An deiner Stelle würde ich mal versuchen, die ganze Chemie aus meinen Haaren zu entfernen. Also Keratine, Konservierungsstoffe, Verdickungsmittel, Silikone, etc. Vllt reagieren deine Haare sehr empfindlich auf einen oder mehrer dieser Stoffe und werden "krank" und deswegen dünn.

Silikone im Shampoo zum Beispiel: umhüllen das Haar mit einer Silikonschicht, dh das Silikon wickelt sich um die Haare. Dann sehen die Haare zwar glänzender aus und man sieht den Splizz nicht mehr und leider wird die Haarstruktur zerstört und die Kopfhaut angegriffen. An das Haar selbst kommen keine Nährstoffe mehr ran und unter der Silikonschicht wandert der Splizz immer weiter nach oben, bis die haare komplett kaputt sind ohne dass du es merkst. Besonders an die Kopfhaut sollten Nährstoffe rankommen, denn hier entscheidet sich wie schnell und dick die haare wachsen. Wenn es deiner Kopfhaut gut geht, werden deine Haare vllt dicker.

Um die Kopfhaut zu stimulieren würde ich beim haare waschen immer mit den Fingern kräftig massieren. Nicht zu oft die Haare waschen, auf keinen Fall jeden Tag! Wenn sie schnell fetten binde sie zu einem Dutt und verteil mit einem kleinen Kamm babypuder auf der Kopfhaut, dann sieht mans nicht so.

Benutz keine Spülung, das trocknet die Haare auf lange Sicht gesehen aus. Lieber 1mal die Woche eine Haarkur benutzen. Versuch mal die Haare mit Lavaerde zu waschen, dass ist Wascherde, die soll die Haare kräftiger werden lassen. Auch vom SANOLL-Shampoo (Neutral Duschbad basis) sollen die haare dicker werden. Aber aufpassen! Beides schäumt nicht wie normales shampoo, dass ist aber normal. Oder die billige Variante: Baby-shampoo. Ich denke da sind auch wenig bis gar keine giftigen und chemischen Stoffe beigemischt die der Kopfhaut schaden könnten.

Auch Glätteisen und Lockenstab würd ich nur selten benutzen und nach dem duschen die haare nicht mit billigen Sprays einsprühen, lieber ein gutes reines ätherisches Öl in die spitzen geben.

einfach ausprobieren und sehen ob es wirkt :)

...zur Antwort

Ich wollte auch immer etwas mit Kunst machen :) Ich würde dir empfehlen Bewerbungen für Praktika zu verschicken. In Designbüros für Industrie-Design (dort entwerfen sie Produkte die viel mit Technik zu tun haben und auch handlich, praktisch, ökonomisch und sowas sein müssen), für Grafikdesign, technisches Zeichnen oder Kommunikationsdesign (Flyer, Plakate, websiten, werbung, etc).

Persönlich finde ich Food-Design (Design für Tofuwürste, "schöne Salami", Nudeln, etc) und Animation-Design (Trick und Animationsfilme) auch noch interessant.

Wenn du wirklich, wie du sagst, nur weiter Menschen zeichnen willst, würde ich dir "bildende Kunst" sehr empfehlen. Ich glaube aber dass es das nur als Studiengang gibt. :)

...zur Antwort

also das mit dem Druck im Ohr kenn ich ;) ...auch vom Fliegen und ich bin zwar kein Arzt aber ich mach wenn es verschwunden ist auch immer alles...

Zwar nicht wirklich Krafttraining, aber Ausdauersport und Fitnessstudio oder Tauchen..Fußball, radfahren,skaten, rennen als wenn der Teufel mich hetzt -_- xD Dürfte kein Problem sein

...zur Antwort