Alkohol, Rauchen, Drogen und Selbstverletzung- Worin besteht der Unterschied?

Hey :)

Ich habe mich, nachdem ich hier eine Frage bzw. einen Kommentar auf eine Antwort gelesen habe, gefragt, warum SvV (Selbstverletzendes Verhalten (im speziellen Ritzen)) von der Gesellschaft so gar nicht aktzeptiert wird, jedoch Alkohol, Rauchen oder Drogen wesentlich mehr aktzeptiert werden. Klar, weder Ritzen noch Drogen, Alkohol oder Rauchen sind gut für den Körper. Wenn man jedoch zuviel Alkohol trinkt (was immer häufiger auftritt scheint mir), raucht oder Drogen nimmt, zerstört man sich innerlich genauso. Und die Lebenserwartung jener sinkt auch noch beachtlich (natürlich je nach stärke des Konsums.) Ritzen ist genauso blöd, jedoch zerstört es einen nur äußerlich, die Lebenserwartung wird dadurch aber nicht maßgeblich beschränkt. Ich finde es jenen gegenüber unfair, die sich Ritzen, dass sie sehr oft als das allerletzte bezeichnet werden, wenn Alkohol, Nikotin oder Drogen doch genauso schädlich sind. Warum aktzeptiert die gesellschaft es, dass man sich innerlich zerstört, aber äußerlich muss man markellos sein? Ich finde diese innerliche Zerstörung eigl noch viel schlimmer als das äußerliche, da man das innerliche nichtmal "kontrollieren" kann. Ich kann's einfach nicht verstehen, wieso man das eine (Alkohol etc.), was genauso schädlich ist, aktzeptiert und das andere nicht, nur weil man es sehen kann? Ist es das, was so schlimm ist? Das man beim Ritzen auch äußerlich sehen kann, dass es dem betroffenen nicht gut geht und beim Alkohol alles "geheim" bleibt und man es eben nicht sehen kann? Hat jemand eine Erklärung dafür?

LG Knuddelbaerle

Alkohol, rauchen, Drogen, Nikotin, Ritzen, SvV
7 Antworten
Alkohol kaufen/verkaufen Minderjährige?!

Hey,

ich habe gestern und heute ein paar Dokumentationen über das Konsumverhalten von Jugendlichen gesehen (auf Alkohol bezogen). Unter anderem auch, dass viele Minderjährige schon an hochprozentiges kommen, wo das doch im Jugendschutzgesetzt verboten ist. Ich frage mich immer: Wie können Verkäufer denn einfach Alkohol an jemandem verkaufen, der noch sehr jung ist, ohne den Ausweis zu kontrollieren? Selbst wenn dann die Person über 18 Jahre ist, haben sie ja die versicherung das sie nichts rechtswidriges machen. Und manche lassen sich ja sogar den Ausweis zeigen und verkaufen dann trotzdem. Ich frage mich warum? Es passieren heutzutage so viele Unglücke weil junge Menschen sich die Kante geben, nur um Spaß zu haben. ich meine mal ein Bier zu trinken ist ja ok, aber man muss sich doch nicht gleich drei Wodka falschen reinhauen. Was bringt das diesen jungen Menschen mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus zu kommen, den Pflegern dort noch zusätzlich viel arbeit machen, weil die im Vollrausch auch nicht mehr richtig Fähig sind noch irgendwas zu machen, außer sich die Seele aus dem Leib zu kozen. Ich versteh das nicht, wie man sich so sehr besaufen kann, nur um Spaß zu haben. Es gibt doch genug Leute die auch ohne irgendwelche Stimmungsaufmuterer spaß haben können. Was bringt Jugendliche dazu in so jungen Jahren schon so viel zu trinken? Wie können die Verkäufer von Alkohol es zulassen, dass sie den Alkohol an Minderjährige verkaufen? Warum macht man sowas? Ich versteh das wirklich nicht :( Hat jemand vielleicht eine Erklärung dafür?

LG Knuddelbaerle

Party, Alkohol, Jugendliche, Besoffen, Jugendschutz, minderjährig
10 Antworten