Auch wenn nicht verschreibungspflichtig, sind diese Medis in großen Mengen schädlich bis tödlich. Ausserdem kann jeder andere Nebenwirkungen haben bei auch normalen Dosen.

Weitergeben würde ich das nie. Wenn jemand das braucht oder möchte, soll er es sich selbst kaufen

...zur Antwort

Strafanzeige gegen Schule?

Hallo,

mein Sohn wurde vor ein paar Tagen in der Schule (Hofpause) von einer Mitschülerin durch eine Rasierklinge an seinem Arm mit mehreren Schnitten schwer verletzt. Es handelt sich um vier tiefe Schnittwunden am Unterarm. Das Mädchen plante im Vorfeld ihre Aktion so akkurat, dass es meinen Sohn völlig unverhofft traf. Er zog sich sofort aus dieser Situation zurück, um Schlimmeres zu vermeiden. Da bin ich sehr stolz auf meinen Sohn, weil eigentlich hätte er sie am liebsten ............ Der Lehrer der nächsten Stunde sah die Wunden und schickte meinen Sohn zur Toilette um die Wunden mit Wasser und Papier zu säubern. Die Schule hielt es nicht für nötig, mich als Mutter über diesen Vorfall zu informieren. Als mein Sohn am Nachmittag nach Hause kam, ging ich sofort mit ihm zur Rettungsstelle, da die Wunden sehr tief waren und klafften. Dort sagte mir die Ärztin, dass die Wunden genäht werden müssten. Ging allerdings nicht mehr, da die 6 Stunden-Grenze bei Wunden bereits überschritten war. FOLGE: Vier breite Narben mit schlechter Wundverheilung.

Ich kann das Vorgehen der Schule nicht nach vollziehen. Meiner Meinung nach hätte man meinen Sohn sofort zum Arzt schicken müssen und mich informieren. Ich bin stink sauer, da diese Narben zukünftlich sehr unschön aussehen werden (mal ganz abgesehen von den unnötigen Schmerzen der schlechten Wundverheilung).

Mein Unmut ist z.Z. so groß, dass ich wegen dieses Vorfalls am Liebsten gegen diese Schule (Gymnasium) gern vor gehen würde. Wiederum habe ich auch große Sorge, dass dieses Vorgehen für meinen Sohn zukünftlich an der Schule negative Auswirkungen hat.

Was würdet Ihr machen???

...zur Frage

Ich finde das Verhalten der Schule fahrlässig und würde sehr wohl dagegen vorgehen. Allein Deinen Sohn allein zur Toilette zu schicken und sich selbst zu "verarzten" mit Wasser und Papier, ist absurd!

Bei so tiefen Schnittwunden z.B. nicht zu desinfizieren ist mehr als fahrlässig, ebenso nicht gleich entweder Dich anzurufen, oder mit dem Kind ins Krankenhaus zu fahren.

Ich würde es tun und wenn Dein Sohn Nachteile dadurch haben sollte, dann weisst Du ganz genau, was das für eine Schule ist und würde über einen Wechsel nachdenken.

Ich würde es auch tun, um Deinem Sohn zu zeigen, dass man sich sowas niemals gefallen lassen muss!

Alles Gute für Euch und gute Besserung :)

...zur Antwort

Ja.....nach einem Schädel-Hirn-Trauma z.B oder einer Herz-OP. Ansonsten hilft nur ein EEG um zu sehen, ob was im Hirn anders abläuft,ansonsten nicht, es sei denn, Du nimmt Drogen.

...zur Antwort

Ernsthaftes Mobbing-Problem!

Hallo! Das wird jetzt ein etwas längerer Text, aber es ist auch wirklich wichtig. Ich bin vor 4 Wochen erst umgezogen. Neue Stadt, neue Schule, neue Leute. Na ja, neue Leute... Es ist eine Mädchenschule, was nicht dad Problem ist, ich war bisher von meinem 5 Schulen (wir ziehen öfters um) schon zweimal vorher auf einer Mädchenschule. Aber an meiner richtigen Schule werde ich jetzt richtug fertig gemacht, das erste Mal überhaupt! Ich bin bisher ziemlich unweiblich, habe eine Klasse übersprungen, so dass ich nun mit meinen gerade erst 13 in der 8. bin. Also erstmal war es nur der Name: Chloé erschien ihnen anscheinend üneraus verspottungswürdig, aber okay. Ich hatte noch keine Freunde gefunden, aber so konnte ich mich vorerst aufs Lernen kontrollieren, das fand ich nicht schlimm. Dann fingen sie an rochtug schlimm über mich zu tuscheln, und mit Mobbing fing es erst ab dann richtig an. In der Cafetaria hat mir eine das Bein gestellt, das ganze Essen landete mit mir auf dem Boden, Lehrer, ignorierten es. Eines der Mädchen sagte mir noch „Hör auf zu essen, Fettarsch!“ Ich hae eigentlich meiner Meinung nach schon ein bisschen zu viel auf den Rippen, auch wenn der Artz bei J1 gesagt hat, das ich im unterem Teil des Normalgewochts liege. Bestimmt habe ich zugenommen! Aber das war noch lange nicht alles! Am nächsten Tag in der großen Pause haben sie mir alle meine Hefte zerissen & vollgekriztelt, am nächsten Tag meibd Jacke mit einer Schere zerschnitten. Wieder haben die Lehrer es eonfach nicht wahrgenommen. Nach 1 1/2 Wochen in der Schule, war ich schon echt fertig, Donnerstag und Freitag blieb ich zuhause. Montags ging es wieder los, ich wirde beleidigt in der Zeit in der ich weg war, waren so einige böse Geräusche über mich in Umlauf gebracht worden. Dann Donnerstags in Sport haben sie meine Sachen glaube ich irgendwie irgendwann versteckt, denn nach Sport waren sie weg. Nicht genug, ich hatte also erstmal nur Sportsachen an, dann haben mich 2 starke Mädchen in die Dusche gezzert, so das ich noch fast den ganzen Tag lang nass war. Am Montag haben sie dann meine Schuhe und Socken weggenommen, heute haben sie mir auf der Toilette am Waschbecken so nass gemacht, das es aussah als ob ich mir in die Hose gemacht hatte. So musste ich den ganzen Tag lang durch die Schule laufen! Und dann haben sie mir heute noch gedroht ich soll ab Freitag alless machen was sie mir befehlen, sonst war das bisher nur der Anfang. Was soll ich denn machen? Bitte, ich brauche dringend guten Rat, ich kann deswegen nicht schlafen!

...zur Frage

Rede mit Deinen Eltern und die sollen mit den Lehrern reden.

Viel Glück!

...zur Antwort

Hallo! :)

14-18 Jahre ist natürlich ein große Spanne und 14 Jährige machen noch eher etwas kindliches, wozu 16 Jahrige sage: Bitte? und 18 Jährige: Hö, ich bin erwachsen!

Frag doch die besagten Altersgruppen mal, was sie mögen und dann teilt ihr das nach Lebensalter auf.

Alles Gute :)

...zur Antwort