitens, weil der dir dann erklären kann, wie du die Pille jetzt beginnen kannst.

...zur Antwort

alte Märchen (zB Grimm) wurden eigendlich für Erwachsene gemacht

sie fürchtet sich vom Negativen in den Märchen, bevor es gut ausgeht, passiert ja viel schlimmes das macht ihr Angst. muss man respektieren

...zur Antwort