Wann und wie magersuchtkranke volljährige Freundin in Klinik zwangseinweisen?

Guten Abend.

Beschreibung der Lage:

  • Ich (22) habe selbst unter Magersucht gelitten, im Alter von 16 bis 20 Jahren. Jedoch war ich nicht nur minderjährig, sondern auch freiwillig ins KH gegangen.

  • Gute Freundin ist von Bulimie (2015 bis 2016) in die Magersucht (von 2016 bis heute) gerutscht.

  • Sie ist 21 Jahre alt, über 1.70 gross und genetisch bedingt eigentlich eher kurvig. Nun ist sie in etwa so schlank/dünn wie ich, wobei dies meine Natur und demnach nicht vergleichbar ist. meine Freundin verweigert zur Zeit jegliche Therapie, nachdem sie die Vereinbarungen mit ihrer Ernährungsberaterin nach dem letzten Termin im vergangenen März wütend von sich abgewendet hat.

  • Meine Freundin hat geäussert, manchmal Probleme zu haben, den Urin halten zu können. Aktuell ist sie an einer Harninfektion erkrankt. Ihre Periode bleibt seit ca. anderthalb Jahren aus. Ausserdem friert sie ständig und wird schnell müde/gereizt.

  • Ihr Speiseplan besteht nach meinem Stand hauptsächlich aus Gemüse, manchmal etwas Fleisch und Kartoffeln. Alles auf den Abend verlegt. Mittags höchstens ein wenig Gemüse in Form von Tomaten und Gurken etc..

  • Den nötigen Willen, um gesund zu werden, legt meine Freundin momentan nicht ( mehr) an den Tag. Nach eigener Aussage wolle sie das mit sich selber ausmachen, zieht uns Freundinnen - und vermutlich auch ihren neuen Freund - jedoch mit ihrer unheimlichen Launenhaftigkeit und Unberechenbarkeit mit runter.

  • Im März dieses Jahres hat sie uns Mädels gegenüber für sie untypisch düstere Gedanken geäussert. Sie möchte keine Belastung darstellen und niemanden ihretwegen in Besorgnis bringen.

  • Seit Mai hat sie eine auffällige äussere Schmink- und Styling-Fassade aufgebaut, beschäftigt sich fast schon penibel mit ihrem Erscheinungsbild, das an Laufstegmodels erinnert. Ihre Ausdrucksweise schwankt von extrem witzig über anhänglich bis unverständlich egoistisch und ungerecht. Und zu meinem Entsetzen traut sie sich erst jetzt, in der akuten Phase ihrer Magersucht, sexy (eher halb nackt) durch die Strassen zu gehen.

  • Seit unserem letzten Treffen, am 6. Juli auf unserem früher so geliebten Stadtfest, werde ich das Gefühl nicht los, handeln zu müssen. Denn niemand tut es! So teilnahmslos, schwach, zerbrechlich und zwanghaft lächelnd habe ich sie noch nie gesehen...

Ich frage mich, wie sie ihren 8h-Arbeitstag übersteht, wenn sie keine wirkliche Freunde mehr empfinden und nicht einmal mehr Energie für normale Treffen hat. Ein Satz, der mir geblieben ist, als meine Freundin vor Erschöpfung nicht mehr stehen konnte und sich unbedingt hinsetzen wollte, war der ihres neuen und wirklich anständigen Freundes: "Ich bin das Kissen für unterwegs."

Meine Freundin ist krank, die Folgen davon zeigen sich inzwischen in Form von anderen Beschwerden. Sie holt sich keine fachliche Hilfe, obwohl sie schon Verzweiflung zugegeben hat. Ihre Familie scheint wenig im Bilde zu sein.

Danke für eure Einschätzung dazu.

...zur Frage

Rede mit ihr vernünftig darüber das es so nicht weiter geht welche Auswirkungen dies haben wird

...zur Antwort