Bin ich hochbegabt? Eure Meinung gefragt :)

Hallo.

Meine Mutter hat mir neulich Folgendes erzählt:

Als ich 5 Jahre alt war, war ich in der Ergotherapie. Ich hatte Probleme mit der Kopf- Hand- Motorik. Ich bin motorisch sehr unruhig gewesen und besuchte die Ergotherapie auch noch in der ersten Klasse. Die Ergotherapeutin schlug meiner Mutter vor, einen IQ- Test mit mir zu machen. Sie ging davon aus, dass ich hochbegabt bin. Ich kann seit meinem 4. Lebensjahr lesen, rechnen und schreiben. Ich war damals auch schon in der Lage, einfache Multiplikationsaufgaben zu lösen. Ich kam damals aus dem Kindergarten gerannt und schrie "Mama, 4*5 ist 20!" und die anderen wussten gerade mal was eine 4 ist...hätte ich damals diesen IQ- Test mit Erfolg bestanden, wäre ich jetzt auf einem Hochbegabteninternat. Gott sei Dank haben wir diesen IQ- Test nie gemacht.

Ich war in der ersten Klasse (und das erste Halbjahr der zweiten Klasse) auf einer Schule mit sonderpädagogischem Schwerpunkt "Lernen", warum auch immer. Ich besuchte in der zweiten Klasse für Deutsch und Mathe die nächsthöhere Klassenstufe. Zum zweiten Halbjahr der zweiten Klasse wechselte ich auf eine "normale" Grundschule. Als ich das zweite Schuljahr beendet hatte, schlug man vor, dass ich doch die dritte Klasse überspringen solle. Das wurde aber nie gemacht. In der vierten Klasse War ich den anderen weit voraus. Ich stufte mich sogar zwei Stufen abwärts auf das Leistungsniveau der Klasse herab- ich war immer noch um Längen besser als die restliche Klasse.

Am Ende der vierten Klasse hatte ich einen Notendurchschnitt von 1,1 und ging somit schon ab der fünften Klasse auf ein Gymnasium, wo ich heute noch bin. In Berlin ist ein Abgang von der Grundschule nach der sechsten Klasse üblich. Ich habe seit der fünften Klasse Latein und seit der achten Klasse Altgriechisch. Im kommenden Schuljahr beginne ich mit Französisch als 4. Fremdsprache.

Ich bin Klassenbeste in Mathe, Altgriechisch, Musik und Chemie. Ich komme jetzt in die neunte Klasse. Ich habe einen Durchschnitt von 1,8 (4 Einsen, 7 Zweien und 2 Dreien) und gehöre zu den Klassenbesten. Der beste Schnitt war 1,7. Ich bin 15 Jahre alt und gehe auf ein altsprachliches Gymnasium.

Nun meine Frage, nachdem ihr meine "Lebensgeschichte" kennt: Könnte ich hochbegabt sein? Würde es sich lohnen, einen IQ- Test zu absolvieren? Wär nett wenn ihr mich beraten könntet und eure Meinung dazu sagt. Ich zweifle nämlich ein Wenig an diesem Gedanken. Der Schnitt 1,8 ist ja jetzt kein Schnitt von Hochbegabten, oder?

Danke im Voraus für eure Antworten...

lg

...zur Frage

... wer auf guterfrage postet, kann nicht begabt sein ...

...zur Antwort

Wieso? Nackt sieht Mark Forster doch ganz gut aus ...

...zur Antwort

Das ist mir auch gerade passiert, wenn auch "nur" im Nacken. Ist es bei Ihnen wieder weggegangen? Ich habe fast das Gefühl, optisch jedenfalls, dass ich mir die Haut verbrannt habe ...

...zur Antwort