Richtig. Genau deswegen können wir auch in die Urzeit unseres Universums blicken, weil das Licht der ersten Sterne so lange gebraucht hat, um uns zu erreichen.

Und noch was Interresantes: Da das Universum sich ausdehnt (und zwar je weiter von uns entfernt umso schneller), gibt es Sterne, die sich mit (Über)Lichtgeschwindigkeit von uns entfernen...

...zur Antwort

Das Zupfen ist doch kein muss. Manche haben von Natur schöne Brauen, andere meinen, sie müssen unbedingt zupfen. Kommt ganz drauf an. Geschmackssache. Ich finde es nicht schön, wenn die Brauen in der Mitte zusammengewachsen sind, sonst stört mich nichts. Selber zupfe ich nur wenige der unteren Härchen.

...zur Antwort

Hallo Lena, mein Freund ist Koch und er arbeitet tatsächlich ziemlich viel. Wir sehen uns meistens nur spät abends. Wenn er Pause zwischen Mittag und Abend hat (ca. 2-3 St), bin ich noch in der Arbeit. Wenn er Montags oder Dienstags frei hat, bin ich auch wieder in der Arbeit. Und wenn ich in der Früh aufstehe, schäft er meistens noch. An Feiertagen muss er arbeiten, allerdings ist er nicht der einzige Koch im Restaurant, daher kann er sich mit den Kollegen abwechseln. Dieses Jahr war er zu Weihnachten (24+25) zuhause (und hat gekocht:)) Na ja, wenn du dich gut mit deinen Arbeitskollegen verstehst, kannst du mit ihnen etwas in der Freizeit unternehmen. Es gibt nicht nur negative Seiten, vor allem, wenn du von diesem Beruf träumst.

...zur Antwort

Unter Nachtlicht verstehe ich eine Tischleuchte, die mach ich kurz vor dem Schlafen oder nach dem Aufstehen an. Das ist besser für die Augen und meine Nachbarn sehen nicht so viel durch die Vorhänge). Das was du auf dem Bild hast, ist ein Sicherheits-Nachtlicht, es wird für die Kinder verwendet, die Angst im Dunkeln haben. Aber ich nehme es für meine Sittiche: die sollen nicht komplett im Dunkeln schlafen, sonst sehen sie nichts und können sich womöglich verletzten

...zur Antwort