Hallo! Dass das FSJ ausgenutzt wird, kann ich so bestätigen. ich hatte früher beruflich mit den verschiedensten FSJlern zu tun aus allen möglichen Branchen und es ist schon kurios, wer alles so ein FSJ ausschreibt. Natürlich gibt es auch "echte" FSJ Stellen, zB im Krankenhaus oder Tierheim. Die Stelle, die du da beschreibst, fällt für mich aber eher unter den Begriff 450 Euro Job und hat mit FSJ erst mal gar nichts zu tun (abgleitete aus dem, wie du die Stelle schilderst).

Was kann man jetzt tun? Entweder akzeptieren, dass das FSJ ne Mogelpackung ist oder sich an die Stelle wenden, die das FSJ ausgeschrieben hat und die Kritik äußern. Google mal FSJ Träger, da findest du Ansprechpartner und kannst per Mail nachfragen, was von dem FSJ im Rathaus Cafe zu halten ist.

...zur Antwort

Bin auch dafür, es einfach so zu sagen, aber vorsicht: Es gibt leider auch heutzutage noch Hausärzte, die mit Depressionen gar nichts anfangen können und das als Faulheit abtun. Sollte dir das bei deinem passieren, versuche cool zu bleiben. Sollte dir das passieren, suchst du dir einen neuen Hausarzt. Am besten vorher mal im Bekanntenkreis nach Erfahrungen fragen (ruhig auch Richtung Krankschreibung, denn die brauchst du ja nun als erstes).

Wenn du dich langfristig schlecht fühlst, solltest du dir eine Überweisung zu einem Facharzt (Psychiater) ausstellen lassen.

Vosicht auch vor übereilter Medikamenteneinnahme (Antidepressiva)! Hausärzte dürfen die zwar verschreiben, haben aber oft keine Ahnung von den Dingern. Sie machen definitiv abhängig, was man dir aber so nicht sagen wird. Da sollte dann besser ein Facharzt das richtige Mediakment verordnen.

Alles Gute!!

...zur Antwort

Naja, das wird bestimmt irgednwo vermekrt werden, aber deine Schule darf Personenbezogene Daten nicht einfach so raus geben. Will sagen: Die vermerken sich das sicher irgednwo intern, aber dieser Vermerk bleibt in deiner Schule, bzw Schulakte. Da wirst du später keinerlei Probleme haben, Ärztin zu werden, glaube mir. Überleg doch mal: Wie viele Ärzte waren wohl früher mal bei einem Psychologen oder sind es noch heute? Daran ist nichts schämenswertes.

...zur Antwort

Hi,

Ich an deiner Stelle würde es machen. Warum auch nicht? Ich kenne Leute, die in dem alter nochmal was ganz anderes zu studieren/lernen beginnen. Ist doch noch kein Alter!!

Irgendwann mit Mitte 40 ärgerst du dich, weil du eine Chance vertan hast und es nun zu spät ist. Eigentlich finde ich, dass es niemals zu spät für sowas ist, aber mit Ende 20 bist du natürlich frischer als mit Mitte 40, kannst noch "mehr ab! als später.

Hast du eventuell die Möglichkeit den BA berugfsbegleitend zu machen? Falls ja, würde ich nicht lange überlegen... Frag doch mal bei deinem aktuellen Arbeitgeber, ob er dich fördert. Immerhin profitiert er davon, wenn du ein guter Arbeitnehmer bist und dich weiter in deiner Branche qualifizierst.

...zur Antwort

wann musst du denn morgen raus? versuch doch gegen 12/ 1uhr mal, ob du pennen kannst. zur not trinkst du ein bier oä und machst dir hinterher ne wärmflasche. das geht schon. lesen hilft auch immer gut, macht mich abends zuverlässig müde.

...zur Antwort

Wenn sie den Satan anbeten würden, dann wären sie weder Muslime, Juden, Buddhisten noch christen. Ich denke mal, dass es das überall gibt. In vielen der marrokanischen Ziegendörfern glauben die menschen auch noch an schwarze Magie und eine Bekannte meinte sogar, dass diese sogar von einigen wenigen praktiziert wird. Das Christentum basiert auf dem Judentum, daher kann man davon ausgehen. Buddhisten haben je nach dem ob tibetisch, japanisch, chinesisch nicht immer Götter weil Buddha kein Gott war aber da gibts bestimmt auch böse Geister und dann garantiert auch wen der sie verehrt.

...zur Antwort

Hier mal der Tipp von mir, der Threadstellerin, an Leute die vielleicht das gleiche Problem beschäftigt und über google hier landen:

Versucht es nicht beim Facharzt, die haben unter garantie kurzfristig keinen Termin für euch. Da ich sowas wie einen Hausarzt nicht hatte habe ich einfach einen allg. Mediziner in meiner Nähe angerufen. Am Telelfon der Arzthelferin kurz geschildert was ich will, ich solle vorbei kommen war die AW, der.Doc würde dann entscheide.

End vom Lied: Stunde im Wartezimmer verbracht, 10min beim Doc, Praxis mit Rezept für Bromazepam 3mg verlassen. 1/4 Tab sollte reichen meinte er und so war es auch. Man fühlt sich nicht ferngesteuert aber gelassen.

Also, ich kanns nur empfehlen für nervöse Charaktere. Sollte aber die Ausnahme bleiben und nur in Notfällen genommen werden. Benzodiazipine (dazu gehört das Präparat) machen nach zwei drei Wochen körperlich Abhängig und der Entzug ist kein Ponyhoferlebnis. Aber dran zu kommen ist in Deutschland ein Kinderspiel.

Ich will hier auch niemanden dazu ermuntern, das Zeug zu nehmen, sondern lediglich meine Erfahrung weiter geben. Auf alle Fälle vor der Einnahme genau informieren und dann entscheiden, was ihr tut.

...zur Antwort