Durch das Vakuum werden die Lippen nach vorne gesogen und stärker durchblutet. Es entsteht dadurch eine Schwellung und die Lippen werden dicker. Wenn du Pech hast, platzen aber die Blutgefässe und dann kann es Tage bis Wochen gehen, bis du wieder halbwegs normal aussiehst. Es kann auch zu irreparablen Gewebeschäden kommen, wenn etwas wegen dem Unterdruck reisst.

Zudem wäre es eh nie dauerhaft und würde nur ein paar Minuten bis maximal Stunden anhalten.

Hinzu kommt aber noch, dass nicht nur das, was wir als Lippen bezeichnen, anschwillt, sondern eigentlich kreisrund alles innerhalb des Glases. Wie gesagt, sehr unförmig und unschön wenn du Pech hast.

...zur Antwort

Vielleicht liest du ja Online-Zeitschriften; die haben oft eine Kommentarfunktion zu den Artikeln, wo jeder seinen Senf dazugeben kann. "Früher" (auch heute noch) konnte man an Zeitungen Leserbriefe schreiben, um Stellung zu bestimmten Artikeln zu beziehen, und einige Einsendungen wurden abgedruckt. Im Grunde ist aber beides dasselbe, nur sind Kommentare halt zeitnäher.

Zu deiner eigentlichen Frage: Du beziehst dich in deinem Leserbrief ganz konkret auf ein aktuelles Thema resp. einen abgedruckten Artikel. Einfach ist es, dem Artikel zu widersprechen und Argumente aufzulisten, weshalb der Journalist unrecht hat und deine Ansicht die bessere resp. richtige ist.

Du kannst auch in einem Leserbrief Ergänzungen anbringen, z.B. wenn ein Aspekt deiner Meinung nach wichtig ist, aber im Artikel vernachlässigt wurde.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/auschwitz-prozess-in-lueneburg-prozessauftakt-gegen-oskar-groening-a-1029844.html

Wenn du diesen Artikel als Grundlage nimmst, kannst du super einen Leserbrief schreiben, und das unter ganz unterschiedlichen Gesichtspunkten.

- Nazis gehören bestraft, es wird Zeit, dass es endlich Gerechtigkeit für die Opfer gibt

- Es bringt nichts mehr, diesen alten Mann zu verurteilen, weil er rein körperlich evtl gar nicht ins Gefängnis kann

- Man kann jemanden doch nicht mehr verurteilen für etwas, das schon so lange her ist. Er ist jetzt ein anderer Mensch, und sowieso haben sich so viele Leute der Mittäterschaft schuldig gemacht damals. Aber es war Krieg, und jeder wollte nur für sich selbst das beste, ohne ebenfalls ins Visier der Nazis zu geraten.

Nur einige Beispiele, worüber du hier schreiben könntest. Und das kannst du bei jedem Thema so machen, und das, was du schreibst, muss ja auch nicht zwingend deiner persönlichen Überzeugung entsprechen. Vermeide es einfach, dem Artikel nur zuzustimmen, dann hast du selbst ja keine Argumente hervorgebracht und eigentlich nur wiederholt, was bereits geschrieben stand.

...zur Antwort

Ne, deine Formel ist eigentlich Energie/Zeit, also Leistung. Deshalb hast du auch PS als Einheit. Eigentlich hast du dir ja deine Frage schon selbst beantwortet ;)

...zur Antwort

Joa das ist kein Problem. Manchmal fangen die Blutungen ja auch in der Nacht an, da nimmst du auch nicht mitten in der Nacht die Pille.

Ansonsten findest du im Beipackzettel Infos, um wie viele Stunden die Einnahme ohne Folgen abweichen kann (meistens sind es bis zu 12h später, aber schau besser mal nach) für den Rest des Monats.

...zur Antwort

Ich weiss, das ist schwierig, aber verwende das Wort "Jugendliche" nicht ca. 20 Mal auf 2 Seiten. Du hast auch sehr viele Nebensätze, die mit dass eingeleitet werde. Versuche mal eine andere Satzstruktur, das bringt etwas Abwechslung und man hat nicht das gefühl, die immer gleichen Sätze zu lesen.

Zudem hast du Flüchtigkeitsfehler, wie zum Beispiel im letzten Satz des ersten Abschnittes, da fehlt ein "für" vor Jugendliche und das Fragezeichen zum Schluss.

Der Aufbau mit Einleitung, Hauptteil und Schlussteil ist gut. Allerdings musst du mit dem Schlussteil aufpassen. Es ist gut, dass du nochmals ein "zusammenfassend..." machst, aber dieser Abschnitt ist fast so lang wie dein Hauptteil! Da ist eigentlich nicht mehr viel zusammengefasst, sondern du bringst noch neue Argumente mit, die eigentlich in den Hauptteil gehören (wie die Reife). Beschränke dich da wirklich auf 2-3 kurze, abschliessende Sätze, die nur so kurz wie nötig wiederholen, was du bereits geschrieben hast.

Und nimm mir die Kritik nicht böse, ich hoffe nur, ich kann Verbesserungsvorschläge bringen =)

...zur Antwort

Ich hab eben mal nachgeschaut. Ich bin 1.70m und ca. 53kg, meist trage ich Grösse S resp. 36.

Bei Zalando habe ich aber öfters die Erfahrung gemacht, dass bei der Eigenmarke "Zalando Essentials" die Kleider grösser geschnitten sind und ich auf ein XS resp. 34 ausweichen musste.

Even & Odd hat mit 36 genau gepasst. Also sind die im Vergleich wohl eher etwas kleiner und enger geschnitten. Ich hab mir allerdings nur Kleider und keine Hosen gekauft, daher weiss ich nicht, wie die sind.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen. Vor allem wenn du auch schon Zalando Essentials bestellt hast, dann nimm von Even & Odd eine Nummer Grösser als du da hattest!

...zur Antwort

Aal, Bär, C??, Dachs; Elch, Frosch, Gans, Hai, I??, J??,Kuh, Lachs, Molch, Nerz, O??, Pferd, Quoll (ist ein Marder), Reh, Schaf, T??, U??, V??, Wal, X??, Yak, Z??

(Ich überlege mal noch weiter)


--edit: M&N ---


...zur Antwort

Ich hoffe wir reden hier von denselben Cheatcodes, also die die auf der HexaDec-Identifikationsnummer basieren.

z.B. 0199DDCF für ein Bisasam.

Da die Missingnos eigentlich alle nicht-besetzten Stellen im Index einnehmen, gibt es einen ganzen Haufen möglicher Cheat-Codes. Probiers mal mit 011FDDCF.

Falls du ganz was anderes meinst, sorry :)

...zur Antwort

Das Problem ist, dass sich daraus schnell ein Teufelskreis ergibt. Du hast Angst vor dem Schlafen, schläfst schlecht und hast Alpträume, und am nächsten Abend hast du noch mehr Angst.

Ich leide selbst seit frühester Kindheit unter schlimmen Alpträumen, und das regelmässig. Mit der Zeit gewöhnt man sich irgendwie daran, auch wenn ich heute noch manchmal nicht wieder einschlafen kann und ich bin inzwischen 24 und stehe relativ fest im Leben und alles läuft so, wie geplant.

Was helfen kann, ist die Träume aufzuschreiben. Überlege dir, woher die einzelnen Elemente stammen könnten. Ich meine damit nicht diesen Traumdeutungsquatsch, nachdem dein Unterbewusstsein Sex mit deiner Mutter will, sondern was dich den Tag durch beeinflusst hat. Ich kann viele Dinge nach etwas überlegen zuordnen, beispielsweise etwas, über das ich geredet oder gelesen habe, aus Filmen, etc. Das nimmt dem ganzen das Unheimliche und beängstigende. Dein Gehirn mischt einfach willkürlich zusammen, was gerade so zur Verfügung steht.

Ich muss ehrlich sagen, ich war auch mehrere Male kurz davor, wegen den Alpträumen zum Arzt zu gehen und mich in ein Schlaflabor überweisen zu lassen. Schlussendlich habe ich es aber sein lassen, weil mir der Aufwand zu gross war und es doch "nur" Träume sind. Woher das kommt, dass ich mich an so viel mehr Träume erinnern kann als andere, und weshalb es vorwiegend Alpträume sind, würde mich aber schon interessieren...

Zusammengefasst:

  • führe ein Traumtagebuch

  • ordne so viele Elemente zu, wie du nur kannst

  • versuche, unbekannte Elemente mit deinen Ängsten in Verbindung zu bringen

  • mach dir Bewusst, dass dein Gehirn nichts ganz Neues kreiert, sondern nur Bestehendes neu mischt

...zur Antwort

Sicher spielt die genetische Veranlagung eine grosse Rolle, dagegen kannst du leider kaum etwas machen.

Evtl liegt es auch an an einem unausgeglichenen Hormonhaushalt, da hätte die Pille vermutlich aber einen Effekt gezeigt; vorausgesetzt, du hast die richtige verschrieben bekommen.

Bist du stark übergewichtig? Bei zwei Freundinnen von mir hat das zu verstärkter Behaarung geführt, leider auch im Gesicht. Die Haare waren kräftiger und dünkler als normal, aber das wurde mir Ernährungsumstellung und Abnehmen wieder besser. Vermutlich war da der Zusammenhang irgendwie mit den Essgewohnheiten, aber ich könnte unmöglich sagen, was sie aller geäntert haben.

...zur Antwort

Normalerweise ist da ja das U-Rohr, das mit Wasser gefüllt ist. Da kommen sie wohl eher nicht raus. Kann es sein, dass sie weiterhin aus der Wand kommen, irgendwo neben dem Rohr durch einen kleinen Riss?

...zur Antwort