Nicht mehr "komisch"sein?

Guten Abend!

Nun, wie soll ich anfangen...

Ich stehe schon des längeren auf ein Mädchen aus meiner Klasse.

Kontakt haben wir keinen, wir snappen nur.Allerdings leide ich unter einer leichten Sozialphobie, bei der es mir schwer fällt (gerade bei Mädchen,die ich hübsch finde) so zu sein wie ich eigentlich zu Hause oder unter Freunden bin.

Gleiches Problem auch wenn ich ein Referat halten muss...

Jedenfalls,saß ich bedingt durch Corona mit ihr und 5 weiteren in einem Raum,sie saß direkt vor mir.

Dadurch war ich so gut wie immer angespannt und wenn ich drangenommen wurde,hat sich meine Stimme komplett verändert ich würde unsicher hab die Sätze ohne Unterbrechung nicht mehr rausbekommen.

Ich kann vor ihr einfach nicht normal reden, geschweige denn "normal" sein,also so sein wie ich eigentlich bin.

So hat sie natürlich ein falsches Bild von mir,sie kennt mich ja nur als ein Junge der irgendwie ein Knax hat und nicht reden kann.

Im normalen Unterricht (mit der ganzen Klasse) hab ich das Problem mit dem drannehmen nicht,da ich nicht auf sie fokussierst bin und sie weiter weg sitzt?

Habt ihr Tipps wie ich das Problem lösen könnte,ich möchte halt nicht,dass sie einen falschen Eindruck von mir hat,denn das bin halt nicht ich.

Schonmal Danke an alle Antworten!

Schule, Freundschaft, Freundin, Liebe und Beziehung, schüchtern, Sozialphobie, Eindruck
1 Antwort