Klingt stark danach, dass Du unter Depressionen leidest? Oft tritt eine Essstörung gemeinsam damit/ als Folge davon auf.

Ich würde Dir, aus eigener Erfahrung mit diesen Dingen, dazu raten Dich psychotherapeutisch behandeln zu lassen. Gute Besserung!

...zur Antwort

Ein gesundes Gewicht (für Deine Größe) ist in Deiner Auswahl leider nicht dabei. Wenn Du das alles wirklich so wahrnimmst, wie Du schreibst, liegt leider massive Magersucht vor bei Dir. Bitte sprich mit Deinen Eltern oder einem Arzt darüber. Gute Besserung!

...zur Antwort

Puh, sehr "nette" Antworten hast Du bis jetzt bekommen...

Helfen kann ich Dir leider nicht, das kann nur ein Arzt. Klingt alles sehr nach einer "Zwangsstörung", wo am besten eine Verhaltenstherapie geeignet wäre. Sprich am besten zuerst mit Deinem Hausarzt, der kann meistens auch Therapeuten empfehlen. Alles Gute Dir!

...zur Antwort

Das einzige, was bei mir effektiv hilft (low carb ist so gar nichts für mich). 10 Kilo in 6 Monaten weg, ich halte es weiter mit Zählen. Ich würd´s empfehlen!

...zur Antwort

Wie kann ich es Zuhause selber schaffen die Essstörung zu überwinden?

Hallo,

ich bin seit kurzer Zeit (3 Wochen) wieder zuhause nach längerem Klinikaufenthalt ( 7 Monate) in einer Klinik für Essstörungen. Die haben mir da schon ziemlich geholfen und ich habe auch ca. 14 kg zugenommen. Als ich dort entlassen wurde habe ich auch einen Essplan mitbekommen, mit welchem ich weiter zunehmen soll( war zu dem Zeitpunkt noch leicht im Untergewicht). Ich habe den Essplan zuhause aber keines Wegs eingehalten, weil ich nicht weiter zunehmen wollte, sondern nur mein Gewicht halten. Das hat nicht ganz geklappt und ich habe in diesen 3 Wochen ca. 3,5 kg angenommen. Mit meinen Eltern und der Klinik war eigentlich die Vereinbarung, dass wenn ich abnehme sofort zurück muss. Mir ist jetzt klar geworden, dass ich an einer Zunahme nicht vorbeikomme ( was eingentlich mein Ziel war). Da ich keineswegs wieder in die Klinik möchte, habe ich jetzt wirklich vor zuhause zuzunehmen, auch wenn es nicht leicht wird. Meine Eltern und meine Ärztin geben mir wahrscheinlich noch eine Chance um zu beweisen, dass ich es auch ohne Klinik schaffe. Ich bin 1,56 m groß und wiege jetzt noch ca. 38,5 kg. In der letzten Zeit habe ich täglich nur ca. 1000 kalorien zu mir genommen. Hat jemand einen Tipp, wie ich jetzt weitermachen kann, um die Essstörung zuhause selber zu überwinden ?

Hat jemand vielleicht auch einen Essplan mit genauen Angaben für mich, an den ich mich jetzt halten kann, der auch zu meiner Größe + Gewicht passt ?

ich wäre sehr Dankebar über Tipps und Vorschläge und vielen Danke schonmal!

...zur Frage

Du hast doch einen Essplan, von Experten extra für Dich konzipiert. Warum hältst Du Dich nicht daran? Ist es zu kompliziert, schmeckt Dir vieles nicht? Dann rede noch mal mit den Leuten, die den Plan gemacht haben. Normalerweise bieten solche Kliniken auch ambulante Nachgespräche an, ist zumindest meine persönliche Erfahrung. Ein weiterer, ganz einfacher Tipp (selbst erprobt ;-) ): Schokolade! Iss jeden Abend eine ganze Tafel! Klar gibt es gesündere Ernährungstipps, aber beim Zunehmen hilft dieser ganz sicher! ;-) Gut sind auch Käse oder Chips, falls Du das lieber magst.

Wenn es Dir mit der Zunahme wirklich ernst ist ( und das sollte es bei dem Gewicht sein), wirst Du`s schaffen!

Alles Liebe!

...zur Antwort

Wie viele kcal brauche ich am Tag um nicht mehr abzunehmen, wie viele heute?

Ich bin 13, werde im August 14, bin 1,67m groß und wiege jetzt 51,7kg (letzter Stand letzter Freitag)

BMI daher 18,5 und somit an der Grenze zum Untergewicht...ich bin in einer Essstörung-Magersucht und möchte nicht noch tiefer dareinkommen😕

In der Woche stehe ich um 6 Uhr auf, esse meistens 2 VollkornToasts mit jeweils einer Scheibe Kochhinterschinken oder Putenbrustfilet Roulade. Ganz selten mal ein Müsli...

Ich fahre mit dem Fahrrad zur Schule (2,8km)

Dann habe ich von 7.30 Uhr bis 13 Uhr Unterricht außer Donnerstags, da bis 15 Uhr. Nach der Schule esse ich eigentlich fast nichts, nur mal einen Müsliriegel/Reiswaffel oder wenn ich muss einen kleinen Joghurt...

Dann mache ich montags bis Mittwochs zu Hause Sport heißt Rudergerät (mindestens 200kcal verbrennen, Rekord bisher 400kcal in 50min aber natürlich mit Pause), Bauch Beine Po und Plank, HIIT, im Sommer draußen im See schwimmen gehen oder joggen, bei schlechtem Wetter in die Halle (Rekord bisher 100 Bahnen in 1h und 10min)

Donnerstags hab ich Wasserwacht (Rettungsschwimmen) von 17.45 Uhr bis 18.30 Uhr

Freitags Kanutraining von 16uhr bis 18uhr. (Rekord bei ruhigem Wetter bei 7km und bei windigem Wetter 6km)

Am Wochenende soll ich meistens Pause machen, aber da wir Jaa nicht nur rumsitzen, gibt es immer was zutun: Wandern, Gartenarbeit,...

Mit dem Essen habe ich wie gesagt gerade ein paar Probleme, habe immer ein schlechtes Gewissen vor/bei/nach dem Essen und kann mich kaum noch auf andere Dinge konzentrieren...egal wie viel Sport ich mache, ich kann trotzdem nicht essen ohne schlechtes Gewissen😣

Auch wenn ich zu wenig zu mir nehme, das weiß ich! Ich wollte einfach mal fragen wie viel ich ungefähr zu mir nehmen muss, um nicht mehr abzunehmen, auch wenn ich es so oder so nicht sofort hinbekommen werde darauf zu kommen...

Und wie viel heute?:

Schule, Rudergerät (wenn ich es schaffe, dann heute mal nur 200kcal), schwimmen, noch Ball im Wasser spielen und dann noch Bauch Beine Po und Plank...

Ggegessen bisher 2 kleine Scheiben VollkornToast mit insgesamt einer Scheibe Kochhinterschinken...mittags etwas Vanille Skyr und abends Hähnchenbrustfilet mit ein bisschen Gemüse und Reis...

...zur Frage

Mädel? Hier kann Dir niemand helfen.

Bitte sprich mit Deinen Eltern darüber. Sollte das nicht möglich sein, mit einem anderen Erwachsenen Deines Vertrauens (Tante, Lehrerin, etc.) Du solltest am besten auch zu einem Therapeuten gehen. Aber der Weg, jemanden anzusprechen, ist der Anfang. Lass es Dir von mir gesagt sein- bei mir fing das in Deinem Alter ähnlich an und ich war jahrelang essgestört und insgesamt vier mal in einer Klinik. Mittlerweile bin ich Mitte 30 und gesund, habe aber Jahre meines Leben dadurch verloren. Also, gib Dir einen Ruck! Gute Besserung!

...zur Antwort

"Die" sind Ärzte und Pflegepersonal, das Dir helfen möchte! Du musst schon offen zu "denen" sein, sonst kannst Du die Therapie auch grad lassen! Sorry für die harten Worte, aber sowas macht mich wütend. Ich war selbst psychisch krank und weis, wie lange man unter Umständen auf einen Platz in einer Klinik wartet. Also mach was draus! Nicht für "die", für DICH!

...zur Antwort

Klingt nach Magersucht. Der Mann hat mittlerweile massives Untergewicht. Bitte ihn, zum Psychologen zu gehen, mindestens mit seinem Hausarzt zu sprechen.

Der wird ihm auch zu Psychotherapie raten. Wenn er weiter abnimmt, gefährdet er seine Gesundheit und letztendlich sein Leben.

...zur Antwort

Für mich sieht Deine Katze völlig normal aus! Süß ist sie wirklich :-)

Aber wenn Du Bedenken hast was ihre Gesundheit betrifft, geh bitte mal mit ihr zum Tierarzt!

...zur Antwort

Wie alt bist Du jetzt? Natürliche Schwankungen des Körpergewichts sind völlig normal!

...zur Antwort

Trink Leitungswasser! Ist sowieso besser für den Magen da ohne Kohlensäure. Ich gehe davon aus, dass ihr einen Wasserhahn habt...

...zur Antwort