Ich bin gerade verzweifelt?

Also, ich versuche euch mal mein Problem zu schildern, so gut und knapp es geht:

Ich bin Schüler einer Berufsschule (mit beruflichem Gymnasium), in der 11. Klasse und wurde erst vor kurzem eingeschult bzw. bin ich seit dem 29.08.18 an dieser Schule. Das erste Quartal ist schon um, doch die Klausuren, welche ich noch schreiben MUSS, werden mit in die erste Quartals-Note einfließen. Nun kommen wir dazu, warum ich so verzweifelt bin. Es gab sehr komische und nachvollziehbare sowie nervige Gründe, warum ich häufig in der Schule fehlte, ich habe soweit ich weiß, die meisten Fehlstunden in meiner Stufe, welche jedoch alle bis jetzt entschuldigt sind. Ich habe bestimme ein wenig über 150 Fehlstunden und schäme mich dafür selber ;/ Ich sage mir immer, ich will mich verbessern und die Fehltage unterbinden, doch ich tu es nicht. Jetzt bin ich mir zu 100% bewusst, dass es wichtig ist, nicht so oft zu fehlen und dementsprechend habe ich mir jetzt vorgenommen heute noch sowie morgen den ganzen Tag zu lernen (Dienstag ist Schulfrei) - natürlich mit Struktur und keiner Überanstrengung. Ich muss noch die EPT-Klausur nachschreiben, welche ich heute nachgeschreiben sollte. Da ich aber erst jetzt in meinem E-Mail Postfach diese Information gelesen habe, kann ich sie leider natürlich nicht nachschreiben. Meinen Politik-Vortrag muss ich auch noch vortragen, welche ich heute nicht präsentieren konnte, da er noch nicht fertig ist (wobei ich sehr lange Zeit dafür hatte; ich könnte mich dafür selber ohrfeigen). In der letzten Stunde in Politik, habe ich abgesagt und jetzt bin ich mir ziemlich sicher, dass sich mein Eindruck in die negative Schiene begeben hat. Dazu habe ich zwei 5en in diesem Quartal (Datenbanken und Programmierung). Ich würde jetzt so gerne lernen, doch mir fehlt jetzt die Motivation, da sich diese ganzen Probleme auf einmal irgendwie gehäuft haben und ich jetzt denke, dass auch meine Versetzung gefährdet ist - bei so vielen Fehlstunden und vor allem zwei 5en. Habe ich noch Zeit, eine Versetzung zu vermeiden, da ich ja erst seit kurzem auf dieser Schule bin? Ich bin bestimmt der Einzige, mit diesen Problemen, was eine Versetzung nicht ausschließen kann? Ich bin überfordert ;/ Einen Attest muss ich auch noch vorlegen, da ich WIRKLICH krank war. Doch es ist jetzt zu spät oder nicht, ein Attest zu besorgen? Mir wurde oft eins ausgestellt. Ich brauche hilfe. Ich will lernen aber wie wenn ich in Ungewissheit lebe. Danke!

Schule, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Ausbildung und Studium
3 Antworten
ZAP, Test, Vokabeln, Lehrer, Inkompetenz: Ich brauche dringend Hilfe bezüglich dieser Punkte. Vielen Dank im voraus für eure Hife :)?

Hallo liebe Community!

Ich bin in der 10. Klasye einer Gesamtschule, und bin in Englisch im G-Kurs. Ich habe vor kurzem den Vor-Zap-Test (normale Zap - jedoch ohne ZAP bedingte Bewertung) in Englisch geschrieben und ich machte die Erkentniss, dass in diesem Test zum größten Teil (Englische-) Vokabeln vorkamen, die noch nie zuvor im Englisch-Unterricht gelernt worden sind.

Für gewöhnlich wird jede Woche ein Vokabeltest geschrieben, aber aufgrund der Inkompetenz meiner Englischlehrerin war es dementsprechend nicht möglich, und wir schrieben nur sehr sehr sehr sehr..... wenige Vokabeltests. Dazu bekommen wir Arbeitsblätter, bei denen genau, das gleiche Problem herrscht - wie bei dem Vor-ZAP-Test in Englisch.

Als ich dann im Englischbuch der 10. Klasse nach relativ viele Vokabeln suchte, die im (Vor-ZAP-)Test vorkamen, fand ich keine einzige - der vielen Vokabeln - welche in dem Test dran waren. Ist dass denn normal? Als Beispiel: "Evidence" kommt nicht im Englischbuch der 10. vor. Was soll denn das? Wo kann ich jetzt am besten Vokabeln für die ZAP lernen? Welche Vokabeln sollte ich als Beispiel im jedenfall können? Stehen villeicht im Englisch-E-Kurs Buch die Vokabeln, die für die ZAP gebraucht werden? Falls ja, habe ich eine Idee, wie an die heran komme. Selbst durch dass intensive Lesen und Filme/Serien schauen, gab es trotzdem Vokabeln, von denen ich noch etwas gehört habe.

PS: Echt traurig, wie das Bildungssystem in meinem Englisch-Kurs ist..... Danke im voraus für eure Hilfe! ;)

Internet, Englisch, Deutsch, Schule, Sprache, english, Grammatik, Lehrer, Lehrerin, Vokabeln, Zap, inkompetenz
4 Antworten
Einleitung zum Thema: Winnetou?

Ich arbeite gerade in meinem ZAP-Deutsch-Übungsheft und habe gerade eine Aufgabe zu dem Thema: Winnetou bearbeitet. Die Aufgabe bestand darin eine Einleitung zu erstellen, und das tat ich auch. Wie findet ihr die Einleitung? Wie würdet ihr sie bewerten? Gut oder Schlecht? Wenn ja, warum?

Die Aufgabe: Schreibe eine Einleitung in der du kurz die Figur Winnetou vorstellst (Wer ist Winnetou?, Wer sind seine Begleiter? Welcher Auto hat die Figur erfunden?)

Meine Einleitung:

Die Abenteuer des Indianer-Häuptlings: Winnetou

Winnetou ist eine fiktive und berühmte Figur, die vom Schriftsteller Karl May erfunden wurde. Die fiktive Figur hatte in den von Karl May geschriebenen Büchern einen großen erfolgreichen Durchbruch und durch ihn, gab es Verfilmungen, weitere Bücher sowie nach Karl May benannte Festspiele (Karl-May-Festspiele). Winnetou ist der Häuptling mehrerer Indianerstämme und hat ebenso eine sehr gute Persönlichkeit: Er ist gerecht und ehrlich. Und tapfer ist er auch. Seine treusten Begleiter sind sein Blutsbruder Old Shatterhand sowie Sam Hawkens. Der Filmschauspieler Pierre Brice verkörperte zudem in mehreren Filmen, die Figur „Winnetou“ und wurde dadurch zum beliebtesten Schauspieler in Deutschland. Er wird auch von vielen Winnetou-Fans sehr verehrt, da er die Figur „Winnetou“ in Filmen und Serien sehr authentisch spielt.

PS: Ich werde oft von meinen Mitschülern ausgelacht und von meinen Lehren (heimlich)teils auch , weil mein Deutsch nicht gut ist bzw. weil ich schlecht formuliere, sinnlose Texte verfasse und keinen guten Satzbau habe. Danke im voraus! 

Nick

Deutsch, Schule, NRW, Filme und Serien, Grammatik, Psyche, Zap
2 Antworten